BLIND BEAST (盲獣) [TV]

Blind Beast

 

Mindestens so faszinierend wie verstörend. Ein Film, der von Obsession, Kunst, Tod und Liebe handelt. BLIND BEAST behandelt so viele Themen, dass es erstaunlich ist, wie der Film all diese unter einen Hut bekommt. Besonders Highlight ist dabei der Streit zwischen Aki (Mako Midori), Michio (grandios: Eiji Funakoshi) und dessen Mutter (Noriko Sengoku) – da hatte ich wirklich eine Gänsehaut, schon lange hat mich nichts mehr so berührt und gleichzeitig geschockt wie diese Konversation (bzw. Streit). Am dem Film fasziniert einfach alles, angefangen vom Angst einflössenden Atelier, über Michios Charakter, bis hin zum sadomasochistischen Finale. Die Kamera hält das Geschehen meisterlich fest, mit Techniken, die ihrer Zeit weit voraus zu sein scheinen.

 

Ich gebe zu, ich habe den Sinneswandel Akis zuerst durchaus für real befunden, doch dieser stellte sich nur kurze Zeit später als Trugschluss heraus. Er kommt, das weiß man, aber er kommt langsam. Dann, plötzlich tritt er ein, die beiden beginnen damit, den ganzen Tag nichts anderes mehr zu tun als sich gegenseitig zu quälen. Der Schmerz, die Erregung, soll immer intensiver sein. Immer perfidere Methoden denken sie sich dazu aus, bis beide schließlich der Tod ereilt. Er war abzusehen, unumgänglich. Michios (Gefühls-)Leben bekommt einen Sinn, auch wenn dieser nur kurz anhält. Der Film bricht Tabus, jene der Zeit und jene des Landes.

 

Hinzu kommt der Ödipuskomplex, den Regisseur Masumura kurzerhand umdreht, und so ist es nicht der Sohn, der seine Mutter begehrt, sondern die Mutter, die ihren Sohn begehrt. Je länger man darüber nachdenkt, desto komplexer erscheint einem das Ganze. Warum Arte den Film aber in seiner Trashreihe zeigt, frage ich mich schon, denn als Trash würde ich BLIND BEAST nicht im Geringsten bezeichnen. Allein die angesprochene Komplexität spricht dabei für sich. Ein Filmerlebnis, dass ich nur allzu gerne wiederholen würde – ein kleines Meisterwerk.

 

(8-9/10)

 

Would you like to know more? IMDb, OFDb


Noch keine Kommentare? Sei der Erste!

Kommentieren?