'Standard Operating Procedure': Trailer zur Morris Doku

Bisher kenne ich ja nur The Fog of War von Dokufilmer Errol Morris. Dieser hat mich damals so was von gepackt, dass ich seinen Neuen, Standard Operating Procedure, der auf der diesjährigen Berlinale mit dem Silbernen Bären geehrt wurde, kaum mehr erwarten kann. Das Thema ist einmal mehr eines, über das die meisten wohl eher das Tuch des Schweigens legen würden: Die Folterfotos im irakischen Militärgefängnis Abu-Ghuraib. Erstaunlich auch, dass der Trailer (480p/720p/1080p) erst jetzt offiziell erschienen ist, obwohl der Film ja bereits letzten Monat in Berlin lief. Deutscher Kinostart ist der 29.05.

‘Standard Operating Procedure’


Tags , , , ,

8 Kommentare zu “'Standard Operating Procedure': Trailer zur Morris Doku”

  1. spidy (36)
    März 22nd, 2008 | 18:30

    SOP kannst du vergessen, der Film ist eine Niete! Looking out of the frame – bäh, kotz! :-(((((

  2. März 22nd, 2008 | 18:39

    Hmm, Du bist schon der Zweite, der vom Film alles andere als angetan war, mach(t) mir doch keine Angst… :cry: :wink:

  3. März 23rd, 2008 | 13:50

    Aber du bist ja für diesen Krieg und überhaupt für alles, was mit US und Army zu tun hat, oder?

  4. März 23rd, 2008 | 14:42

    Aber du bist ja für diesen Krieg und überhaupt für alles, was mit US und Army zu tun hat, oder?

    :nocomment:

  5. März 23rd, 2008 | 16:52

    Aber du bist ja für diesen Krieg und überhaupt für alles, was mit US und Army zu tun hat, oder?

    Fängst Du jetzt etwa schon an wie Rudi!? Ja, für den Militäreinsatz im Irak bin/war ich, aber für Folter(Fotos) sicherlich nicht. :razz:

  6. Thomas H. (138)
    März 23rd, 2008 | 17:18

    Der Film behandelt ein wichtiges Thema, die Machart ist aber mehr als fragwürdig. Viele nachgestellten Szenen vermindern den ansonsten positiven Eindruck stark.

  7. März 23rd, 2008 | 18:17

    Aber du bist ja für diesen Krieg und überhaupt für alles, was mit US und Army zu tun hat, oder?

    Ich find das auch vollkommen gerechtfertigt, was spricht dagegen ein Land anzugreifen, dass irgendwann mal eventuell für einen gefährlich werden könnte? God save America :fall:

  8. November 5th, 2009 | 17:55

    Aber du bist ja für diesen Krieg und überhaupt für alles, was mit US und Army zu tun hat, oder?

    Ich find das auch vollkommen gerechtfertigt, was spricht dagegen ein Land anzugreifen, dass irgendwann mal eventuell für einen gefährlich werden könnte? God save America :fall:

Kommentieren?