Rückt der '24' Film näher?

Wie Cinematical berichtet, haben die Produzenten der m.M. bis dato besten TV-Serie, 24, ein neues Projekt, das sich bisher allerdings nur "Contemporary spy thriller" nennt, in Arbeit. Joel Surnow und Michael Loceff haben Martin Campbell (Casino Royale) mit der Regie beauftragt, für United Artists (genau, das Studio, das Tom Cruise zu einem großen Teil besitzt) diesen vermeintlichen 24-Film zu drehen. So oder so wird man sich aber noch etwas gedulden müssen, denn erstmal macht Campbell Mel Gibsons neuen Film – und im Herbst diesen Jahres gibt es ja dann auch schon das Prequel zu Season 7.


Tags , , , , , ,

2 Kommentare zu “Rückt der '24' Film näher?”

  1. April 30th, 2008 | 19:39

    Beste Serie?

    Ich fand die ersten drei Staffeln großartig, dann ging's ganz schön bergab. Season 6 ist wieder ganz ok, sofern man mal die letzten 6 Folgen weglässt. Auf den Film freue ich mich mit Abstrichen dennoch. Hoffe nur, sie werden den Rassissmus der Serie dann endlich überwinden.

  2. April 30th, 2008 | 19:47

    Klar wurde es sukzessive repetitiv, aber das ändert nichts daran, dass das Konzeptz immer noch jedes Mal aufgeht: Wo sonst hat man solch ein Tempo, wo solch tolle Action, wo solch ein tolle, mit Abstrichen, funktionierendes Konzept? Und dass 24 für die meisten politisch unkorrekt ist, dass sich die Balken biegen, gehört mittlerweile auch irgendwie dazu – ich meine, in DEN Situationen!? Da würde wohl jeder bisweilen zu 'außerordentlichen' Maßnahmen greifen, oder? (und hey, es sind nicht immer ausländische Terroristen)

Kommentieren?