Mr. Skin kürt die Top 10 der besten weiblichen Nacktszenen 2012


Alle Jahre wieder trudeln sie pünktlich zum Jahresende ein, die Top-10-Listen. Bis es jedoch die Kritiker-Listen der besten Filme des Jahres gibt, dürften allerdings noch ein paar Wochen vergehen (bei mir zumindest, den ich habe noch einiges nachzuholen). In der Zwischenzeit kann man aber schon mal eine ganz besondere Liste begutachten, denn Mr. Skin hat wie jedes Jahr die Top 10 der besten weiblichen Nacktszenen veröffentlicht. In diesem Jahr hat es Ashley Hinshaw mit Cherry auf den Thron geschafft. In About Cherry (wie er nun heißt) spielt sie an der Seite von James Franco eine High-School-Schülerin, die in die Hände der Pornoindustrie gerät. Auf Platz zwei sind Michelle Williams und Sarah Silverman mit Take This Waltz gelandet. Den dritten Platz belegt Sophie Rundle mit ihrer Nacktszene in Episodes. Die komplette Liste gibt's bei FilmDrunk (klar, wo sonst?) – natürlich mit der entsprechenden Portion Ironie und Zynismus.


Tags , , , , , , , , , , , ,

Teens mit Superkräften: 'Chronicle', ab Donnerstag im Kino

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Am kommenden Donnerstag startet der etwas andere Superhelden-Film mit drei High Schoolern, die plötzlich Superkräfte bekommen und nicht so recht wissen, was sie damit anfangen sollen. Josh Tranks Chronicle ist aber – das lässt der Trailer vermuten – nicht nur ein Superhelden-Film, sondern auch einer dieser found-footage-Filme, die mal etwas anderes probieren. In den USA sind die Kritiken ziemlich gut, und auch hierzulande freut sich die Blogosphäre auf Chronicle. Das liegt wohl auch daran, dass das Marketing zum Film ziemlich intelligent vorging und schön die virale Schiene gefahren ist. Den deutschen Beititel kann man sich zwar getrost sparen, aber ich bin dennoch sehr gespannt, was man von Josh Tranks Spielfilmdebüt erwarten kann. Die Prämisse ist jedenfalls mehr als interessant.



Tags , , , , , , , , ,

Ashley Hinshaw dreht Pornos mit James Franco: 'Cherry' Trailer

Okay, die Überschrift täuscht etwas, aber Ashley Hinshaw spielt in Stephen Elliotts Cherry, der auf der Berlinale lief, tatsächlich eine High-Schoolerin, die in die Hände der Pornoindustrie gerät und sich mit den falschen Leuten umgibt. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Porno-Star Lorelei Lee und Regisseur Stephen Elliott, der gerade den Abschluss an der NYU gemacht hat. Mit dabei sind neben Franco und Hinshaw auch Heather Graham und Dev Patel. In Berlin ist er nicht allzu gut angekommen, auch wenn der Trailer gar nicht mal schlecht aussieht. Einen deutschen oder US-Start gibt es bisher nicht.

(Via The Playlist)


Tags , , , , , , , , ,