Für alle, die kein gewöhnliches Geschenk wollen


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Es gibt Dinge, über die freut man sich unglaublich, wenn man sie dann endlich hat. Egal ob ein teures Smartphone, eine teure, mechanische Uhr aus der Schweiz oder einen Ring – so viel sie einem persönlich bedeuten mögen, es sind alles Dinge, die auch zig andere Menschen haben. Vielleicht ist sogar in unserem Freundes- oder Familienkreis der eine oder andere vertreten, der dasselbe Smartphone, dieselbe Uhr oder denselben Ring trägt. Welche Möglichkeiten gibt es also, dennoch eine Art Unikat mit in der Tasche, am Handgelenk oder am Finger zu tragen? Entweder man kauft sich ein Modell, das ob des Alters oder der nicht vorhandenen Aktualität kein anderer haben dürfte (und selbst das schließt nicht aus, dass es Dopplungen geben kann) oder man versieht seinen Lieblingsgegenstand mit einer Gravur, so wie es www.mit-gravur.de anbietet. Der Onlineshop bietet nicht nur Schmuck wie Ringe, Anhänger oder Ketten mit besonderen Gravuren und Mustern an, sondern auch jede Menge anderer Accessoires.

Jetzt fragt man sich beim Thema Schmuck vielleicht, wie das auch Männer begeistern kann, zumal es ja meist die Frauen sind, die sich gerne mit diversen Accessoires buchstäblich schmücken. Männer belassen es meist bei ihrem Ehering oder vielleicht noch einem Armband, aber das war es dann auch schon. Der Onlineshop bietet allerdings auch durchaus Ringe an, die nicht für den Bund der Ehe stehen sowie Ketten, die dem einen oder anderen Mann durchaus stehen dürften. Formen, Farben und vor allem Mustern sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Man(n) sollte sich am besten einfach mal umschauen, zumal der Versand bereits ab Bestellungen von 20 EUR kostenlos ist. Außerdem trägt www.mit-gravur.de das Trusted Shops Gütesiegel. An Bezahlmethoden steht so ziemlich jede Option zur Verfügung, die es aktuell gibt – egal ob PayPal oder Lastschrift, Rechnung oder Kreditkarte. Und wer sich noch nicht sicher ist, was ihm oder ihr gefällt, der kann auch erst mal einen Gutschein für den Shop ordern. So ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Individuell wird es dann spätestens wieder, wenn man den Gutschein für ein einmaliges Geschenk einsetzt.


Tags , , , , , , , ,

e-Cards bekannter Filme verschicken und Sprachen lernen


Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Ich habe ja erst neulich über Filmzitate geschrieben und welche Kraft von ihnen ausgeht. Kein Tag vergeht für Cineasten, an dem sie nicht zumindest an eine Zeile aus einem ihrer Lieblingsfilme denken – wenn es nicht sogar zur Artikulation der selbigen kommt. Doch tolle Filmzitate und Dialoge für sich zu behalten ist ja durchaus langweilig. Will man nicht vielmehr alles Schöne und Tolle, das einem selbst so gefällt, teilen? Nun kann man seine Lieblingszitate natürlich seinen Freunden und Verwandten ganz einfach sagen oder per E-Mail schicken. Das ist aber meist etwas langweilig und wird der Magie des Ganzen wohl auch kaum gerecht. Wie wäre es, wenn man das Zitat, das einem die ganze Zeit schon im Kopf rumschwirrt, optisch schön an andere weitergeben könnte? Rosetta Stone, der Experte zum Erlenen von Sprachen, bietet hierfür eine ziemlich schöne und durchdachte Möglichkeit, ein klein wenig Kinomagie mit sich selbst und anderen zu teilen.

Das Zauberwort heißt e-Cards bekannter Filme. Klingt jetzt erst mal ziemlich langweilig, weil Web 1.0ig, aber das sind sie absolut nicht, im Gegenteil. Man kann sie nicht nur via soziale Netzwerke teilen und anderen eine Freude machen, sondern sie sind auch sehr schön gestaltet und nicht selten sogar besser geraten als das Originalposter. Und das Beste dabei: Man kann nicht nur viel Freude mit ihnen haben, in dem man sie mit anderen teilt, sondern auch gleichzeitig noch etwas Fremdsprachen lernen. Das beste aus beiden Welten quasi. Oh, halt, was das jetzt nicht gerade auch aus einem Film? Jedenfalls sind die e-Cards für jeden was, der Filme liebt und nicht nur großen Wert auf das visuelle Erlebnis legt, sondern für den Dialoge und Sprache ebenso wichtig für einen Film sind wie die Musik oder die Darsteller. Ich selbst muss gestehen, dass es mir bei einigen der e-Cards von Filmen ob der fremden Sprache selbst nicht allzu leicht gefallen ist, diesen sofort zu erraten. Viel Spaß!


Tags , , , , , , ,

Was uns im April in den deutschen Kinos erwartet

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Nymphomaniac Vol. II (03.04.)

Lars von Triers erster Teil seines viereinhalb Stunden langen Werks läuft schon einige Wochen in den deutschen Kinos (in nicht allzu vielen muss man wohl dazu sagen). Nun startet Vol. II des Filmes, der im Vorfeld erneut massig Aufsehen generieren konnte. Das kommt von Trier nicht ungelegen, denn es ist gute PR für seinen Film, der in der Tat alles andere als uninteressant ist. Auch wenn Teil 2 nicht ganz so komplex und optisch interessant ist, führt er die Offenbarungen der Nymphomanin Joe (Charlotte Gainsbourg) fort, die immer mehr ihres unkonventionellen Lebens ihrem Gegenüber Seligman (Stellan Skarsgård) zum Besten gibt – und natürlich dem Zuschauer (fehlt nur noch, dass sie dem Poker verfällt und sich Casinoempfehlungsseiten wie Casino Online Schweiz anschaut). Der dürfte vom ersten Part noch ziemlich geplättet sein, auch wenn die Achterbahnfahrt der Gefühle in der Fortsetzung etwas langsamer in die Kurve geht. Dafür gibt es aber Auftritte von Udo Kier, Jamie Bell und von-Trier-Regular Willem Dafoe. Man wird noch viel über diesen Film reden, da bin ich mir ziemlich sicher. Wer also die Chance hat, ihn zu sehen, der sollte diese absolut nutzen, denn von Trier ist alles andere als normales Kino!

Noah (03.04.)

Ich weiß gar nicht, wie lange schon von dieser Verfilmung die Rede war. Darren Aronofsky (Requiem for a Dream, Black Swan) stand dabei schon ziemlich früh als Regisseur fest, was ich schon damals als sehr interessante Entscheidung empfand. In seinem 138-Minuten-Spektakel erzählt Aronofsky nun die biblische Geschichte des Noah und seiner Arche, die mit dessen Familie und allen nur erdenklichen Tieren als einziges die große Sintflut überlebt hat, die Gott schickte. Das klingt schon danach, als würde das nicht allen gefallen. Und dürfte es auch nicht weiter wundern, dass der Film schon im Vorfeld für Diskussionen zwischen verschiedenen religiösen Gruppen sorgte. Der Trailer sieht jedenfalls ziemlich gut aus, man darf also in jedem Falle gespannt sein.

The Amazing Spider-Man 2 (17.04.)

Huch, da ist ja schon der zweite Teil des Spider-Man-Reboots von Marc Webb (der übrigens erst kürzlich bekannt gab, dass es keinen dritten Teil mit ihm geben wird), dessen ersten Film ich bis heute nicht gesehen habe, der allerdings doch ziemlich gut rezipiert wurde. Im Sequel geht es – wie der Name schon sagt – um Oberschurke Electro, gespielt von Jamie Foxx. Doch damit nicht genug, denn es warten noch andere Bösewichte auf Spider-Man Peter Parker (Andrew Garfield) – Rhino und Green Goblin sind nämlich auch mit von der Partie. Comicfans dürften also garantiert auf ihre Kosten kommen. Und dann ist da ja auch noch Rotschopf Emma Stone …

The Lego Movie (10.04.)

Für viele ist es wohl die Erfüllung eines Lebenstraums, für andere ist es ein in China umfallender Reissack: Lego kommt auf die große Leinwand und vereint nicht nur die kleinen gelben Männchen, sondern auch alle erdenklichen Superstars aus der Filmwelt, die man so kennt. Sie versuchen natürlich einmal mehr die Welt vor einem bösen Tyrannen zu retten – zumindest die Welt aus Lego. Den kleinen gelben Figuren leihen dabei große Namen wie Elizabeth Banks, Will Arnett, Alison Brie, Morgan Freeman und Will Ferrell ihre Stimmen. Das wird sicherlich nicht nur die Kleinen in die Lichtspielhäuser treiben, denn wir wissen alle, dass es auch genügend Große Fans der Plastiksteine gibt.


Tags , , , , , , , , , , ,

Sponsored Video: 'Helix' ab 10. April exklusiv auf Syfy

Es dürfte mittlerweile keinen mehr verwundern, dass viele vor allem junge Zuschauer lieber Serien als Filme schauen. Der Erfolg von Serien in den letzten Jahren hat drastisch zugenommen, das Fanboytum hat auch bei Serien Einzug erhalten. Selten wurde einem Film so entgegengefiebert wie der letzten Episode einer Serie, die Woche für Woche Millionen Menschen an die Fernseher brachte. Das liegt natürlich auch zu einem Großteil daran, dass Serien immer besser werden – sowohl inhaltlich als auch vom Produktionsaufwand her. Das soll nicht automatisch heißen, dass teuer mit gut gleichzusetzen ist, aber die Produzenten und Macher sind sich bewusst, dass sie dem Zuschauer auch Zuhause Kinoqualität bieten müssen. Ab dem 10. April ist in Deutschland eine dieser neuen Serien zu sehen, nämlich Helix. Hardcorefans, die alles verschlingen, was frisch in den USA gestartet ist, werden die Serie schon kennen, alle anderen haben ab dem 10. die Chance auf Syfy mitzufiebern. Worum es geht?

"Helix ist eine spannende, brandneue US-Serie, in deren Focus ein Team von Wissenschaftlern des amerikanischen Zentrums für Seuchenbekämpfung steht, das zur Hightech-Forschungseinrichtung Arctic BioSystems reist, um den potenziellen Ausbruch einer Seuche zu untersuchen. Dem Team steht ein furchterregender Kampf um Leben oder Tod bevor, der den Schlüssel zur Rettung oder völligen Ausrottung der Menschheit beinhaltet. Diese tödliche Bedrohung ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs, denn während sich der Virus ausbreitet, kommt eine weitere, furchtbare Wahrheit ans Tageslicht."


Das dürfte also nicht nur für Fans von Sci-Fi- und Thriller-Serien etwas sein. Ihr denkt jetzt aber bestimmt: 'Was, Syfy, was ist das denn für ein Sender!?' Syfy ist ein Pay-TV-Sender, der sich auf Film- und Serienfans eingeschossen hat, die die Genres Fantasy, Mystery, Abenteuer und Sci-Fi lieben. Syfy bietet Produktionen in HD und mit Originalton-Option, sodass auch all jene auf ihre Kosten kommen, die alles im Original sehen wollen. Dabei ist Syfy digital über Kabel und Satellit empfangbar. Hinter Helix stehen bekannte Hollywood-Produzenten, die sich bereits mit anderen Serien einen Namen gemacht haben. Helix – Play God. Pay the Price. ist donnerstags um 21 Uhr zu sehen. Mehr Informationen gibt es auf der Syfy Website oder bei Syfy auf Facebook.

Sponsored by Syfy


Tags , , , , , , , , , , , ,

Lara Croft – mehr als nur eine hübsche Filmfigur?

Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Das Jahr 1994 war ein denkwürdiges Jahr und viele Fans von Lara Croft als Tomb Raider werden sich dieses Datum gemerkt haben. In diesem Jahr erfand der Softwarehersteller Core Design nämlich Lara Croft, eine ungemein akrobatische Filmheldin mit Hang zum Zerstörerischen und problematischen Situationen. Zu dieser Zeit waren weibliche Helden eine Seltenheit und so kam der Erfolg der Figur sehr überraschend.

Die Kinofilme der Computerspiellegende sind legendär und vielgesehen. Lara Croft wurde in den zwei Blockbuster Lara Croft: Tomb Raider und Die Wiege des Lebens von dem Hollywoodstar Angelina Jolie verkörpert, welche durch diese Rolle einen Kultstatus erreichte. Im Grunde genommen war es sehr einfach: Lara Croft, die heiße Aristokratin, heizte den Gangstern und Schatzräubern ordentlich ein und lässt die Männerwelt staunen. Beide Filme glänzten aber nicht nur durch die außergewöhnliche Filmfigur, sondern auch durch hochwertige Aufnahmen und atemberaubende Kulissen. So war es dann kein Wunder, dass Lara Croft ihre Erfolgsstory auch auf der Leinwand fortsetzte. An den Kinokassen waren die Filme ein voller Erfolg und so wurde Lara Croft zu einem gefragten Gesicht.

Neben den Computer- und Playstationspielen gibt es unzählige Lara Croft Produkte. Egal ob Fanutensilien wie Schlafanzüge, Bettwäsche, Waffen, Poster oder Spielfiguren – Lara Croft hat sich in jeder Nische platzieren können. Wenn man genauer hinschaut, dann kann man Lara Croft aber auch in ganz anderen Sparten erleben. Zum Beispiel kann man die hübsche Heldin im Online Casino miterleben. Hier hangelt sich Lara in vielen Positionen und Filmausschnitten über die Walzen der Spielautomaten und begeistert viele Glücksspielfans. Diese Casinospiele sorgen immer wieder für Highlights bei den Kinofans. So kann man seine Lieblingshelden noch einmal erleben und vielleicht bringen sie einem ja ganz besonders viel Glück?!

Lara Croft ist sich immer treu geblieben und genau das lieben die Fans so an ihr. Sie warb für Seat, Lucozade und Brigitte oder sang im Musikvideo 'Männer sind Schweine' von den Ärzten mit. Doch wen verbindet ihr mit der hübschen Frau? Immerhin gibt es eine nette Anzahl an offiziellen Lara Croft Doubles: Nathalie Cook (1996-1997), Rhona Mitra (1997-1998), Nell McAndrew (1999), Lara Weller (1999-2000), Lucy Clarkson (2000-2002), Jill de Jong (2002-2004), Karima Adebibe (2004-2008), Alison Carroll (2008-2009) und Diana Dorow (2002-2010). Ich persönlich bevorzuge da aber die Filmfigur, dargestellt von Angelina Jolie, doch letztendlich müsst ihr entscheiden.


Tags , , , , , , ,

Filmzitate sind mehr als nur Worte für die Leinwand


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Es gibt so viele Filme, die großartig sind oder zumindest nachhaltig wirken – wegen was genau auch immer. Oftmals sind es aber nicht nur Story, Darsteller und Optik, sondern vor allem auch die Dialoge. Jeder kann mindestens aus einer Handvoll Filme zitieren, denn viele von uns übernehmen nicht nur ganze Sätze oder Dialoge, sondern auch den ganzen Habitus. Daher kommt wohl auch der Spruch, ob das Leben die Kunst imitiert oder die Kunst das Leben. Polizisten oder Soldaten zitieren Actionfilme, Junggesellen-Gruppen Komödien und Pärchen Liebesfilme – jeder hat das eine oder andere Filmzitat, das ihn schon das ganze Leben oder zumindest eine ganze Zeit lang begleitet. Ich für meinen Teil ’zitiere’ sehr gerne aus meinen Lieblingsfilmen wie Casablanca oder Trois couleurs: Rouge. Oftmals ist das, was da aus der Feder eines Drehbuchautors stammte, einfach so nah an der Realität, dass es ein bisweilen pathetischer oder satirischer Spruch besser aus den Punkt bringt als die eigenen Worte.

Besonders Freunde der Literatur dürften an Dialogen ihre Freude haben – und dementsprechend an dialoglastigen Filmen, die ja nicht selten auch Adaptionen von Büchern oder Theaterstücken sind. Websites wie die IMDB oder http://www.magicofword.com/filmzitate sind auch deshalb so beliebt, weil sie die unzähligen Zitate auflisten, die man aus Filmen und Serien kennt. Und irgendjemand muss diese ja mal zu Papier gebracht haben, weshalb diese Seiten immer auch mit einer Menge Arbeit verbunden sind. Diese Seiten sind aber nicht nur eine große Wissensquelle für all jene, die nach einem bestimmten Zitat aus einem bestimmten Film oder einer bestimmten Serie suchen, sondern auch für all jene, die einfach nur mal etwas lesen wollen und sich dabei gerne inspirieren lassen. Man kann sich nämlich nicht nur von Filmen berieseln lassen, wie so mancher denkt, sondern auch hervorragend neue Inspirationen mitnehmen.


Tags , , , , , , , ,

Erfolgreiche Blockbuster und Serien als globale Marke

Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Blockbuster sind unser Lebenselixier und auch Serien wie Scrubs, Breaking Bad, Game of Thrones oder South Park können unser Leben verändern. Man möchte den Stars der Leinwand am liebsten ganz nah sein und man verzerrt sich nach weiteren Infos zu den neusten Filmen. So werden die Filmtitel und –szenen zu globalen Marken, die auf der ganzen Welt verkauft werden.

Ein gutes Beispiel dafür ist die neue Batman Reihe ab 2005. So war Batman Begins schon ein unglaublicher Kinoerfolg, doch auch der zweite Teil The Dark Knight setzte mit einem grandiosen Heath Ledger als Joker die Erfolgsgeschichte fort. Da die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt war, freuten sich alle Fans schon auf den letzten Teil, der mit dem Titel The Dark Knight Rises bedacht war. Mit rund 250 Millionen Dollar als Budget war dieser Film auch der teuerste Blockbuster aus der Batman-Trilogie, doch so wurde dieser Teil der wohl beste Film an den Kinokassen des Jahres 2012.

Als Bestätigung dieses Erfolges kann man natürlich auch die vielen Nebenprodukte der Batman-Trilogie nennen. So gibt es nicht nur unzählige Merchandise Produkte wie zum Beispiele Batman-Masken oder Spielfiguren, sondern auch Kooperationen mit anderen Unternehmen. So kann man bespielsweise in den Online Casinos jeweils Spielautomaten zu den drei Batman-Filmen spielen, die mit original Filmszenen und Bildern bestückt wurden. Diese Casino Spiele lassen den Film auf fünf Walzen wiederbeleben und die Fans erfreute das umso mehr.

Ein weiteres Beispiel für den Erfolg von großen Leinwandprojekten ist die animierte Fernsehserie South Park. Jeder wird die kleinen fiesen Charaktere der Produktionsfirma Comedy Central kennen, denn mit über 247 Episoden, die in aller Herren Länder ausgestrahlt wurden, erreichte man unzählige Menschen. Man könnte sogar sagen, dass South Park die erfolgreichste Serie aller Zeiten war, obwohl man natürlich die gelb animierte Familie Simpson nicht vergessen darf.

Dieser große Erfolg war auch ein Grund dafür, dass sich die Produktionsfirma von South Park mit dem Casino Spiele Entwickler NetEntertainment zusammentat, um einen South Park Slot zu entwerfen. Dieser Slot wurde sehr schnell zu einem der meist gespielten Automaten in den Online Casinos, denn die Fans bleiben der Serie in jeder Sparte treu!

Dies waren also nur zwei Beispiele für erfolgreiche Filme/Serien, die in anderen Bereichen ebenso erfolgreich waren. Es gibt aber nicht nur erfolgreiche Batman oder South Park Slots, sondern auch eine Marvel Pictures Slot Reihe, Blade Slots, Superman Slots und vieles mehr.


Tags , , , , , ,

Valentinstag 2014: Eine romantische Reise oder ein Film

Der Valentinstag ist ein Tag, an dem sich verliebte Paare gegenseitig ihre Zuneigung bekunden können. Das durchschnittliche Budget fürs Geschenk reicht von wenigen Euro bis hin zu hohen Ausgaben, die monatelang vorher eingeplant werden müssen. Doch muss es am Valentinstag wirklich die romantische Reise für Zwei sein? Oder kann man die Botschaft dieses Tages nicht doch liebevoller in einen Filmabend einbauen, der viel besser zum Ausdruck bringt, worum es am 14. Februar geht?

Teure Reisen und Geschenke

Geschenke zum Valentinstag werden von vielen Menschen einfach erwartet. Wer den 14. Februar vergisst, darf sich schlimmstenfalls gar nicht nach Hause trauen. Gerade in langen Beziehungen und Ehen werden die Geschenke mit der Zeit aber immer größer, anspruchsvoller, müssen das Valentinsgeschenk vom vergangenen Jahr toppen – aber geht es dabei wirklich noch um die Paarbeziehung? Die kostspielige, romantische Reise am 14. Februar mag zwar naheliegend sein, doch um Zeit miteinander zu verbringen, braucht man gar nicht weit weg zu fahren. Selbst das teure Geschenk wird dann zweitrangig.

Dran denken – das Wichtigste!
Natürlich freut sich der oder die Liebste, wenn ein Geschenk am Valentinstag überreicht wird. Doch da damit auch eine Erwartungshaltung verbunden ist, kann die Enttäuschung genauso groß sein wie die ursprüngliche Freude. In Wirklichkeit geht es am 14. Februar darum, an den besonderen Tag und überhaupt aneinander gedacht zu haben und etwas tun zu wollen, um einander eine Freude zu bereiten. Es geht also nicht ums Geschenk selbst, sondern um die Geste – und die muss überhaupt kein Geld kosten. Es bieten sich so viele tolle, romantische Ideen, den Valentinstag gemeinsam zu gestalten, dass teure Geschenke oder gar Reisen vollkommen unnötig werden.

Ein Abend zu Zweit – unbezahlbar
Paris wäre natürlich ein schönes Reiseziel für den Valentinstag, als Stadt der Liebe ist sie absolut naheliegend. Doch mal ehrlich – wie viel Zeit verbringt man mit Verliebtsein, wenn man sich den Reisestress zumutet und dann auch noch Mitte Februar draußen alles so kalt ist, dass man lieber gemütlich drinnen bleiben würde? So romantisch kann man es haben – beispielsweise bei einem Filmabend auf der heimischen Couch. Ein französisches Fondue mit Baguette und anderen Leckereien à la Paris machen das Setting perfekt, vielleicht öffnet man dazu noch einen guten französischen Rotwein. Dann kommt es nur noch auf den richtigen Film für den Filmabend an. Eine echte Empfehlung wäre etwa Die fabelhafte Welt der Amélie (2001), denn der spielt sogar in Paris und ist an Romantik kaum zu übertreffen. Ebenfalls herrlich romantisch und sehr klassisch französisch ist Chocolat – Ein kleiner Biss genügt (2000) mit Juliette Binoche und Johnny Depp in den Hauptrollen. Dazu würde auch ein romantisch-süßer Nachtisch passen, am besten mit viel Schokolade. Der Fernseher ist am Filmabend das einzige elektrische Gerät, dessen Schalter betätigt werden darf; für alles andere sorgen (Duft-)Kerzen und ansprechende Tischdeko.

Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post


Tags , , , , , ,

Sponsored Video: 'Jack Ryan: Shadow Recruit' ab 27.02. im Kino

Auch wenn es noch nicht allzu lange her ist, dass Romanautor Tom Clancy gestorben ist, wird sein Vermächtnis wohl noch lange nachwirken. Sowieso ist seine Jack Ryan-Reihe die wohl bekannteste – vor allem im Kino, denn da gab es schon so einige Verfilmungen der Spionage-Geschichten rund um Dr. Jack Ryan. Harrison Ford, Alec Baldwin und Ben Affleck schlüpften bereits in die Rolle des Analysten, der sich auf einmal im field wiederfindet. In der neuesten Verfilmung von Regisseur Kenneth Branagh, die den Namen Jack Ryan: Shadow Recruit trägt, schlüpft Chris Pine in die Rolle des Jack Ryan. Dabei macht er dem Trailer zufolge gar nicht mal so eine schlechte Rolle, wie ich finde. Zur Seite hat man ihm ebenfalls einen äußerst hochkarätigen Cast gestellt, der neben Keira Knightley als love interest auch Kevin Costner als Mentor und Kenneth Branagh als Bösewicht umfasst. Besonders auf Letzteren als russischer Oligarch, der einen Terroranschlag plant, bin ich besonders gespannt. Hier der Plot kurz zusammengefasst:

"Tokyo, London, Shanghai – alles wird zusammenbrechen, denn der russische Oligarch Viktor Cherevin (Kenneth Branagh) plant einen Terroranschlag, der zuerst die amerikanische Wirtschaft und dann die ganze Welt erschüttern soll. Für den CIA-Agenten William Harper (Kevin Costner) gibt es nur einen geeigneten Kandidaten, der den zunehmenden globalen Finanzterrorismus verhindern kann: Jack Ryan (Chris Pine). Der smarte Ex- Soldat, der erfolgreich an der Wall Street arbeitet, hat sich nach seinem lebensgefährlichen Afghanistan-Einsatz bewusst für einen Bürojob entschieden. Doch schon bald stellt sich dem angehenden CIA-Agenten die Frage, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat, denn im Konstrukt aus Verschwörungen und Lügen wird Vertrauen zu einer Illusion und Täuschung zu einem Spiel – und so wird selbst die Liebe zu seiner Freundin Cathy auf eine harte Probe gestellt …!

Ab dem 27. Februar wird Jack Ryan: Shadow Recruit dann auch hierzulande in den Kinos zu sehen sein. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Reboot der Reihe erfolgreicher wird als jener mit Ben Affleck in der Rolle des Titelhelden. Ich fand es schon schade, dass damals kein weiterer Film folgte, denn The Sum of All Fears fand ich alles andere als schlecht. Wir werden sehen, wie erfolgreich der Thriller hierzulande laufen wird, denn in den Staaten, wo er bereits am 17. Januar anlief, hat er bis jetzt knapp 42 Millionen US-Dollar eingespielt – also gerade mal Zweidrittel seines Budgets (weltweit sind es aber schon über 100 Millionen Dollar). In ein paar Wochen wissen wir dann mehr. Allen voran, ob der neugeborene Jack Ryan überzeugen kann. Mehr Infos gibt's bei Jack Ryan auf Facebook sowie im Paramount Kino-Blog.

Sponsored by Paramount Pictures Germany


Tags , , , , , , , , , ,

'Top Gun' bekommt ein Sequel und wir ein passendes Kostüm

Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Er gehört zu den Klassikern nicht nur von Regisseur Tony Scott, sondern vor allem auch des Kinos der 1980er Jahre. Die Rede ist natürlich vom Tom-Cruise-Klassiker Top Gun, der einfach nicht alt werden kann, sondern immer noch so adrenalinfreudig ist wie eh und je. Ich für meinen Teil kann ihn zumindest auch in 10 Jahren noch sehen, denn hier ist nicht wirklich etwas dated, außer dem politischen Rahmen vielleicht. Ist ein Film erfolgreich gewesen, gibt es sofort Spekulationen um eine Fortsetzung. Die gibt es auch seit Jahren schon bei Top Gun, der endlich einen zweiten Teil erhalten soll. Natürlich mit Tom Cruise und auch Val Kilmer, wie er in einem Interview mit Larry King verrät. Sicher ist allerdings noch nichts, denn in der Gerüchteküche wird heiß gekocht – und es wird ja immer heißer gekocht als gegessen, wie wir wissen. Produzent Jerry Bruckheimer, der ja seit kurzem bei Paramount ist, wird die Fortsetzung wohl produzieren – immerhin hat er ja auch das Original zu verantworten.

Wann auch immer es genau zur Fortsetzung kommen wird, Top Gun ist längst ein Teil der Popkultur. Man denke nur an Quentin Tarantinos Monolog zum Film, dem er einen homoerotischen Subtext zuschreibt (den es ohne Frage ja auch gibt) oder jene Szene aus How I Met Your Mother, in der Barney auf einmal vor Teds Haustüre steht und sich das komplette Fliegeroutfit übergestreift hat. Vor allem in den nächsten Wochen wird man wohl wieder viele in diesem Outfit vorfinden, startet doch der Karneval wieder, bei dem das Top Gun-Kostüm sehr gerne und viel getragen wird. Ich bin zwar kein Faschingsfan, aber wenn es mich doch mal auf eine Faschingsparty verschlagen sollte, wüsste ich jedenfalls, welches Outfit ich mir besorgen würde. Ich sagte es ja bereits: Top Gun wird einfach nicht alt!


Tags , , , , , , , , , ,
1 2 3 ... 40