Eli Roth zeigt Ureinwohnern im Amazonas 'Cannibal Holocaust'


Für seinen Kannibalen-Film The Green Inferno, dessen Produktion in zwei Wochen beginnen soll, hat Regisseur Eli Roth 'Ureinwohner' im Amazonas besucht und ihnen Ruggero Deodatos Kannibalen-Klassiker Cannibal Holocaust gezeigt (der auch im Special Program der diesjährigen Viennale zu sehen ist). Es war der erste Film, den der Amazonas-Stamm je zu sehen bekommen hat und so dürfte es auch nicht weiter verwundern, dass sie ihn für eine Komödie hielten – O-Ton Roth: "They thought it was a comedy!" (Movieline) Eigentlich wollte man ihnen zuerst E.T. the Extra-Terrestrial oder The Wizard of Oz zeigen, dann entschied man sich aber für Deodatos Film, um zu sehen, wie sie damit umgehen würden. Mit dieser Aktion wollte Roth Statisten für seinen Film gewinnen, viele der 200 Dorfbewohner hat das Produktionsteam dadurch wohl rekrutieren können.

(Via Nerdcore)


Tags , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare? Sei der Erste!

Kommentieren?