'Casino' – Ein filmisches Meisterwerk

Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Schon vor über 20 Jahren schuf Regisseur Martin Scorsese einen seiner besten Filme und ein Meisterwerk des Kinos: die Rede ist natürlich von Casino. Als Hauptdarsteller konnte er abermals Robert De Niro gewinnen, mit dem er zuvor bereits in Streifen wie Kap der Angst, Taxi Driver oder auch dem Epos Good Fellas zusammengearbeitet hat. Auch wenn Casino im Vergleich zu letztgenanntem ein völlig anderer Film ist, so gibt es doch Parallelen. Die wichtigste ist die Erzählung rund um die Mafia.

Im Auftrag der Chicagoer Mafia leitet De Niro als Sam "Ace" Rothstein nämlich ein Casino in Las Vegas. Dummerweise verliebt er sich in die Prostituierte Ginger, von keiner geringeren gespielt als Sharon Stone, die für diese Rolle sogar für einen Oscar nominiert wurde. Trotz ihrer Drogeneskapaden und anderer ungünstiger Vorzeichen heiraten die beiden und das Unheil nimmt seinen Lauf. Da Ginger von ihrer Drogensucht nicht loskommt, soll Sams Freund Nicky Santoro seine Frau im Auge behalten. Jedoch kann Nicky, grandios verkörpert von Joe Pesci, die Finger von Ginger nicht lassen und beginnt eine Affäre mit ihr. Zudem verfällt Nicky mehr und mehr dem Geld und baut in Las Vegas seine eigene kleine Organisation auf, was ihn in das Visier des FBI geraten lässt.

So interessieren sich die Behörden über kurz und lang auch für Sams Geschäfte und stellen überrascht fest, dass der Manager überhaupt keine Lizenz für seinen Job vorweisen kann. So langsam aber sicher beginnt die bunt leuchtende Welt von Las Vegas in sich zusammenzufallen.

Die Geschichte von Casino ist im Großen und Ganzen recht simpel und einiges an der Handlung ist auch vorhersehbar. Langeweile kommt allerdings nicht auf, denn die Story wird recht facettenreich erzählt – und das trotz einiger brutaler Szenen oft auch mit einer Menge Witz. Vor allem Joe Pesci als Nicky ist hier hervorzuheben, der wie so oft grandios in seine Rolle als furioser Giftzwerg schlüpft. Die Dialoge sind erstklassig inszeniert und auch die Kameraarbeit hätte ohne Frage eine Oscarnominierung verdient gehabt.

Nach dem Filmgenuss bekommt man gleich Lust, selbst wieder einmal eine Spielbank zu besuchen: Casino-Spiele bei All Slots spielen, beim Roulette der Kugel zuschauen oder sich beim Poker oder Blackjack den Karten widmen. Wenn man sich für ein Spiel entscheidet, stehen Spannung und Unterhaltung zwar ebenfalls im Vordergrund, jedoch gibt es auch andere Kriterien, die entscheiden, wie man sich nun den Glamour von Las Vegas wie in Casino nach Hause holt. Zum Glück gibt es oft die Möglichkeit, ein Spiel erst einmal in Ruhe zu testen, bevor man wirklich Geld investiert. Jedoch muss man sich bewusst sein, dass man erst dann etwas gewinnen kann, wenn man auch echtes Geld einsetzt. Doch was gibt es schon Schöneres, als am Ende einer Poker Partie mit einem Royal Flush den ganz großen Gewinn abzustauben? Ein wenig Sam und Nicky schlummert dann doch in uns allen …


Tags , , , , , , ,

Noch keine Kommentare? Sei der Erste!

Kommentieren?