'Valkyrie': Stauffencruises Film kostenlos sehen!


Zumindest die ersten sechs Minuten aus Valkyrie kann sich jeder kostenlos und legal anschauen (480p/720p/1080p). Ich für meinen Teil verzichte darauf, denn der Film steht ja bereits vor der Türe (auch wenn der deutsche (!) Anfangsmonolog von Cruise schon jetzt ein Klassiker zu sein scheint). Den restlichen Film gibt es ebenfalls kostenlos, dafür muss man aber Lehrer oder sonstiger Pädagoge sein. Das kostenlose Lehrer-Screening findet am Sonntag, 25.01. – also erst nach dem offiziellen Start – in Städten in ganz Deutschland statt. Karten kann man sich beim BildungsCent e.V. besorgen.

Ja, die Verantwortlichen scheinen wirklich nichts auszulassen, um den Film unters Volk zu bringen, denn auch bei uns in der Schule liegen bereits seit Wochen die Infobroschüren zum Film (immerhin mit einer schönen Chronologie der Ereignisse) aus. Fairerweise will ich aber auch anmerken, dass es zu schulisch relevanten Filmen ständig solche Lehrer-Screenings gibt.

(Via So Do Media)


Tags , , , , , , , , ,

6 Kommentare zu “'Valkyrie': Stauffencruises Film kostenlos sehen!”

  1. Januar 11th, 2009 | 18:05

    Muss man den Sinn des halb deutschen, halb englischen Monologs verstehen? Wieso switcht das in der Mitte plötzlich? Irgendwie alles leicht unnötig, oder nicht. Bin trotzdem sehr auf den Film gespannt.

  2. Januar 11th, 2009 | 18:11

    Wie gesagt, habe ihn nicht gesehen, nur darüber gelesen – und ja, genau so cheesy soll er sein …

  3. Januar 11th, 2009 | 18:59

    Herrlich, Staufie hat ne Augenklappe weil sein Kübelwagen nicht ansprang. :fall: :mrgreen:

  4. habi (14)
    Januar 12th, 2009 | 11:34

    gott wasn schrott

  5. dani (1)
    Januar 14th, 2009 | 13:30

    Habe wirklich schon bessere Stauffenberg Filme (teilweise auch Dokumentationen) gesehen. Warum muss bloß immer alles verhollywoodet werden??

  6. Januar 15th, 2009 | 16:45

    ach, ich fand ihn äußerst sehenswert. der singer hat ein gespür für bilder und als history-thriller ist das ganze sehr spannend inszeniert, auch wenn jedem der ausgang bekannt ist (gerade hierin zeigt sich doch, dass der film funktioniert). und warum regen sich bloß so viele über die tatsache auf, dass der cast vorwiegend aus britischen und amerikanischen schauspielern besteht? wenn es danach geht, dürfte spielberg mit liam neeson auch nicht "schindler's list" gedreht haben.

    und dennoch muss man cruise nicht mögen. ist vielleicht mit mel gibsons "Apocalypto" zu vergleichen, den ich auch sehr mochte, obwohl sein macher nachweislich ein a****loch ist.

Kommentieren?