»I'm pregnant.«

Knocked Up
(Judd Apatow, USA 2006)
Kino

Eines gleich vorweg: KNOCKED UP ist die wohl tabuloseste Komödie seit langem. PG-13 war gestern, R-Rated ist heute. Da kommt es dann auch schon mal vor, dass man tiefere Einblicke in den Geburtsvorgang bekommt, als einem lieb ist. Der Rest ist leider typischer Fäkal- und Vulgärhumor, der dabei aber auf erstaunlich hohem Level spielt dessen Gagdichte bisweilen extrem hoch ist. So ist die erste Hälfte dann auch die bessere, allein schon deshalb, weil sich das typische Hollywoodkitschende noch in weiter Ferne befindet und der Zuschauer zu allererst einmal an die schrägen Figuren herangeführt wird. Natürlich gleicht dabei nahezu jede der Figuren ebenfalls dem Hollywood typischen Abziehbildes. Der Typ ist Kiffer und Ulknudel, das love interest erfolgreiche Moderatorin – von den Freunden ganz zu schweigen.

Knocked Up

Ja, KNOCKED UP haut bisweilen schön auf den Putz, kümmert sich einen Dreck um Political Correctness (allein der Diskurs über Eric Bana in MUNICH ist großartig) und gibt zu Beginn sogar einen Dreck auf das traditionelle Familienleben. Im Kern – das zeigt das Ende überdeutlich – ist der Film aber erzkonservativ. Leider ist er auch eine gute halbe Stunde zu lang (129 Minuten geht das Ganze!), was man besonders in der zweiten Hälfte merkt, die vor unnötigen Szenen(aneinanderreihungen) nur so strotzt. Auch den einen oder anderen Gag hat er noch parat, den man schon mehr als einmal besser gesehen hat. Die Mischung funktioniert jedenfalls prächtig, zumindest auf eineinhalb Stunden gerechnet. Und da Komödien für mich im voll besetzten Kino erst so richtig funktionieren, was der Fall war, merkte man diesem auch an, dass nach einer Weile doch etwas die Luft raus war (Stichwort Stühle und Las Vegas).

Knocked Up

KNOCKED UP will eine erwachesene(re) Zielgruppe ansprechen, Menschen, die es selbst betrifft oder eben betreffen kann. Dabei ist er einerseits dann aber doch wieder zu infantil und doof, so dass von der eigentlichen Moral am Ende nicht viel übrig bleibt. Viele einzelne Szenen sind großartig, wie gesagt, als großes, wobei die Betonung hier auf großes liegt, Ganzes, funktioniert der Film aber nur bedingt. Ich bin sicher, dass wenn man noch ein oder zweimal rumgeschnitten und das Ganze etwas gekürzt hätte, eine Komödie herausgekommen wäre, die einen gewissen Staus erreicht hätte (in den Staaten lief er ja bereits sehr erfolgreich). So ist KNOCKED UP aber keinesfalls mehr als eine nett unterhaltende, kurzweilige RomCom, die bei näherer Betrachtung doch genügend Anlass zur Kritik gibt. (6-7/10)


6 Kommentare zu “»I'm pregnant.«”

  1. August 14th, 2007 | 17:33

    Also ich habe ihn noch nicht gesehen, aber alleine der mir bereits von einer guten Freundin nahe gebrachte Dialog

    "I'm pregnant!" "… with emotions?"

    hat mir auf den Film doch recht große Freude gemacht.
    Ich wundere mich, dass du den Fäkalhumor so stark in "Knocked Up" zu finden glaubst, weil: Habe bis jetzt immer das Gegenteil gehört.

  2. August 14th, 2007 | 17:47

    Oh, da bin ich mir sogar ganz sicher, denn da wird von Scheiße mit Schamhaar, das aussehen soll wie ein Teddy, über Augenentzündung durch Fürze, bis hin zum Gynäkologeneinblick nichts ausgelassen!

  3. August 14th, 2007 | 19:29

    Zu lang war er, da stimme ich dir zu, aber gegen den Vulgärhumor hatte ich jetzt nichts einzuwenden, dass ist man ja inzwischen aus amerikanischen Komödien gewöhnt, fand das ganze dann in Knocked Up fast "intelligent" (wenn man in diesem Zusammenhang überhaupt sagen kann). Der Munich-Spruch war natürlich klasse, die Szene mit den Stühlen fand ich persönlich aber auch zum Schießen.

    Da der Humor dem "Vorgänger" sehr ähnlich ist, würde ich sagen, dass wem 40 YEAR OLD VIRGIN gefiel, auch der hier gefallen wird.

  4. August 14th, 2007 | 21:27

    VIRGIN habe ich noch nicht gesehen, werde ich aber bei Gelegenheit mal nachholen… :wink:

  5. August 15th, 2007 | 15:40

    Hey, die Filmkritik gefällt mir. Glaub den Streifen schau ich mir mal an. Die Schauspielern hat mir ohnehin schon in Greys Anatomy gefallen :)

  6. August 15th, 2007 | 15:54

    [quote comment="1490"]Hey, die Filmkritik gefällt mir. Glaub den Streifen schau ich mir mal an. Die Schauspielern hat mir ohnehin schon in Greys Anatomy gefallen :)[/quote]

    Danke für die Blumen. :smile: Ich kannte das – zugegeben – nette eye candy gar nicht, schaue aber auch kein GREY'S… :wink:

Kommentieren?