Regisseur Michael Winner stirbt im Alter von 77 Jahren


Charles Bronson wird man wohl immer mit Death Wish in Verbindung bringen, weil es nunmal seine Paraderolle war. Gleiches gilt auch für Regisseur Michael Winner, der heute im Alter von 77 Jahren gestorben ist. Er war seit Jahren gesundheitlich angeschlagen, nachdem er sich in Barbados eine Bakterieninfektion einholte. 41 Filme hat er seit 1957 gedreht, darunter nicht nur Death Wish 1-3, sondern auch weitere Klassiker wie Scorpio oder Chato's Land. Nach seiner Karriere als Filmemacher war er außerdem als Restaurant-Kritiker tätig. R.I.P. Michael.


Tags , , , , , , , ,

Breaking News: Stallone schreibt bereits an 'Rambo 5'

Kaum zu glauben, aber Sylvester Stallone ist laut mehreren Quellen bereits dabei, Rambo 5 zu schreiben. Laut Filmstalker ist er mit dem Drehbuch bereits zur Hälfte fertig: "I would like to take Rambo to another genre, experiment a little with the character. It would definitely not be another warmovie, cuz I can't go any further with that than what I've already done. What it's going to be like I'm not going to reveal at this point. But I'm already halfway though writing the manuscript." (Filmstalker) Würden diese Worte nicht wirklich von ihm selbst kommen, würde ich das glatt für einen Fake halten, zumal Stallone selbst erst kurz vor dem Start von Rambo alle Pläne eines Sequels (oder gar mehrerer), die das Studio plante, ins Nirvana schickte. Na, da bin ich ja mal gespannt wie sonst noch was. Eines ist jedenfalls sicher: Es ist schön, dass Stallone sich noch lange nicht zur Ruhe zu legen scheint, plant er doch auch noch ein Remake zu Death Wish.

‘Rambo’


Tags , , , , ,

Stallone über sein Remake des Mannes, der rot sieht

Death WishMehr als zwei Monate ist es nun schon her, dass Sylvester Stallone die Idee hatte, Bronsons Klassikervehikel DEATH WISH zu remaken. Jetzt spricht Stallone erneut über seine Pläne zum Remake:

"'I think Death Wish, if it were done today, would be volcanic,' Stallone said. 'The idea of Jeff Goldblum being a mugger who breaks into an apartment is very simplistic. It gives you an idea how bad the elevation of violence has become. I would focus on defense attorneys, I would focus on [the people] allowing this crap to happen — not so much the guy on the street. It’s like, 'Who permits it?'

'What if it happened to you, that your daughter was grabbed and her eyes were put out? Would you want to sit there and defend that guy?' (…)" (BeyondHollywood.com)

Zu begrüßen wäre das Ganze ja – obwohl ich das Original sehr schätze -, zumal Stallone ja nicht gerade der Typ ist, der von Rachefilmen keine Ahnung hat… Leider dürfte bei einem Remake der reaktionäre, konservative Aspekt des Ganzen wohl verloren gehen, denn in den 70ern war eben doch noch mehr möglich. Wobei, haben Filme wie zuletzt DEATH SENTENCE und THE BRAVE ONE nicht gezeigt, dass man auch heute noch erzkonservatives und bisweilen auch faschistoides Kino machen kann…?


Tags , , ,