'Evil Dead' Remake kommt komplett ohne CGI aus


Derzeit sind alle Augen der Horror-Fans auf das Evil Dead-Remake gerichtet, dessen neuer Red Band Trailer die Latte ziemlich hoch legt. Und als wäre das nicht schon genug, wurde nun auch bekannt, dass Evil Dead auf das verzichtet, was bei den meisten modernen Horrorfilmen leider die Regel ist: schlechte CGI-Effekte. Wie Regisseur Fede Alvarez bekannt gab, verzichtet sein Remake komplett auf CGI. Ja, richtig gehört, Evil Dead wird keine Effekte aus dem Computer haben, sondern alles ist practical. Schaut man sich besagten Red Band Trailer an, fällt es einem fast schon schwer zu glauben.

"We didn’t do any CGI in the movie. There’s no CGI in the movie. Everything you will see is real, which was really demanding. This was a very long shoot, 70 days of shooting at night. There’s a reason people use CGI it’s cheaper and faster, I hate that. We researched a lot of magic tricks and illusion tricks", meint Alvarez im Interview. Und zur wahrscheinlich bald berühmt-berüchtigten 'Arm-absägen-Szene' meint er: "She goes for the knife, you see her arm, she starts going for it. And you think they’re going to cut away at any moment, but we don’t. She just goes for it and screams and the arm breaks and falls."

Na, wenn das mal nicht die Vorfreude ins Unermessliche treibt, dann weiß ich auch nicht. Allein für die praktischen Effekte und den kompletten Verzicht auf CGI (soweit man den Aussagen denn Glauben schenken kann) hat Alvarez jetzt schon einen Orden verdient. Kudos to you! Deutscher Kinostart ist am 25. April.

(Via ScreenCrush)


Tags , , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare? Sei der Erste!

Kommentieren?