Die Gewinner der Golden Globes 2011


Ich habe die Show zwar nicht komplett geschaut (hallo Müdigkeit), aber das, was ich gesehen habe, war gar nicht mal so schlecht. Das mag vor allem an Ricky Gervais gelegen haben, der mir zwar ein Begriff ist, den ich aber noch nie in action gesehen hatte. Jedenfalls war fast jeder Schuss ein (Voll-)Treffer, und auch die Gewinner der eigentlichen Awards gehen zum größten Teil in Ordnung. Am meisten freut es mich natürlich für The Social Network, der ja in der Tat der beste Film des letzten Jahres war. Auch Natalie Portman und Colin Firths Auszeichnungen gehen absolut in Ordnung, nein, sie waren nur konsequent. Die Liste aller Gewinner findet sich in der IMDb, Gervais' Eröffnungsrede hier:

Übrigens, mit tvister verpasst man keine Award-Show mehr.

Foto: Joe Shlabotnik


Tags , , , , , , ,

4 Kommentare zu “Die Gewinner der Golden Globes 2011”

  1. JMK (50)
    Januar 17th, 2011 | 18:20
  2. Januar 17th, 2011 | 18:38

    Danke!

  3. RC (3)
    Januar 18th, 2011 | 6:42

    Man sollte vielleicht noch ergänzen, dass Ricky Gervais wegen seinem grandiosen Auftritt (mir hat es auch so richtig gut gefallen) dort voraussichtlich nie wieder eingeladen wird. Er war denen einfach zu ehrlich. Man hat ihm wohl auch schon zu verstehen gegeben, dass man deswegen seine Filme nicht mehr nominieren wird.

    http://www.popeater.com/2011/0.....en-globes/

    Der eine Kerl von der Hollywood Foreign Press Association (die veranstalten das Ganze) hat auch schon während der Show gesagt, dass Gervais nicht mehr wegen Hilfe zu ihm kommen braucht, mit seinen Filmen. Gelacht hat er dabei zunächst nicht und sich dann erst später mühsam eines abgerungen.
    Ich habe es fast komplett geguckt und hätte es ohne Gervais Unterhaltung auch nicht gepackt (finde solche Shows normalerweise unheimlich langweilig).

  4. Januar 18th, 2011 | 17:23

    [...] Gervais Eröffnungsrede der Golden [...]

Kommentieren?