Mobil ins Internet wo und wann Sie wollen

[Trigami-Anzeige]

Viele kennen das Problem: man wohnt abseits der Stadt, auf dem schönen Land, wo die Welt noch in Ordnung zu sein scheint. Nachteile? Welche Nachteile, hier ist doch alles buchstäblich im Grünen? Nicht ganz, denn mit der Internetanbindung könnte es vielleicht etwas schlecht aussehen, zumal in der heutigen Zeit Highspeed-Internet eigentlich selbstverständlich sein sollte, oder? Surfstick heißt das Zauberwort, das man derzeit an allen Ecken zu hören scheint. Stick ins Notebook eingesteckt, fertig, los. Egal ob man sich gerade zu Hause auf dem Land oder draußen im Wald befindet, die Internetanbindung kann man quasi überall mit hinnehmen. Mit dem FONIC-Surf-Stick zahlt meine keine monatliche Grundgebühr, sondern kauft sich einmalig das Surf-Stick-Startpaket für gerade mal 39,95 EUR. Die Simkarte und der Versand sind hierbei natürlich inbegriffen. Doch damit noch nicht genug, denn hier gibt es keine Vertragsbindung, keine Grundgebühr und kein Mindestumsatz.

Mit der Tagesflatrate für gerade mal 2,50 EUR pro Tag surft man schnell durchs Internet, und dank eines Kostenairbags zahlt man pro Monat nicht mehr als 25,00 EUR für diese Flatrate, denn nutzt man diese im Monat mehr als 10 Mal, werden die Kosten, die sonst oftmals explodieren, sanft gestoppt. Kostenschutz nennt sich das Ganze und dürfte vor allem für die jüngeren Surfer äußerst interessant sein.

Der FONIC Surf-Stick selbst ist kinderleicht zu installieren: Simkarte in den Stick einlegen, einstecken und die Installation startet ganz von allein – es sind also keinerlei technischen Kenntnisse von Nöten. Unterstützt werden dabei alle gängigen Betriebssysteme, natürlich auch Mac. Benötigt man neues Guthaben zum Surfen, muss man dafür nicht einmal zum nächsten Laden rennen, sondern man kann ganz bequem per SMS oder kostenlosem Anruf sein Guthaben aufladen. Auf Wunsch kann man auch jeden Monat einen gewissen Betrag aufladen lassen, ganz automatisch. Auch Stiftung Warentest war vom FONIC Surf-Stick begeistert und attestierte FONIC den günstigsten Tarif für Wenig- und Vieltelefonierer. Und auch die weiteren Auszeichnungen sprechen natürlich für sich. Die Netzabdeckung basiert dabei auf dem o2-Netz. Vorbei also die Zeiten, wo man sich fühlte, als hätte man das Internet verpasst oder würde noch immer hinter dem Mond leben, nur weil man für den Seitenaufbau noch immer eine halbe Ewigkeit benötigt. Internetzugang immer und überall.


Tags , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare? Sei der Erste!

Kommentieren?