Top Sportfilme, die Sie begeistern werden


Ein Außenseiterteam betritt das Feld. Ein ehemaliger Spieler zieht sich ein letztes Mal an, um ein letztes Mal nach dem Ruhm zu greifen. Sportfilme sind nie einfach nur Sportfilme – sie sind Geschichten über den menschlichen Geist, der über Widrigkeiten triumphiert, oder Metaphern für den kleinen Mann, der es mit den Unternehmensgoliaths und den erwachsenen reichen Kindern aufnimmt und sie in ihrem eigenen manipulierten Spiel besiegt. Manchmal riechen sie nach Teamgeist. Manchmal inspirieren sie mit Beispielen für außergewöhnlichen Individualismus. Diese Filme müssen Sie unbedingt gesehen haben!

21

Basierend auf der wahren Geschichte des MIT-Blackjack-Teams, das fast ein Jahrzehnt lang das Haus besiegte, verhilft 21 einen interessanten Einblick in Mathematik- und Wirtschaftsgeschichte und erlaubt einen Blick auf die Wissenschaft hinter intelligenten Glücksspielen. Wenn Sie selbst Ihr Glück versuchen wollen, schauen Sie hier rein. Casino bonus ohne Einzahlung.

The Way Back

Ben Affleck gräbt in seiner Darstellung eines ehemaligen High-School-Basketballstars, der als Trainer des Basketballteams seiner alten High School eine zweite Chance bekommt, eindeutig etwas Gequältes über seine eigene Sucht aus. Die Basketballszenen sind gut inszeniert und zusammengestellt – man merkt, dass Regisseur Gavin O'Connor sich mit den Körben auskennt – aber der Sport ist in vielerlei Hinsicht ein Ablenkungsmanöver; dies ist die Geschichte eines Mannes, der mit sich selbst auf Kriegsfuß steht, jemand, für den der Sport als Grund dient, weiterzumachen … aber nicht als seine Rettung schlechthin. Dies ist der seltene Sportfilm, der den Sport in seiner richtigen Perspektive hält: Er ist da, um zu helfen, aber die harte Arbeit – die muss man selbst machen.

Major League

Der Lieblings-Baseballfilm eines jeden echten Major-League-Baseballspielers. Dieser Film von David S. Ward ist eine große, unanständige Baseball-Sitcom, die sich an jedes mögliche Baseball-Klischee anlehnt. Charlie Sheens "Wild Thing" bleibt die uninteressanteste Figur, aber auch hier ist es nicht überraschend, dass sich die aktiven Spieler so sehr mit ihm identifizieren. Es hilft, dass der Film so viel Kooperation von der Major League Baseball selbst hatte, die nicht nur die Cleveland Indians, sondern auch die Big-League-Parks, vor allem das alte County Stadium in Milwaukee, nutzen durften. Außerdem ist alles, was Bob Uecker in diesem Film macht, lustig.

Diese Filme sollten Sie sich unbedingt anschauen. Sie begeistern und gehören quasi fast schon zur normalen Bildung. Glauben Sie uns, Sie werden bestimmt nicht enttäuscht werden!


Tags , , , , , ,

Noch keine Kommentare? Sei der Erste!

Kommentieren?