Stallone über sein Remake des Mannes, der rot sieht

Death WishMehr als zwei Monate ist es nun schon her, dass Sylvester Stallone die Idee hatte, Bronsons Klassikervehikel DEATH WISH zu remaken. Jetzt spricht Stallone erneut über seine Pläne zum Remake:

"'I think Death Wish, if it were done today, would be volcanic,' Stallone said. 'The idea of Jeff Goldblum being a mugger who breaks into an apartment is very simplistic. It gives you an idea how bad the elevation of violence has become. I would focus on defense attorneys, I would focus on [the people] allowing this crap to happen — not so much the guy on the street. It’s like, 'Who permits it?'

'What if it happened to you, that your daughter was grabbed and her eyes were put out? Would you want to sit there and defend that guy?' (…)" (BeyondHollywood.com)

Zu begrüßen wäre das Ganze ja – obwohl ich das Original sehr schätze -, zumal Stallone ja nicht gerade der Typ ist, der von Rachefilmen keine Ahnung hat… Leider dürfte bei einem Remake der reaktionäre, konservative Aspekt des Ganzen wohl verloren gehen, denn in den 70ern war eben doch noch mehr möglich. Wobei, haben Filme wie zuletzt DEATH SENTENCE und THE BRAVE ONE nicht gezeigt, dass man auch heute noch erzkonservatives und bisweilen auch faschistoides Kino machen kann…?


Tags , , ,

Noch keine Kommentare? Sei der Erste!

Kommentieren?