Sponsored Video: Hank wünscht schon mal ein frohes Fest

Heute ist nicht nur der erste Dezember, sondern auch der erste Advent, was ganz konkret heißt, dass Weihnachten nicht mehr lange auf sich warten lässt. Spätestens jetzt ist die Zeit gekommen, die Weihnachtssongs zu hören, die Weihnachtsmärkte zu besuchen und den einen oder anderen Glühwein oder Punsch zu sich zu nehmen. Auch Deutschlands liebster kleiner Nager – ja, genau, die Rede ist natürlich von Hank – ist langsam aber sicher in Weihnachtsstimmung, wie man in seinem neuesten Video sehen kann. Er ist zwar noch etwas früh dran, denn bei allerwenigsten dürfte bereits ein Baum im Wohnzimmer stehen, aber sei’s drum. Hank ist eben nicht wie jeder, das wissen wir ja nun.

Der Baum hat für den Kleinen aber wohl auch nicht unbedingt die gleiche Bedeutung wie für uns, denn für ihn ist es vielmehr ein leckerer Snack, den er am liebsten sofort zu sich nehmen würde. Dass der Kleine nicht gerade der Geduldigste ist, ist uns ja auch nicht neu. Dafür wünscht er sich zu Weihnachten aber das, was sich insgeheim doch jeder wünscht: natürlich den Weltfrieden! Die restlichen Geschenke sind ihm deshalb auch egal. Vielleicht sollte er sie aber doch erst mal öffnen, denn vielleicht befindet sich in einem der Geschenke ja doch ein Maiskolben oder ein anderer leckerer Festschmaus.

Das war es dann auch mit Hank für dieses Jahr, denn er wünscht all seinen Fans, die er in den letzten Monaten ja treu gesammelt hat, ein frohes Fest und einen guten Rutsch. Bleibt abzuwarten, ob wir im kommenden Jahr wieder von ihm hören werden. Ich bin mir aber sicher, dass er nicht von der Bildfläche verschwinden wird, denn dafür ist Hank dann doch zu beliebt – und zu sehr selbstverliebt.

Sponsored by eBay


Tags , , , , , , , , , , , , , ,

Sponsored Video: Hanks Rock 'n' Roll Leben bei Flash!

In der neuesten Episode von eBay Superstar Hank wird ihm sogar ein ganzes Magazin gewidmet. Flash! geht seinem Rock 'n' Roll-Leben etwas näher auf den Grund und rekapituliert die vergangenen Ereignisse, die Hank zu dem gemacht haben, was er ist: ein Superstar, der nichts anbrennen lässt! Dabei hat alles doch so harmlos und süß angefangen! Aber klar, wie bei echten Hollywood-Stars eben auch, ist das Geschichte – Hank lebt im Hier und Jetzt und genießt das Leben nun in vollen Zügen. Vorbei die Zeiten, in denen er drittklassige Rollen annehmen musste, um sich (erfolglos) einen Namen zu machen. Vorbei die Zeiten, in der er in einer Tierhandlung in Babelsberg vor sich dahin vegetierte. Jetzt steht er im Rampenlicht. Und das soll er ausnutzen, so lange er kann, oder? Wir würden es doch genau so tun …

Sponsored by eBay


Tags , , , , , , , , , , , , , ,

Sponsored Video: Hank Episode 3 – Return of the eBay Star

Langsam aber sicher kennt ihn die ganze … naja, sagen wir … halbe Welt! Die Rede ist noch immer von eBay Star Hank, dem kleinen Hamster, dessen Ruf ihm voraus eilt. In der dritten Episode der Interviewreihe erfahren wir mehr über den kleinen Nager und seinen Ruhm, der mit dem Weltstardasein einher geht. Hank ist in seinem Hotelzimmer und redet mit seinem Manager – einem Koalabären (!) -, der ihm dazu rät mal etwas querzuschießen, sprich etwas kaputt zu machen oder sich unanständig zu benehmen. Doch nicht etwa der kleine süße Hamster! Nein, der hat so gar keine Lust auf Zerstörung, zerschmetter den Fernseher am Ende aber doch, in dem er ihn buchstäblich aus dem Fenster wirft. Und dann auch noch das: Keiner sieht ihm zu, kein Fan weit und breit in Sicht. Armer, kleiner Hank! Wer ihn dennoch trösten und weiter anfeuern will, kann dies in so gut wie allen gängigen Social Networks tun.

Sponsored by eBay


Tags , , , , , , , , , , , , , ,

Sponsored Video: eBay Star Hank meldet sich erneut zu Wort

Er sagt es selbst treffend im neuen Video: Ich bin da! Ja, langsam aber sicher hat sich der kleine Nager aus dem eBay.Spot einen Namen gemacht. Fans hat er schon ordentlich gesammelt – egal ob auf Twitter, YouTube, Facebook oder auf XING, wo man den kleinen Hamster ebenfalls adden kann. Auf fast 20.000 Fans bei Facebook hat es der Kleine inzwischen gebracht, was eine beachtliche Leistung ist – erst recht für seine Größe! Er ist aber auch süß, der Kleine, gar keine Frage. In der zweiten Episode zeigt sich Hank auf dem roten Teppich von seiner … nunja … besten Seite. Erst kommt er im dicken Sportwagen angefahren, dann posiert er für die vielen Fotografen, die nur wegen ihm gekommen sind. Doch egal ob Mensch oder Hamster, irgendwann ist genug und man will sich schnell verdrücken – in den VIP-Bereich, wo Hank buchstäblich was erwarten kann … Aber seht selbst!

Sponsored by eBay


Tags , , , , , , , , , , , , , ,

Sponsored Video: eBay Hamster Hank braucht Eure Hilfe!

Keine Frage, der heimliche Star des eBay-TV-Spots Wheel of Fortune ist nicht etwa der Hund oder der Darsteller, sondern ganz klar der kleine Hamster, der aus einem kleinen Hamsterrad ein Riesenrad macht. Hank, wie er heißt, hat nun noch größere Pläne, wofür er Eure Hilfe braucht! Bis zu seinem 40. Geburtstag am 06. Dezember muss er auf seiner Facebook Page eine Millionen Fans gesammelt haben – wenn er das tatsächlich schaffen sollte, dann bekommt der kleine eBay-Held eine Wachsfigur im Maßstab 1:1 bei Madame Tussauds. Das wäre natürlich die absolute Krönung; nicht nur für den kleinen großen Helden, sondern für alle Nager aus Film, Fernsehen und Werbung.

Um dieses Zeil zu erreichen hat er nicht nur eine eigene Facebook Page eingerichtet, sondern ist auch im YouTube Channel von eBay zu sehen sowie in anderen sozialen Netzen wie Twitter oder XING. Dort kann er ja gleich mal wichtige Kontakte für seine weitere Karriere knüpfen – denn wer weiß, vielleicht verschlägt es ihn ja schon bald nach Hollywood. Heute äußert er sich aber erst mal im Interview zu jeder Menge Fragen. Schaut es Euch an!

Sponsored by eBay


Tags , , , , , , , , , , , , , ,

Sponsored Video: Foster Huntington fragt 'Was ist Euch wichtig?'

Foster Huntington fragt unterschiedliche Menschen in ganz Deutschland, was ihnen wichtig ist. Auf einer Reise quer durch Deutschland verraten diese Leute ihm ihre persönliche und des Öfteren auch emotionale Antwort. Die Interviews zeigen die Menschen mit all ihren Facetten, ihren Wünschen, Hoffnungen, aber auch Ängsten. Dabei sind unter anderem Fußballnationalspieler André Schürrle, die älteste aktive Tischtennisspielerin der Welt, Blogger aus ganz Deutschland, Leuchtturmwächter, Camper und viele andere. Schaut am besten selbst, was den Deutschen am wichtigsten ist. Mehr Infos auch auf der Facebook Fanoage der Allianz Deutschland oder auf der Website von 'Was ist Euch wichtig?'. Dort wird unter allen Teilnehmern jede Woche – bis Ende Juli 2013 – eine geile Spiegelreflexkamera verlost, das Modell, das Foster Huntington auch auf seiner Reise benutzt.

Sponsored by Allianz


Tags , , , , , , , , , , ,

Media Monday #80


Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich das letzte Mal beim Media Monday mitgemacht habe (um genau zu sein war es Media Monday #49, also schon 31 Wochen her). Höchste Zeit also, dies zu ändern und mich an der tollen Idee, die Medienjournal ins Leben gerufen hat, mal wieder zu beteiligen. Für alle, die den Media Monday noch nicht kennen: Sieben Fragen gilt es am ersten Tag der Woche zu beantworten. Die Antworten sind fett. Here we go:

1. Joe Pesci gefiel mir am besten in Home Alone.

2. Robert Zemeckis hat mit Back to the Future seine beste Regiearbeit abgelegt, weil Classic.

3. Julia Stiles gefiel mir am besten in der Bourne-Reihe, weil ich sie sonst in nichts gesehen habe.

4. Eure Meinung zur Zensur- und Indizierungspolitik in Deutschland: Gerechtfertigt, egal oder absolute [zensiert]? Gerechtfertigt!? Nunja, das ist ein ziemlich großes Thema, weshalb ich mich recht kurz fassen will: Wie kann es sein, dass ein Staat einem erwachsenen Menschen Kunst, also Filme, Musik & Co., vorenthalten kann? Dass unser Kontrollsystem absoluter Käse ist, muss ja nicht noch einmal extra erwähnt werden. Ich glaube, wir befinden uns beim Jugendschutz auf einem Level mit Staaten, die Deutschland sonst gerne mal ob einer gewissen Menschenrechtslage verdammt … Man sollte besser kontrollieren (im Kino, im Handel usw.), aber doch bitte nicht verbieten!

5. Dass viele die Originalfassungen von Filmen und Serien bevorzugen steht außer Frage und ist insbesondere im Englischen ja durchaus gut verständlich, wie aber handhabt ihr es – sofern ihr ebenfalls dieser Gattung angehört – mit Produktionen aus Ländern, deren Sprache euch überhaupt nicht geläufig ist? OmU, ganz klar. Gerne dürfen die Untertitel auch auf Englisch sein. Ist bei Festivals ja beispielsweise gang und gäbe.

6. In letzter Zeit versuchen immer mehr Serien – wie Filme es schon länger tun – mit Sex und Gewalt, sprich Blut und Brüsten, Zuschauer anzulocken (zumindest wird ihnen das gerne unterstellt). Wie ist eure Meinung (gerne anhand eines oder mehrerer Beispiele)? Aus diesem Alter bin ich raus! Diese beiden Spartacus-Serien jucken mich nada – und sehen zudem ziemlich scheiße aus. Game of Thrones will ich irgendwann mal nachholen, ja, aber auch das eilt nicht. Dann lieber Exploitation-Filme aus den guten alten Zeiten.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist Barbara und der war ziemlich toll, weil Petzold sich nicht auf TV-Niveau herablässt, sondern visuell geradezu graziös das Leben einer Ärztin zeigt, die ihren hippokratischen Eid ernst nimmt. Und außerdem sind Hoss und Zehrfeld großartig.


Tags , , , , , , , ,

Just Another Manic Monday: Media Monday #49


Und schon wieder ist eine Woche rum – Zeit für einen Media Monday. Media Monday #49 um genau zu sein.

1. Der beste Film mit Clark Gable ist für mich … kann ich nicht sagen, da ich bisher keinen seiner Filme gesehen habe.

2. Pedro Almodóvar hat mit The Skin I Live In (La piel que habito) seine beste Regiearbeit abgelegt, weil es der einzige ist, den ich von ihm kenne und das wohl auch noch lange so bleiben wird.

3. Der beste Film mit Jennifer Connelly ist für mich Requiem for a Dream – hallo, ass to ass, anyone!?

4. Jeder hat so seine Filme, von denen sie/er glaubt, dass sie außer einem selbst kaum jemand kennt, obwohl sie unglaublich gut, spannend, witzig oder was auch immer sind. Raus damit, was sind eure Geheimtipps? Im Prinzip alles von Krzysztof Kieslowski.

5. Ein neuer Film von Paul Verhoeven kann ja nur interessant werden.

6. Freunden einen Lieblingsfilm zeigen, den sie nach Sichtung ebenfalls lieben, ist für mich der perfekte Filmeabend.

7. Meine zuletzt gesehener Film ist The Descendants und der war medioker, weil typisches, schwer im Magen liegendes Oscarmaterial, das zum tear jerker gerät und absolut nicht my cup of tea ist.


Tags , , , , , , , ,

Media Monday #48


Das letzte Mal habe ich vor unzähligen Wochen mitgemacht, nämlich beim Media Monday #29. Höchste Zeit also, an der Aktion vom Medienjournal mal wieder zu partizipieren (fragt mich nicht, weshalb ich erst jetzt wieder, fast 20 Wochen später, mitmache). Noch zwei Media Monday, dann ist auch schon Jubiläum! In diesem Sinne:

1. Der beste Film mit Chevy Chase ist für mich Christmas Vacation, ganz klar. Der beste und witzigste X-Mas-Film ever.

2. Christopher Smith hat mit xxx seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich noch keinen seiner Filme gesehen habe.

3. Der beste Film mit Diane Kruger ist für mich Inglourious Basterds – wobei ich Forces spéciales noch nicht gesehen habe, der ist auch ein potentieller Kandidat.

4. Der Sommer scheint endlich und wirklich Einzug gehalten zu haben in unseren Breitengraden. Wirkt sich das (und wenn ja wie) auf euren Filmkonsum aus? Natürlich, denn man ist auch unter der Woche mal unterwegs, weshalb man dann auch automatisch weniger Zeit für Filme hat. Zudem kann ich Filme nicht in einem auch nur ansatzweise hellen Raum sehen – somit muss ich also oftmals warten, bis es draußen wirklich dunkel ist. Später anfangen heißt dann leider auch wieder weniger Zeit für Filme. Und im Kino darf man sich im Sommer ja auch nicht wirklich blicken lassen. Wobei mir das egal ist – allein der Klimaanlage wegen lohnt es sich auch im Sommer mal ins Kino zu gehen. Oder eben ins Open-Air-Kino, das war ich glaube noch gar nie …

5. Mit Filmen über (süd-)europäische Hausfrauen in der Midlife Crisis kann man mich nicht hinter dem Ofen hervorlocken.

6. Drogen-Komödien im weiteren Sinne oder auch Kiffer-Komödien im engeren Sinne sind nicht so ganz meins. Klar, es gibt ein paar nette Filme, wo das eine Rolle spielt – z.B. Harold & Kumar -, aber ich habe nie verstanden, was das gemeine Filmvolk an diesen Kifferfilmchen so lustig findet. Ich habe bis heute keinen der Cheech & Chong-Filme gesehen.

7. Meine zuletzt gesehener Film ist Spread und der war medioker , weil ich Ashton Kutcher mit Ohrring nicht ganz ernst nehmen kann und das alles so aufregend wie ein lauer Sommerwind war. Da hat Mackenzie mit Hallam Foe: This Is My Story schon deutlich bessere Arbeit gezeigt.


Tags , , , , , , , ,

Der Bart muss ab … Flyerpilot 5.0?


Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Man braucht sie nicht nur für den geschäftlichen Alltag, sondern auch für Partys und Co. Die Rede ist natürlich von Druckerzeugnissen wie Flyern oder Mappen. Aber auch Etiketten oder Briefpapier bekommt man in der Online-Druckerei. Flyerpilot ist hier eine der ersten Anlaufstellen, will man hochwertige Printerzeugnisse – für welchen Anlass auch immer. Sei es nun die Party, mit der die Abisause finanziert werden soll, das örtliche Theaterstück, das möglichst viele kulturell interessierte Menschen neugierig machen soll, oder der Klassiker, die Studentenparty, von der man über Kommilitonen informiert wird, die einem diverse Infoflyer in die Hand drücken, während man auf dem Campus flaniert. Service schreibt Flyerpilot dabei besonders groß: Der Versand ist beispielsweise kostenlos und erfolgt versichert über UPS. Ein Live-Chat hilft bei möglichen Fragen und bei der Zahlungsmethode gibt es im Prinzip nichts, was es nicht gibt – inklusive PayPal, und Sofortüberweisung. Die durchschnittliche Kundenbewertung von 4,7 Sternen (von 5 möglichen) spricht für sich.

Richtig interessant wird es aktuell aber erst so richtig mit Flyerpilot 5.0. 5.0? Halt, 2.0 kennen wir ja alle aus dem Web, aber 5.0? Was es damit auf sich hat, verrät Flyerpilot nicht gleich. 'Der Bart muss ab …' heißt es im Banner, das auf der Facebook-Seite http://www.facebook.com/online.druckerei und auf der Homepage zu finden ist. Doch was genau hat es damit nun auf sich!? Das wird natürlich noch nicht verraten, aber einer Sache kann man sich definitiv gewiss sein: Flyerpilot wird auch dieses Mal wieder für eine Überraschung gut sein, denn das unterfränkische Unternehmen war vermutlich die erste Online-Druckerei, die komplett atomstromfrei produziert – und das nun schon fast seit einem Jahr. Wir dürfen also auch weiterhin gespannt sein. Bis das Geheimnis gelüftet wird, kann man sich ja schon mal durch das umfangreiche Sortiment klicken. Da ist sicherlich für jeden etwas dabei. Auch für diejenigen, die nicht so auf Überraschungen stehen …


Tags , , , , , , ,