Adaptionen: Filme halten Einzug in Browsergames


Hierbei handelt es sich um einen außerredaktionellen Post

Schon seit längerer Zeit gibt es eine rege Synthese zwischen Filmen und Computerspielen. So gelang schon der Sprung der Computerspiele auf die Kinoleinwände und Filme sind schon seit längerem Vorlagen für Computerspiele. Von Film (bzw. Buch) zum Computerspiel klappt dies auch meist sehr gut, Titel zu Herr der Ringe oder Harry Potter sind zwar keine herausragenden Spiele, bieten aber meist alles, was das Fan-Herz begehrt. Anders herum sieht es meist nicht so berauschend aus. Die wirklich guten Umsetzungen von Computerspielen zu Filmen kann man an einer Hand abzählen. Da wären beispielsweise Lara Croft: Tomb Raider oder auch Resident Evil zu erwähnen. Dem gegenüber stehen zahlreiche schlechte Filmadaptionen, in denen besonders häufig ein gewisser Boll als Regisseur im Abspann erscheint.

Was aber im Großen und Ganzen dennoch zwischen Computerspielen und Filmen ganz gut klappt, war bisher bei Browsergames überhaupt noch kein Thema. Kein Wunder, sind Filmlizenzen doch alles andere als günstig und somit für die meisten Browsergame-Entwickler nicht erschwinglich. Zudem basieren die meisten Browsergames vor allem auf ihr Spielprinzip und weniger auf die Geschichte die dahinter steht.

Dennoch kommt seit kurzer Zeit nun Bewegung in die Entwicklung von Browsergames mit Filmlizenzen. Vorreiter ist, wie soll es in der Browsergame-Branche auch anders sein, Bigpoint. Mit genügend Kapital ausgestattet, hat sich das deutsche Unternehmen einige Lizenzen gesichert, um zu testen, wie die Browsergames basierend auf Filme bei den Spielern ankommen. Den Anfang machte Battlestar Galactica Online. Das Spiel besticht mit einer für ein Browserspiel enormen 3D-Grafikpracht und basiert auf dem Battlestar Galactica-Universum. So trifft man darin bekannte Charaktere wie Commander Adama, Apollo oder auch Starbuck. Schaut man dann aber genauer hin, dann wird man als Fan enttäuscht sein, zu lieblos und zu statisch wurde die Lizenz umgesetzt. Mit 'The Mummy Online' steht aber schon das zweite Projekt von Bigpoint vor der Tür, das jüngst in die Closed-Beta-Phase gestartet ist. Inwiefern sich hier Bigpoint bei der Umsetzung der Lizenz Mühe gegeben hat, bleibt abzuwarten. Neben Bigpoint hat auch Gameforge als zweites große deutsche Browsergame-Unternehmen mit Star Trek – Infinite Space ein Browsergame mit Filmlizenz angekündigt. Dieses steht aus strukturellen Maßnahmen aber noch vor der Veröffentlichung schon vor dem Aus.

Man erkennt, wie sich die Browsergame-Branche vorsichtig den Filmumsetzungen annähert. Momentan können die schon veröffentlichten Spiele aber noch nicht mit ihrer Lizenz überzeugen. Es bleibt also abzuwarten, ob weitere Filmlizenz Einzug in die Browsergames halten und wie gut diese in Zukunft umgesetzt werden.


Tags , , , , , ,

Kostenlose Onlinerollenspiele bei Aeriagame.com


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Wer im Netz nach Angeboten für gratis Spiele sucht, wird regelrecht bombardiert mit der Masse an Angeboten für MMORPG's for free. Leider leidet unter dem Wahn Onlinegames für lau anzubieten oftmals die Qualität der Spiele oder der User kommt in Puncto Service bzw. Serverleistung viel zu kurz. Dann ruckelt es an allen Ecken & Enden, man erkennt nicht, ob das Ding, welches sich da am Waldboden erhebt, nun ein Baum ist oder doch eher einen Drachen darstellen soll. Plötzlich liegt der gerade erst so mühevoll erschaffene Charakterauch schon niedergestreckt am Boden, ohne dass man auch nur die geringste Ahnung hätte, wieso das so ist – War da wer? Bin ich bloß gestolpert? War ich gar unter Wasser und hatte keine Luft mehr? Schlechte Grafik, übelste Übertragungs-'Geschwindigkeit' macht es möglich.

Onlinerollenspiele kostenlos spielen kann aber auch extrem Spaß machen. Alles, was man dazu braucht ist das richtige Spiel. Dieses zeichnet sich neben Grafik, welche man gerne betrachtet, bei welcher ein PC jedoch trotzdem noch rund läuft, auch über eine schöne Story, eine lebendige Spielwelt sowie kontaktfreudige Community aus. Shaiya ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie sorgloses Abtauchen in jene Welt von Fantasy-MMORPG funktionieren kann. Hier kann als Mensch & Elf auf der Seite des Lichts für das Gute gekämpft werden – Leute, die zumindest privat auch mal ordentlich die Sau rauslassen wollen und ihrer dunklen Seite ein wenig Spielraum geben möchten, können aber auch als Todesser oder Vail für den Bund des Zorns in den Krieg um die Vorherrschaft in einer aus dem Gleichgewicht geratenen Welt ziehen.

Ob alte Bekannte treffen, neue Freunde gewinnen, ganz banal Zerstreuung vom öden Alltag suchen: In den Sphären von Shaiya abtauchen, bedeutet das Verschwinden in ein faszinierendes Universum voller magischer Wesen, umwerfender Landschaften und nervenaufreibender Abenteuer. In der ungewöhnlich aktiven Zockergemeinschaft findet jeder noch so eigensinnige Charakter Kampfgefährten, mit denen er Seite an Seite auch aus den kniffeligsten Aufgaben sowie härtesten Schlachten glorreich hervorgehen wird. Das kostenlose Online-Rollenspiel Shaiya bringt euch auf dem kürzesten Weg in eine Welt voller Abenteuer, Magie & Freundschaft – der ideale Ausgleich zu stressigen Tagen im Büro oder kalt-matschigem Winterwetter, welches die Seelen vieler Menschen gleich mitgefrieren lässt.


Tags , , , , , , ,

Alte Scheiben mit Music Magpie ganz einfach loswerden


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Vor allem Sammlern ist das Problem bekannt: Man hat eine Phase, in der man kauft, kauft und nochmals kauft. Irgendwann spielt es sogar gar keine Rolle mehr, was man eigentlich kauft, sondern alles wird mitgenommen – vorausgesetzt der Preis stimmt. Vor allem bei DVDs ist das Problem sehr weit verbreitet, denn als die Blu-ray die DVD als Medium ablöste (zumindest größtenteils), gab es viele Sammler, die ihre Sammlung nun ersetzten wollten. Ein radikaler Schnitt, aber eigentlich auch konsequent, denn so wird man all die ungeliebten Scheiben los, die man eventuell sogar noch nicht einmal geschaut hat. Nun, da man seine quasi neue Sammlung beginnt, achtet man darauf, was man da eigentlich kauft – und ob es sich wirklich lohnt, sprich ob man den Film überhaupt mehr als nur ein Mal in den Player legt. Doch eine Frage stellt sich damit ebenfalls: Wohin mit all den ungeliebten DVDs, die man nicht mehr braucht, die man aber auch nicht unbedingt in den Mülleimer werfen will?

Music Magpie schafft hier Abhilfe und sorgt dafür, dass alle Sammler, die ihre alten DVDs loswerden wollen, dafür auch noch etwas bekommen. Doch Music Magpie kauft nicht nur gebrauchte DVDs, sondern auch CDs und Spiele an. So dass sich kein Sammler mehr fragen muss, wohin er seine alten CDs, DVDs und Spiele gibt. Die Seite ist dabei ganz einfach und übersichtlich aufgebaut. Gleich auf der Startseite gibt man den Barcode der CD, DVD oder des Games ein und drückt auf Preis. Sofort wird der Preis ermittelt, für den Music Magpie Ihre alten Scheiben ankauft. Sie können aber auch ganz einfach Ihre Webcam nutzen, um den Barcode der Disc zu erfassen. Wenn Sie mit dem Preis einverstanden sind, schickt Ihnen Music Magpie einen vorfrankierten Adressaufkleber zu, so dass Sie den Artikel kostenfrei versenden können. Hat Music Magpie den Artikel erhalten, wird Ihnen das Geld überwiesen.

Damit tut man aber nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern hilft auch noch der Umwelt, recycelt Music Magpie doch das gesamte Papier und den Karton, den sie verwenden. Wer mehr als 50 Artikel abzugeben hat, dem steht sogar ein Abholservice zur Verfügung – samt Versicherung. Natürlich ist auch dieser kostenlos. Und wer es noch einfach oder netzaffiner mag, für den steht eine App zum Download bereit, die das Verkaufen der alten Scheiben ebenfalls erleichtert.


Tags , , , , , , , , ,

Mit der Community bei Gamingtown zocken


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Zu meiner Schulzeit war es Inselkampf, aber das ist auch schon wieder einige Jahre her, denn die Spiele im Internet werden immer besser und vor allem optisch ansprechender. Seiten wie das Spiele Portal Gamingtown haben sich in den letzten Jahren etabliert und liefern dabei nicht nur aktuelle News und Reviews zu Spielen, sondern auch jede Menge Videos und eigene Spiele. Gamingtown versteht sich dabei als ein großes Spiele Portal, das Usern zudem die Möglichkeit gibt, aktiv an Diskussionen teilzunehmen und sich in Gruppen zu engagieren (des Weiteren ist es beispielsweise auch möglich sein eigenes Profil zu erstellen und dieses anzupassen). Dieses Mitmachen wird dann auch belohnt, denn wer Artikel – sprich Spiele Reviews – schreibt, der bekommt eine Belohnung in Form von Credits. Diese Credits kann man wiederum in Spiele, Gutscheine oder sogar Konsolen einlösen. Sogar für das bloße Beitreten in eine Gruppe kann man bereits Credits sammeln. Und wem selbst das zu langweilig sein sollte, der kann viele verschiedene Flash Games zocken. Besonders hier gilt es Highscores zu knacken und Credits zu sammeln. Dabei kann man auch gegen andere User aus der Community antreten, beispielsweise im Formel 1-Rennen.

Da dürfte dann also auch für jeden etwas dabei sein, der sich für Spiele und Gaming in seiner ganzen Breite interessiert. Fast 500 Einwohner hat Gamingtown bereits, knapp 1.000 Facebook-Fans runden dieses Communityerlebnis ab. Mitglied wird man dabei ganz einfach. Es sind nur drei einfache Schritte notwendig um ein Teil der Community zu werden. Kostenlos anmelden und per E-Mail bestätigen, das ist es dann auch schon. Und schon sehen einem alle Möglichkeiten der Community offen.


Tags , , , ,