ARD zeigt Miniserie 'Im Angesicht des Verbrechens'


Ab heute ist es so weit: die ARD beginnt mit der Ausstrahlung von Dominik Grafs Miniserie Im Angesicht des Verbrechens – das Beste, was ich seit Jahren im deutschen Fernsehen gesehen habe. Die 10-teilige Serie ist der beste Beweis dafür, dass Deutschland filmtechnisch eben doch noch nicht ganz tot ist, auch wenn mich das Gros der TV-Produktionen immer wieder anders stimmt. Im Angesicht des Verbrechens lebt dabei nicht nur von seinen unglaublich talentierten Darstellern, sondern auch von der Vielschichtigkeit und Komplexizität ihrer Figuren. Dass das Budget die Produktionsfirma in die Insolvenz trieb, sieht man der Produktion zu jeder Sekunde an, denn Graf und seine Autoren sprudeln nur so vor Ideen. Auch als Actionfan kommt man voll und ganz auf seine Kosten. Los geht's mit den ersten beiden Episoden, die die ARD ab 21.45 Uhr zeigt. Danach zeigt die ARD die Episoden immer freitags um 21.45 Uhr und um 22.35 Uhr. Absoluter Einschaltbefehl für alle, die diese Sternstunde deutschen Fernsehens auf arte verpasst haben!


Tags , , , , , , , , , ,

'Wickie und der Antichrist' … oder: Dirty Harry is back!


Vergangenen Donnerstag kam er endlich wieder zurück, Dirty Harry a.k.a. Harald Schmidt. Zwar ohne Pocher, dafür aber auch wieder etwas niveauvoller. Natürlich zünden viele der Einspieler nach wie vor nicht, aber nach der ersten Sendung möchte ich mal behaupten, dass das alles doch viel besser und lustiger war als zu Zeiten Pochers. Ein Einspieler hat es mir dann aber doch ziemlich angetan: 'Wickie und der Antichrist'. Nicht nur, weil er von Triers Film so herrlich aufs Korn nimmt (ich bin immer noch hin und her gerissen zwischen prätentiösem Ego-Rumgewichse und mataphorischem Kunstwerk), sondern auch, weil er vom technischen Aspekt her so schön an den Originalprolog herankommt. Das Publikum ist so zurückhaltend, da wohl keiner den Film gesehen hat – also Antichrist – , schätze ich mal, oder ich habe einfach nur einen komischen Humor. Ich könnt's jedenfalls stundenlang schauen. Und Dirty Harry darf die nächsten Monate gerne so weitermachen.

(Via mutanten tiere sensationen)


Tags , , , , , , ,

ARD und ZDF sollen Filme nur noch OmU zeigen dürfen!

Man verzeihe mir den folgenden nerdigen Ausrutscher, aber: löl! ARD und ZDF sollen laut der EU fremdsprachige Filme zukünftig nur noch im Original mit Untertiteln (OmU) zeigen dürfen: "Die EU-Kommission solle einen entsprechenden‘Videodrome’ OmU Gesetzesvorschlag vorlegen, forderte das Parlament am Mittwoch in einer von 427 der 785 Abgeordneten unterzeichneten Resolution. Zur Begründung erklärte das Parlament, mehr als 83 Millionen EU-Bürger seien schwerhörig oder taub. Dieses Problem werde sich wegen des demographischen Wandels noch verschärfen. Zudem könnten Untertitel auch das Erlernen von Fremdsprachen fördern, heißt es in der rechtlich unverbindlichen Erklärung." (medienhandbuch.de)

Das ist nicht Euer Ernst, oder? EU, Freizügigkeit, etc. pp. schön und gut, aber das!? Auch wenn ich jeden insgeheim verurteile, der sich fremdsprachige Filme in der Synchronisation antut (wenn er die Wahl hat), aber das geht dann doch etwas zu weit. Wird aber wohl eh nur eine Eintagsfliege sein, diese Forderung.

[Quelle: DVDnarr.com]

Edit [20:22 Uhr]: Wusste ich es doch: Die größte europäische Tageszeitung hat sich da nur etwas vertan, wie man im BILDblog nachlesen kann… Dank an GPSchnyder für den aufklärenden Hinweis.


Tags , , ,