Frankreichs Entführung der Landshut: 'The Assault' Trailer

1994 kapern islamische Terroristen eine Air France-Maschine mit 227 Passagieren an Bord. Deren einzige Chance ist die Anti-Terror-Einheit GIGN (Groupe d'Intervention de la Gendarmerie Nationale), quasi das französische Pendant der GSG9. The Assault (L'assaut) zeichnet diese schrecklichen 48 Stunden nun nach, in denen es um Leben und Tod ging. Die Geschichte und vor allem der Trailer, der in kühlem grau gehalten ist, erinnern nicht von ungefähr an die Entführung der Landshut im Jahre 1977, bei der die frisch gegründete GSG9 ihre Feuertaufe erlebte. In Frankreich kam der Film bereits vor einem Jahr in die Kinos, in den Staaten ist es am 06. April so weit (limited).

(Via Filmstalker)


Tags , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare zu “Frankreichs Entführung der Landshut: 'The Assault' Trailer”

  1. März 26th, 2012 | 22:06

    Vor zwei Wochen gesehen. Einer der schlechtesten Filme, die ich dieses Jahr bisher gesehen habe. Der Film wirkt durch seine Farbgebung teilweise schon wie ein Schwarz-Weiß Film, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss. Allerdings ist die Erzählweise sehr komisch strukturiert. Erst werden die Terroristen und ihre Absichten verstärkt thematisiert, um diese dann in der zweiten Hälfte komplett zu ignorieren und den Fokus auf einen steif spielenden GIGN-Mann zu legen. Das wird dabei alles so ungemein langsam und spannungsarm inszeniert, dass man es fast nicht glauben kann, was hier mit einem derartigen Thema gemacht wird. Man meint der Showdown könnte nochmal was rausreißen und den Film eventuell noch knapp ins Mittelmaß retten, aber nein. Bringt auch nichts. Wirklich ganz ganz schwac – leider. 3.5/10

  2. März 26th, 2012 | 22:08

    Oha, das klingt ja vernichtend! Dass es fast aussieht wie SW, wird ja schon im Trailer deutlich (warum auch immer). Aber dass der so spannungsarm ist? Hätte ich nicht gedacht.

  3. März 28th, 2012 | 23:44

    Mich würds aber wirklich interessieren, was du von dem Film hälst. Falls du ihn dir nochmal ansiehst, hätte ich absolut nichts gegen einen Kurzkommentar. ;)

Kommentieren?