Neuer Trailer zum '300' Sequel '300: Rise of an Empire'

Nach dem ersten Trailer und dem internationalen TV Spot ist ein zweiter Trailer zum 300-Sequel 300: Rise of an Empire veröffentlicht worden, der zweieinhalb Minuten genau das zeigt, was man erwartet hat und erwarten kann. Dieses Mal geht das Ganze ein klein wenig mehr auf die Story ein, wenn man diese überhaupt so nennen kann. Dürfte ja aber eh jedem schnuppe sein, denn das Visuelle soll ja auch überwiegen – und zeichnete nicht nur das Prequel, sondern auch Frank Millers Graphic Novel aus. Deutscher Kinostart ist am 6. März 2014.

(Via PewPewPew)


Tags , , , , , , , , , , , ,

Internationaler TV Spot zum '300' Sequel '300: Rise of an Empire'

Der erste Trailer zum 300-Sequel 300: Rise of an Empire sah schon nicht schlecht aus. Nun schmeißt Warner einen internationalen TV Spot hinterher, der ebenfalls einen ziemlich guten Eindruck macht, wenn man micht fragt. Leider ist es nach wie vor noch etwas hin bis zum Kinostart, denn der ist erst am 07. April 2014. Um diesen Dreh dürfte er dann auch bei uns in Deutschland starten.

(Via Film Junk)


Tags , , , , , , , , , , , , ,

Trailer zum '300' Sequel '300: Rise of an Empire'

Ganze acht Jahre wird es gedauert haben bis das lange angekündigte Sequel zu Zack Snyders 300 endlich in die Kinos kommt. 300: Rise of an Empire heißt es und schaut dem Trailer nach exakt so aus wie die Verfilmung der Graphic Novel von Frank Miller. Auch das sequel basiert auf einem Werke aus der Feder von Frank Miller und setzt genau da an, wo 300 Schluss machte. Ich bin jedenfalls durchaus gespannt, auch wenn Snyder dieses Mal lediglich produziert. US-Kinostart ist am 07. April 2014.

(Via PewPewPew)


Tags , , , , , , , , , , , ,

A New Masterpiece of Terror: Neuer 'Evil Dead' Trailer

Kann mal bitte jemand die Zeit um sechs Wochen nach vorne drehen? Bis zum 16. Mai müssen wir uns hierzulande nämlich noch gedulden, bis Evil Dead endlich in die Kinos kommt. Der neue Trailer macht das Warten nicht gerade angenehmer, im Gegenteil. Zwar ist er vollgestopft mit Kritikerzitaten, aber meine Güte, dieses Mal glaube ich jedem einzelnen von ihnen. Do want!

(Via Film Insider)


Tags , , , , , , , , , , , , , , ,

Erster Clip aus dem 'Evil Dead' Remake von Fede Alvarez

Am 16. Mai kommt das Evil Dead-Remake endlich in die deutschen Kinos – ungeschnitten mit einer KJ (auch wenn diese Fassung auf der 'geschnittenen' R-Rated basiert) -, was nicht nur mich ziemlich erfreut. Um die Zeit bis Mitte Mai zu überbrücken, wurde ein erster Clip aus dem Film von Fede Alvarez veröffentlicht, der zwar nicht so sehr mit dem roten Saft spritzt wie der Red Band Trailer, aber dennoch die Richtung klar vorgibt.

(Via Film Insider)


Tags , , , , , , , , , , , , , , , ,

'Evil Dead' Remake bekommt von der MPAA NC-17 Rating


Evil Dead hier, Evil Dead da, Evil Dead überall. Erst sorgte der Red Band Trailer für mächtig viel Aufregung in der (Film-)Blogosphäre, dann das Versprechen von Regisseur Fede Alvarez, dass sein Film komplett ohne CGI auskomme. Doch damit noch nicht genug, denn gestern gab Alvarez via Twitter bekannt, dass sein Evil Dead-Remake in seiner ersten Schnittfassung ein NC-17-Rating von der MPAA kassierte:

Tja, nun muss man in einer erneuten Schnittfassung natürlich etwas vorsichtiger vorgehen, denn schließlich will man den Film ja mit einem R-Rating in die Kinos bringen. Bis zum 12. April hat er dafür noch Zeit, denn dann startet Evil Dead in den US-Kinos. Nicht, dass ich deswegen jetzt angepisst wäre, nein, ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass der Film auch in seiner R-Rated-Schnittform noch mächtig rocken wird – und die NC-17-Fassung gibt es dann hoffentlich auf Blu-ray zu sehen. Bei uns startet Evil Dead am 25. April – und ich bin gespannt, welche Probleme wir hierzulande mit der Altersfreigabe bekommen werden …

(Via /Film)


Tags , , , , , , , , , , , , , , , , ,

'Evil Dead' Remake kommt komplett ohne CGI aus


Derzeit sind alle Augen der Horror-Fans auf das Evil Dead-Remake gerichtet, dessen neuer Red Band Trailer die Latte ziemlich hoch legt. Und als wäre das nicht schon genug, wurde nun auch bekannt, dass Evil Dead auf das verzichtet, was bei den meisten modernen Horrorfilmen leider die Regel ist: schlechte CGI-Effekte. Wie Regisseur Fede Alvarez bekannt gab, verzichtet sein Remake komplett auf CGI. Ja, richtig gehört, Evil Dead wird keine Effekte aus dem Computer haben, sondern alles ist practical. Schaut man sich besagten Red Band Trailer an, fällt es einem fast schon schwer zu glauben.

"We didn’t do any CGI in the movie. There’s no CGI in the movie. Everything you will see is real, which was really demanding. This was a very long shoot, 70 days of shooting at night. There’s a reason people use CGI it’s cheaper and faster, I hate that. We researched a lot of magic tricks and illusion tricks", meint Alvarez im Interview. Und zur wahrscheinlich bald berühmt-berüchtigten 'Arm-absägen-Szene' meint er: "She goes for the knife, you see her arm, she starts going for it. And you think they’re going to cut away at any moment, but we don’t. She just goes for it and screams and the arm breaks and falls."

Na, wenn das mal nicht die Vorfreude ins Unermessliche treibt, dann weiß ich auch nicht. Allein für die praktischen Effekte und den kompletten Verzicht auf CGI (soweit man den Aussagen denn Glauben schenken kann) hat Alvarez jetzt schon einen Orden verdient. Kudos to you! Deutscher Kinostart ist am 25. April.

(Via ScreenCrush)


Tags , , , , , , , , , , , , , , ,

Michael Bay recycelt seine eigenen Actionszenen?

Seit einigen Tagen geht obiges Video durch die Blogs, das belegt, dass Michael Bay in seinem aktuellen Film Transformers: Dark of the Moon einige Shots – nicht Szenen (!) – aus seinem Film The Island wiederverwertet. Viele echauffieren sich nun (künstlich?, weil ja sowieso meist Bay-Haters) darüber, dass es angesichts des Megabudgets doch ein Armutszeugnis sei, dass Bay sich schon selbst zitieren muss. Ich kann diese 'Aufregung' überhaupt nicht nachvollziehen, denn 1. zeigt das Video eindeutig, dass es einzelne Shots sind und nicht ganze Szenen (von denen gern gesprochen wird) und 2. ist das Ganze doch ohnehin Kindergarten, ein typischer backlash eben.

Ich meine, was spricht dagegen ein paar wenige Einstellungen aus seinem vorherigen Film zu nehmen? In B-Movies wird das ständig gemacht – klar, die haben einen Bruchteil des Budgets von Bay, aber das zeigt doch nur einmal mehr sein ökonomisches Talent. Aus der Sicht sollte man es auch mal sehen, nicht nur aus der Bay-kann-eh-nichts-Sicht. Wollte ich nur auch mal erwähnt haben. Period. Ach ja, und vielleicht ist an dem obersten Comment bei YT ja auch etwas dran … Update: Genau dieser Unfall ist der Grund für die wiederverwendeten Einstellungen.


Tags , , , , , , , , ,