Warum nicht mal Urlaub im Paradies machen?

[Trigami-Anzeige]

Der Sommer ist traditionell natürlich die Phase, in der man seine freie Zeit im Urlaub verbringt, keine Frage. Während es die meisten jedoch an klassische Ziele wie Mallorca oder die Karibik verschlägt, wäre es doch mal etwas Anderes beispielsweise nach Dubai, in die Vereinigten Arabischen Emirate, zu fliegen und dort Urlaub zu machen – wie ein König eben. Diese Möglichkeit bietet EWTC – Emirates World Travel Cologne, einer der führenden Reiseveranstalter für den arabischen Raum, mit Zielen wie Oman, Qatar, Bahrain, aber auch Zielen wie Thailand oder Mauritius unter anderem auch im Rahmen seiner Sonderreisen. Diese Sonderreisen führen Sie direkt ins Wahrzeichen Dubais, das Hotel Atlantis, The Palm. Tauchen Sie ein in die verlorene Stadt Atlantis', die nicht nur als Namenspate herhielt, sondern wo Sie sich auch mindestens so fühlen wie in einer vergessenen Stadt von unfassbarer Schönheit und von großartigem Glanz – allein der Spa, die Quasi-Erholung von der Erholung, umfasst eine Gesamtgröße von mehr als 1.800 Quadratmetern!

Auch aus architektonischer Sicht ist das Palm eine wahre Augenweide auf der künstlich aufgeschütteten Insel, die Sie sicher auch schon im Fernsehen bestaunen durften. Doch damit noch nicht genug: eine Weltklasse Küche wartet auf Sie, pädagogische Beschäftigungen für Ihre Kinder (beispielsweise eine Begegnung mit Delfinen), eine 'Lost Chamber' und unzählige andere Attraktivitäten auf einer Gesamtfläche von 46 Hektar. Im Rahmen der Sommerpromotion erwarten Sie für Ihre Kindern sogar Sonderkonditionen (aber schnell, nur noch bis 20.09.). Noch nicht überzeugt? Vielleicht tun dann ja die erwähnten Sonderreisen ihr Übriges oder eine umfassende Telefonberatung ihr Übriges. Wie wäre es mit 8 Tagen Dubai, inklusive 6 Übernachtungen und einer deutschsprachigen Reiseleitung vor Ort? Flughafentransfer, Reiseführer, Sicherungsscheine und Flughafentransfer? Das alles bietet Ihnen EWTC bereits ab 1.599 EUR pro Person. Fertige Reisetermine, persönliche Beratung und Flugzeiten (für Deutschland, Österreich und die Schweiz!) finden Sie hier ebenfalls. Nutzen Sie diese Chance und erleben Sie einen richtigen Urlaub, keinen Massentourismus wie in der Deutschen liebsten Urlaubsziele – getreu dem Motto Tausendundeine Nacht trifft auf Atlantis trifft auf atemberaubende Erholung.


Tags , , , , , , , ,

13 Kommentare zu “Warum nicht mal Urlaub im Paradies machen?”

  1. Chrisi (3)
    August 20th, 2009 | 22:29

    wozu in die hitze reisen, wenn das gute liegt so nah ;-)

  2. August 21st, 2009 | 13:08

    Du hast einen Leser verloren.

  3. August 21st, 2009 | 13:14

    Du hast einen Leser verloren.

    Das stört Dich wirklich so sehr!? Ich meine, andere haben aufblitzende Banner im Blog oder Ads direkt im Post – und so was hier kann man doch getrost ignorieren … Schade! :-(

  4. Peter von Frosta (31)
    August 21st, 2009 | 17:21

    Also das deine Werbung auf einmal als neuer Beitrag in meinem Newsreader erscheint finde ich auch uncool…

  5. August 21st, 2009 | 18:04

    Jup, kann ich schon verstehen, aber warum denn der Aufstand!? Nur weil ich gerne auch bissl Geld damit verdienen mag? Es kostet mich auch viel Zeit, das Blog, da wird das doch wohl erlaubt sein, oder? Und morgen ist der Post schon nicht mehr ganz oben – einfach ignorieren, danke. ;-)

  6. August 21st, 2009 | 23:07

    Das ist echt eine neue und besonders ekelerregende Form von Werbung… absolut leserunfreundlich. Damit verlierst du Leser, ganz gewiss.

  7. Kickaarrrrr (1)
    August 22nd, 2009 | 11:40

    dann mach lieber rechts nen banner hin …das is weitaus weniger nervend als so ne scheiße.

  8. Peter von Frosta (31)
    August 22nd, 2009 | 12:50

    Nur weil ich gerne auch bissl Geld damit verdienen mag? Es kostet mich auch viel Zeit, das Blog, da wird das doch wohl erlaubt sein, oder? Und morgen ist der Post schon nicht mehr ganz oben – einfach ignorieren, danke. ;-)

    Ich habe absolut kein Problem wenn du mit deinem Blog auch Geld verdienst. Aber du vermischst Werbung mit Content.
    Kaum jemand wird blind ständig auf deine Webseite gehen, sondern per RSS Reader (egal ob jetzt google Startseite oder tatsächlicher Reader) auf neuen Inhalt hingewiesen werden. Und dort ist nicht ersichtlich das es Werbung ist (auch wenn du das ganz oben im Artikel so markiert hast).
    Du könntest wenigstens die Überschrift taggen.

    Also ich den Artikel aufgerufen hatte wollte ich einen Artikel lesen, stattdessen bekam ich Werbung. darauf läufts hinaus.

  9. August 22nd, 2009 | 13:52

    Ich werde mir mal ein paar Gedanken dazu machen, sicher ist aber, dass kommende Anzeigen auch im Titel markiert werden, das mit dem Feed ist vollkommen richtig, Peter.

  10. August 22nd, 2009 | 14:35

    Werbung in eine gesonderte Kategorie. Kategorie vom Feed ausschließen.
    http://www.texto.de/kategorie-.....essen-800/ z.B.

    Wäre dann aber auch nur eine Lösung, wenn die Trigami-Leutchen in ihren Kampagnen nicht sowas schreiben wie Der Beitrag muss überall sichtbar sein und darf unter keinen Umständen versteckt werden. Huuuuh. ;)

  11. August 22nd, 2009 | 14:52

    Ja, ich habe vor in Zukunft im Titel als erstes "Werbung:" zu schreiben, das dürfte ja auch erstmal Markierung genug sein …

  12. August 22nd, 2009 | 17:45

    Trigami-Anzeigen find ich auch immer sehr problematisch. Vor allem, wenn sie so rein gar nichts mit dem Inhalt des Blogs zu tun haben (+ die Leser auch nicht zur Zielgruppe der Werbung gehören). Dann lieber Bannerwerbung und/oder Linkverkauf.

  13. August 22nd, 2009 | 17:54

    Vor allem, wenn sie so rein gar nichts mit dem Inhalt des Blogs zu tun haben (+ die Leser auch nicht zur Zielgruppe der Werbung gehören).

    Andererseits ist aber gerade das auch ein Vorteil. Dadurch, dass die Werbung nichts mit dem Thema gemein hat, kann man ja gar nicht erst korrumpiert werden. Und wenn ich hier bezahlte Werbeposts für bspw. Kinos schreiben würde, hätte ich damit ein viel größere Problem.

Kommentieren?