Campus meets Slasher: 'Sorority Row' Trailer


Bevor es demnächst wohl wirklich ein Reboot von Scream geben wird, scheint der Campusslasher Sorority Row den Anfang zu machen und zu schauen, ob Teenslasher wirklich noch en vogue sind. Letztes Jahr gab es ja erst das Remake von Prom Night, das nicht nur ob seines PG-13-Ratings ein Rohrkrepierer war. Glücklicherweise hat sich Summit Entertainment dazu entschieden, Sorority Row nicht der Mode der PG-13er anzupassen, sondern das R-Rating beizubehalten. Und in der Tat, der Trailer (480p/720p/1080p) schaut ganz ordentlich aus, sehr ordentlich sogar. Junge Erstsemesterinnen, die nichts außer Party und leichte Kleidung im Kopf haben, ein maskierter Killer mit Schraubstock und Carrie Fisher als Verbindungsmutter.

Natürlich sind die Parallelen zum bereits genannten Scream überdeutlich, aber wer weiß, vielleicht macht Sorority Row das Reboot ja sogar überflüssig. Und natürlich kann man dem Ganzen die üblichen Genreklischees vorwerfen (allen voran die schnellen Schnitte, der Schockeffekt via Tonebene), aber das setting des Campus' beziehungsweise der Frauenverbindung ist einfach eines, mit dem ich immer wieder warm werden kann. Und ein Film, der Chris Isaaks 'Baby Did a Bad, Bad Thing' im Trailer hat, kann gar nicht schlecht sein …


Tags , , , , , , , , , , , ,

B.E. Ellis' 80er Yuppies Reloaded: 'The Informers' Trailer


American Psycho zählt wohl zweifelsohne zu den berühmt(-berüchtigsten) Romanen der letzten 20 Jahre. Nie habe ich auch nur ansatzweise negative Stimmen zum Werk aus der Feder von Bret Easton Ellis gehört, und in der Tat, sowohl Roman als auch Verfilmung sind großartig. Doch Ellis' Faible für die Oberschicht der 1980er Jahre fand auch in einem weiteren Roman (resp. Kurzgeschichtensammlung) Verwendung, nämlich in The Informers. Dieser – wohl immer im Schatten von American Psycho stehende (was ich mit meinem ersten Satz wieder mal bestätige, ich weiß, gähn!) – Roman erfährt nun ebenfalls eine Verfilmung, bei der Ellis sogar am Drehbuch mitwirkte.

Auch der Trailer (480p/720p/1080p) erweckt wohl nicht gerade zufällig Parallelen zu seinem bekanntesten Werk, was aber wohl auch zu einem nicht geringen Teil dem 80er-setting zuzuschreiben ist. Und sehen lassen kann sich das Ganze allemal, solch einen Cast hat man auch nicht alle Tage (allein Chris Isaak wieder auf der Leinwand zu sehen! [der passt ja aber auch hervorragend in ebenjenes setting]). Produktionsfirma ist übrigens, wie auch im Trailer zu sehen, Senator. Ein deutscher Starttermin steht aber leder trotzdem noch nicht.


Tags , , , , , , , , , ,