Regisseur David R. Ellis stirbt im Alter von 60 Jahren


Gerade berichtet Deadline, dass Regisseur David R. Ellis im Alter von 60 Jahren im südafrikanischen Johannesburg gestorben ist. Die Todesursache ist im Moment noch unklar. Ellis war in Johannesburg gerade dabei seinen neuen Film zu drehen, bei dem Samuel L. Jackson die Huaptrolle spielen sollte. Ellis ist hauptsächlich für seine Filme Final Destination 2 & 4, Snakes on a Plane, Cellular und jüngst seinen Shark Night 3D bekannt. Des Weiteren machte sich der einstige Stuntman als Second Unit Director bei Waterworld, The Matrix Reloaded und Harry Potter and the Sorcerer's Stone einen Namen. R.I.P.


Tags , , , , , , , , , , ,

Der Tod jagt jetzt in 3D: 'The Final Destination' Trailer


Erst kürzlich startete My Bloody Valentine als einer der ersten (neuen) Horrorfilme in 3D im Kino. So begeisternd die Technik auch ist, so mau war leider der Rest des Filmes. Am 03.09. startet nun The Final Destination, der vierte Teil der Reihe, dieses Mal ebenfalls in 3D. Und leider scheint auch der erste Trailer (480p/720p/1080p) das Manko der 3D-Technik im Horrorgenre zu bestätigen: man setzt allein auf die Effekte statt auf einen guten Film. Andererseits: die Reihe stand ja irgendwie schon immer nur für creative kills, oder? Und das nun in 3D. Ja, doch, ich glaube, das möchte ich.


Tags , , , , , , , ,