Auf welche Arten man Filme sehen kann


Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Ich muss gestehen, dass ich jemand bin, der Filme schon immer in der bestmöglichen Qualität und in der Originalversion geschaut hat und auch immer sehen will. Aus diesem Grund haben mich auch Themen wie Filme im Internet downloaden und dergleichen kalt gelassen. Meist ist die Qualität unterirdisch, der Ton nicht synchron, dann ist man an den Rechner gebunden, den man irgendwie auf den Flatscreen bekommen muss, etc. pp. Ich bin hier aber vielleicht auch nicht neutral, denn auch wenn ich leider nicht mal ansatzweise mehr so viele Filme schauen kann wie in jüngeren Jahren, stelle ich immer noch einen gewissen Anspruch an sie. Und sei es nur der qualitative.

Hinzu kommt, dass sehr viele – wenn auch nicht alle – Quellen schlichtweg illegal sind, weshalb das natürlich ebenfalls nie für mich in Frage kam. Wenn man einen Film sehen will, muss man eben dafür bezahlen – wie für alles auf der Welt, wenn man etwas haben oder sehen will. Der Theater- oder Opernbesuch kostet ja schließlich auch Geld und kann nicht eben mal von irgendeiner Quelle aus dem Netz vermeintlich kostenlos gestreamt oder geladen werden. Und Kultur soll und muss auch Geld kosten, keine Frage. Für all jene, die Film nur als schnelles Fast-Food sehen, sollte es ohnehin ein Sehverbot geben (kleiner Scherz am Rande).

Es gibt allerdings auch zahlreiche Möglichkeiten, sich Filme im Netz (kostenlos) und legal sowie qualitativ hochwertig anzuschauen. Sei es nun durch eine entsprechende Lizenz, Streamingangebote zahlreicher großer Anbieter, die lediglich eine monatliche Gebühr erheben oder durch Angebote im Usenet. Natürlich sollte man generell im Netz und online immer darauf achten, um welches Angebot es sich handelt, sodass man vor allem auch rechtlich auf der sicheren Seite ist. Denn man will Filme doch unbeschwert genießen und nicht mit einem Bein im Knast stehen, oder? Das vergessen leider immer wieder zahlreiche User, die die vermeintliche Kostenloskultur feiern und fordern. Bedenkt man das alles, macht der Film auch gleich doppelt so viel Spaß.


Tags , , , , , , , , , ,

Filmzitate sind mehr als nur Worte für die Leinwand


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Es gibt so viele Filme, die großartig sind oder zumindest nachhaltig wirken – wegen was genau auch immer. Oftmals sind es aber nicht nur Story, Darsteller und Optik, sondern vor allem auch die Dialoge. Jeder kann mindestens aus einer Handvoll Filme zitieren, denn viele von uns übernehmen nicht nur ganze Sätze oder Dialoge, sondern auch den ganzen Habitus. Daher kommt wohl auch der Spruch, ob das Leben die Kunst imitiert oder die Kunst das Leben. Polizisten oder Soldaten zitieren Actionfilme, Junggesellen-Gruppen Komödien und Pärchen Liebesfilme – jeder hat das eine oder andere Filmzitat, das ihn schon das ganze Leben oder zumindest eine ganze Zeit lang begleitet. Ich für meinen Teil ’zitiere’ sehr gerne aus meinen Lieblingsfilmen wie Casablanca oder Trois couleurs: Rouge. Oftmals ist das, was da aus der Feder eines Drehbuchautors stammte, einfach so nah an der Realität, dass es ein bisweilen pathetischer oder satirischer Spruch besser aus den Punkt bringt als die eigenen Worte.

Besonders Freunde der Literatur dürften an Dialogen ihre Freude haben – und dementsprechend an dialoglastigen Filmen, die ja nicht selten auch Adaptionen von Büchern oder Theaterstücken sind. Websites wie die IMDB oder http://www.magicofword.com/filmzitate sind auch deshalb so beliebt, weil sie die unzähligen Zitate auflisten, die man aus Filmen und Serien kennt. Und irgendjemand muss diese ja mal zu Papier gebracht haben, weshalb diese Seiten immer auch mit einer Menge Arbeit verbunden sind. Diese Seiten sind aber nicht nur eine große Wissensquelle für all jene, die nach einem bestimmten Zitat aus einem bestimmten Film oder einer bestimmten Serie suchen, sondern auch für all jene, die einfach nur mal etwas lesen wollen und sich dabei gerne inspirieren lassen. Man kann sich nämlich nicht nur von Filmen berieseln lassen, wie so mancher denkt, sondern auch hervorragend neue Inspirationen mitnehmen.


Tags , , , , , , , ,

Erfolgreiche Blockbuster und Serien als globale Marke

Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Blockbuster sind unser Lebenselixier und auch Serien wie Scrubs, Breaking Bad, Game of Thrones oder South Park können unser Leben verändern. Man möchte den Stars der Leinwand am liebsten ganz nah sein und man verzerrt sich nach weiteren Infos zu den neusten Filmen. So werden die Filmtitel und –szenen zu globalen Marken, die auf der ganzen Welt verkauft werden.

Ein gutes Beispiel dafür ist die neue Batman Reihe ab 2005. So war Batman Begins schon ein unglaublicher Kinoerfolg, doch auch der zweite Teil The Dark Knight setzte mit einem grandiosen Heath Ledger als Joker die Erfolgsgeschichte fort. Da die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt war, freuten sich alle Fans schon auf den letzten Teil, der mit dem Titel The Dark Knight Rises bedacht war. Mit rund 250 Millionen Dollar als Budget war dieser Film auch der teuerste Blockbuster aus der Batman-Trilogie, doch so wurde dieser Teil der wohl beste Film an den Kinokassen des Jahres 2012.

Als Bestätigung dieses Erfolges kann man natürlich auch die vielen Nebenprodukte der Batman-Trilogie nennen. So gibt es nicht nur unzählige Merchandise Produkte wie zum Beispiele Batman-Masken oder Spielfiguren, sondern auch Kooperationen mit anderen Unternehmen. So kann man bespielsweise in den Online Casinos jeweils Spielautomaten zu den drei Batman-Filmen spielen, die mit original Filmszenen und Bildern bestückt wurden. Diese Casino Spiele lassen den Film auf fünf Walzen wiederbeleben und die Fans erfreute das umso mehr.

Ein weiteres Beispiel für den Erfolg von großen Leinwandprojekten ist die animierte Fernsehserie South Park. Jeder wird die kleinen fiesen Charaktere der Produktionsfirma Comedy Central kennen, denn mit über 247 Episoden, die in aller Herren Länder ausgestrahlt wurden, erreichte man unzählige Menschen. Man könnte sogar sagen, dass South Park die erfolgreichste Serie aller Zeiten war, obwohl man natürlich die gelb animierte Familie Simpson nicht vergessen darf.

Dieser große Erfolg war auch ein Grund dafür, dass sich die Produktionsfirma von South Park mit dem Casino Spiele Entwickler NetEntertainment zusammentat, um einen South Park Slot zu entwerfen. Dieser Slot wurde sehr schnell zu einem der meist gespielten Automaten in den Online Casinos, denn die Fans bleiben der Serie in jeder Sparte treu!

Dies waren also nur zwei Beispiele für erfolgreiche Filme/Serien, die in anderen Bereichen ebenso erfolgreich waren. Es gibt aber nicht nur erfolgreiche Batman oder South Park Slots, sondern auch eine Marvel Pictures Slot Reihe, Blade Slots, Superman Slots und vieles mehr.


Tags , , , , , ,

Valentinstag 2014: Eine romantische Reise oder ein Film

Der Valentinstag ist ein Tag, an dem sich verliebte Paare gegenseitig ihre Zuneigung bekunden können. Das durchschnittliche Budget fürs Geschenk reicht von wenigen Euro bis hin zu hohen Ausgaben, die monatelang vorher eingeplant werden müssen. Doch muss es am Valentinstag wirklich die romantische Reise für Zwei sein? Oder kann man die Botschaft dieses Tages nicht doch liebevoller in einen Filmabend einbauen, der viel besser zum Ausdruck bringt, worum es am 14. Februar geht?

Teure Reisen und Geschenke

Geschenke zum Valentinstag werden von vielen Menschen einfach erwartet. Wer den 14. Februar vergisst, darf sich schlimmstenfalls gar nicht nach Hause trauen. Gerade in langen Beziehungen und Ehen werden die Geschenke mit der Zeit aber immer größer, anspruchsvoller, müssen das Valentinsgeschenk vom vergangenen Jahr toppen – aber geht es dabei wirklich noch um die Paarbeziehung? Die kostspielige, romantische Reise am 14. Februar mag zwar naheliegend sein, doch um Zeit miteinander zu verbringen, braucht man gar nicht weit weg zu fahren. Selbst das teure Geschenk wird dann zweitrangig.

Dran denken – das Wichtigste!
Natürlich freut sich der oder die Liebste, wenn ein Geschenk am Valentinstag überreicht wird. Doch da damit auch eine Erwartungshaltung verbunden ist, kann die Enttäuschung genauso groß sein wie die ursprüngliche Freude. In Wirklichkeit geht es am 14. Februar darum, an den besonderen Tag und überhaupt aneinander gedacht zu haben und etwas tun zu wollen, um einander eine Freude zu bereiten. Es geht also nicht ums Geschenk selbst, sondern um die Geste – und die muss überhaupt kein Geld kosten. Es bieten sich so viele tolle, romantische Ideen, den Valentinstag gemeinsam zu gestalten, dass teure Geschenke oder gar Reisen vollkommen unnötig werden.

Ein Abend zu Zweit – unbezahlbar
Paris wäre natürlich ein schönes Reiseziel für den Valentinstag, als Stadt der Liebe ist sie absolut naheliegend. Doch mal ehrlich – wie viel Zeit verbringt man mit Verliebtsein, wenn man sich den Reisestress zumutet und dann auch noch Mitte Februar draußen alles so kalt ist, dass man lieber gemütlich drinnen bleiben würde? So romantisch kann man es haben – beispielsweise bei einem Filmabend auf der heimischen Couch. Ein französisches Fondue mit Baguette und anderen Leckereien à la Paris machen das Setting perfekt, vielleicht öffnet man dazu noch einen guten französischen Rotwein. Dann kommt es nur noch auf den richtigen Film für den Filmabend an. Eine echte Empfehlung wäre etwa Die fabelhafte Welt der Amélie (2001), denn der spielt sogar in Paris und ist an Romantik kaum zu übertreffen. Ebenfalls herrlich romantisch und sehr klassisch französisch ist Chocolat – Ein kleiner Biss genügt (2000) mit Juliette Binoche und Johnny Depp in den Hauptrollen. Dazu würde auch ein romantisch-süßer Nachtisch passen, am besten mit viel Schokolade. Der Fernseher ist am Filmabend das einzige elektrische Gerät, dessen Schalter betätigt werden darf; für alles andere sorgen (Duft-)Kerzen und ansprechende Tischdeko.

Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post


Tags , , , , , ,

Warum ich Watchever schon nach wenigen Tagen liebe


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Vor ein paar Tagen habe ich mir ein Apple TV zugelegt. Ich weiß, ich bin hier nicht gerade Early Adopter, aber ich habe lange keinen Sinn in der kleinen Box gesehen, zumal ich mir dachte, dass man ja auch einfach den Mac mit dem TV verbinden kann und das gleiche Ergebnis hat – nur eben für ein Zehntel der Kosten eines Apple TV. Falsch gedacht, denn als ich gesehen habe, dass ich bei iTunes ebenfalls die neuesten Erscheinungen auf Blu-ray und DVD ausleihen kann (jaja, ich weiß, ich bin superklug), habe ich mir das Ganze noch einmal überlegt. Ausschlaggebend war aber nicht unbedingt die Tatsache, dass iTunes meine neue Videothek wird (der Preis ist quasi der selbe), sondern der seit diesem Jahr gestartete Dienst Watchever. Das Prinzip ist dabei ganz simpel: Watchever bietet für 8,90 EUR im Monat eine Flatrate auf all seine Inhalte, d.h. man kann alle Serien und Filme ansehen, die sich aktuell im Programm befinden, das kontinuierlich ausgebaut wird (das Team von Watchever reagiert hier auch topp auf Anfragen voa Twitter und Facebook).

Mad Men, The Big Bang Theory, Damages – es würde zu lange dauern, sie alle aufzuzählen. Ich habe gestern via Watchever die erste Season Breaking Bad zu Ende gesehen und bin vom Dienst begeistert. HD, OV-Option und trotz Dolby Digital 2.0 ein recht guter Sound. Und das alles für nur 8,90 EUR, sprich dem Preis einer einzigen BD /DVD im Monat! Wer noch nicht überzeugt ist, der kann – wie ich es im Moment tue – das Ganze 30 Tage lang kostenlos testen. Heute werde ich mit der zweiten Season Breaking Bad fortfahren, ebenfalls freue ich mich schon sehr auf die zweite Season Sherlock, die ich mir wohl sonst auf Blu-ray für das doppelte des monatlichen Preises geholt hätte … Selbst mit meinem relativ langsamen Internet funktioniert das alles hervorragend. Kurzum: Mit Watchever macht das Apple TV so richtig Spaß; ich kann bereits nach vier Tagen sagen, dass das einer meiner besten Käufe der letzten Jahre war. Und auch wenn ich schon immer ein Verfechter des physischen Mediums war (ich will etwas in der Hand und im Regal haben), komme ich langsam aber sicher doch von dieser Meinung ab, wenn ich sehe, welches Potential diese Dienste haben …


Tags , , , , , , , , , , ,

Online Casino für Filmfans

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Sie mögen Filme und könnten ohne Ihren PC, Fernseher oder DVD-Player keinen einzigen Tag auskommen? Sie gehen auch bei schönstem Sommerwetter am liebsten ins Kino und können zu jedem neuen Blockbuster einen fundierten Kommentar abgeben – auch wenn der Drehbeginn erst fürs nächste Jahr geplant ist? Dann haben wir interessante Neuigkeiten für Sie!

Sollten Sie tatsächlich die Nase einmal voll vom Filmgucken haben, dann haben wir die perfekte Alternative für Sie: Probieren Sie zur Abwechslung mal eine ganz neue Freizeitbeschäftigung aus und versuchen Sie Ihr Glück im Online Casino bei spannenden Spielen! Selbstverständlich müssen Sie als Filmfan dabei nicht auf den gewohnten Kinohit im Hintergrund verzichten. Testen Sie unsere fantastischen Spiele zum Film vollkommen gratis und ohne jedes Risiko! Die Kassenschlager sorgen schließlich nicht nur auf der Kinoleinwand für erstklassige Unterhaltung.

In unserem Casino haben Sie die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten Filmspielen, damit auch wirklich für jeden Kinogänger das passende Spiel im Angebot ist. Zum einen wären da die Marvel Spiele, die auf der gleichnamigen amerikanischen Comicserie basieren. Vor allem die Verfilmungen X Men, Hulk, Blade und Iron Man waren schon an der Kinokasse der absolute Hit und sind jetzt endlich auch im Online Casino verfügbar. Selbstverständlich mit allen beliebten Schauspielern sowie Original-Sequenzen und Videomitschnitten aus dem Film!

Wenn Sie eher auf actionreiche Blockbuster stehen, dann empfehlen wir Ihnen die Spiele Rocky, King Kong oder Gladiator. Steigen Sie zu Sylvester Stallone in den Boxring, machen Sie an der Seite des berühmtesten Gorillas der Welt New York unsicher oder reisen Sie ins Alte Rom und kämpfen Sie im Kolosseum um Ruhm und Ehre. Selbstverständlich immer unterstützt von Ihren Lieblingshelden aus der gleichnamigen Verfilmung.

Also, wenn Sie auf der Suche nach etwas Abwechslung zu einem gemütlichen Filmabend sind, dann schauen Sie schnellstmöglich in unserem Casino vorbei! Es lohnt sich!


Tags , , , , ,

kino.to ist endgültig down und es kümmert mich nicht


Das Szenario dürfte wohl jeder kennen: Du fragst deine Freunde ob sie mit dir in diesen und jenen Film kommen wollen – ja, das kommt vor, denn auch ich kann nicht immer zu jeder PV – und du bekommst als Antwort nur ein "Habe ich schon gesehen." Du fragst sie dann nicht unbedingt wo, denn du weißt genau, dass heute Donnerstag ist und der Film somit erst heute startet. Einige geben dann natürlich auch unverblümt zu, dass sie ihn bei kino.to gesehen haben. Und ich frage mich dann nur einmal mehr: Wer macht so was!? Mal im ernst: Wer schaut sich denn wirklich Filme auf diesem Portal an, das ich zwar nie genutzt habe, aber doch auch kenne, klar. Ich will jetzt nicht etwa wieder die alte Film-ist-Kunst-und-muss-entsprechend-gewürdigt-werden-Diskussion anstoßen, aber dass das alles nicht ganz koscher war, dürfte doch jedem bewusst gewesen sein, oder?

Heute wurde kino.to nämlich dicht gemacht. Auf der Homepage findet sich nun ein dezenter Hinweis der KriPo, dass Urheberrechtsverletzungen kein Kavaliersdelikt seien und so weiter. Jetzt ist die Internetwelt natürlich einmal mehr in Aufruhr, denn natürlich hat kino.to nie wirklich jemand genutzt. Was von Beginn an eigentlich nur eine Frage der Zeit war, ist nun eingetreten. Und schon fragen sich die Ersten: Ist das Ganze vielleicht doch nur ein PR-Stunt – oder wurde die Seite vielleicht gehackt? Couldn't care less, kann ich als jemand, der seine DVDs und Blu-rays noch anständig kauft (oder halt Rezi-Exemplare bekommt), dazu nur sagen. Sollte es wirklich bei einer Abschaltung und strafrechtlichen Verfolgung der Betreiber bleiben, freut mich das auch etwas für die Kinobetreiber (wobei wohl durchaus bezweifelt werden darf, ob jetzt wirklich wieder mehr Menschen ins Kino gehen). Keine Frage, diese tun genug selbst dafür, dass es ihnen schlecht geht, aber ins Kino zu gehen ist einfach etwas anderes als vor dem 21 Zoll großen Monitor zu sitzen.

Anyways, auch wenn Twitter schon wieder mit schlechten Witzen zum Thema zu explodieren scheint: Sind da heute nicht ein paar Reissäcke in China umgefallen …? Ach ja, Kollege SvenKietzke hat einige der wenigen klugen Gedanken zum Thema auf Twitter geäußert.


Tags , , , , , , ,