Sponsored Video: Milka präsentiert die Lila Couchkracher

Zu einem gemütlichen Filmabend zu Hause gehört ganz klar das richtige kulinarische Setting. Nein, ich spreche hier nicht etwa von Carpaccio oder Kaviar, sondern von Snacks. Das richtige Getränk ist zumindest bei mir schnell gefunden, präferiere ich doch Ginger Ale, wenn wir von anti-alkoholischen Getränken sprechen. Beim Essen beziehungsweise beim Snacking bin ich eigentlich recht breit aufgestellt, das heißt ich mag sowohl Salziges als auch Süßes. Mittlerweile gibt es natürlich auch genügend Kombinationen aus beidem, denn die Snack-Industrie hat natürlich auch nicht geschlafen, sondern verfolgt dank Marktforschung aufmerksam, was da in heimischen Wohn- und Kinozimmern so gesnackt wird. Es gibt Kombinationen, an die habe ich mich bisher noch nicht herangetraut, was vielleicht ein Fehler ist, denn nur weil eine essenstechnische Kombination vielleicht seltsam klingt oder anmutet, kann sie dennoch hervorragend schmecken. Salzbrezeln mit Schokolade überzogen sind beispielsweise eine solche Kombi.

Diese Kombi bietet neuerdings auch Schokoladenspezialist Milka in seinem neuen Produktsegment der 'Lila Couchkracher' an. Unter dem Motto 'Milka zum Knabbern' gibt es seit kurzem sechs verschiedene Snacks für den gemütlichen Filmabend in den eigenen vier Wänden. Bei gleich sechs verschiedenen Snacks sollte auch für jeden der passende dabei sein – egal ob süß und salzig, süß und süß oder extravagant und süß. Die bekannte und beliebte Milka Schokolade ist bei allen dabei; quasi als Veredelung. Pünktlich zur neuen Snackreihe zeigt Milka sechs Webisodes – jede ist einer der sechs unterschiedlichen Sorten gewidmet –, die für gute Unterhaltung sorgen. Selbstverständlich mit einem Augenzwinkern, denn beim Snacken sollte sich niemand allzu ernst nehmen – schließlich reden wir hier nicht von einem Sterne-Dinner, bei dem man sich nach gewissen Regeln verhalten muss.

Das Setting der sechs Webisodes ist dabei natürlich im passenden Rahmen gehalten und spielt dementsprechend auf und um die heimische Couch herum. Doch erst einmal wieder zurück zu unseren eigentlichen Protagonisten, nämlich den Lila Couckrachern selbst. Die gibt es in den Richtungen Milka Daim, Milka Brezel, Milka Popcorn, Milka Cranchito, Milka Choco-Mix Oreo und Milka Choco-Mix Jelly. Ich habe noch nicht alle probiert, da ich natürlich jede einzelne Packung genießen möchte, aber was Ihr da auf den Bildern seht, ist Milka Daim, was ich gleich als erstes öffnen musste, da ich Daim sehr mag. Und in der Tat, auch in Kombination mit Milka schmeckt es hervorragend – einem anderen Snack zwar sehr ähnlich, aber wohl auch deshalb sehr, sehr gut. Ich bin auf die anderen fünf schon sehr gespannt, allen voran auf Milka Choco-Mix Jelly, weil ich mir diese Kombination noch nicht wirklich vorstellen kann. Wir werden sehen. Interessant ist sie allemal.

Wer jetzt Hunger bekommen hat (was ich total verstehen kann), der findet alle weiteren Informationen zu den Lila Couchkrachern von Milka auf der Website, auf Facebook sowie auf dem YouTube Channel von Milka. Ich wünsche fröhliches Snacken und tolle Film- und Fernsehabende mit Milka.

Sponsored by Milka


Tags , , , , , , , , , , , , , , , ,

Alexander Gajic: Vier Thesen zur deutschen Film-Blogosphäre


In seinem Blog Real Virtuality hat sich Alexander Gajic der deutschen Film-Blogosphäre angenommen. Er stellt in seinem polemischen Thesenstück, wie er es selbst nennt, vier Thesen dazu auf, die der deutschen Film-Blogosphäre im Kern die Existenz abschreiben. Er hat insgesamt neun deutsche Filmblogger interviewt, die er nacheinander veröffentlicht. Bereits in seinem Thesenstück werden dabei einige wichtige und einflussreiche Blogger zitiert. Ohnehin: So wichtig dieses Thesenstück auch ist und so sehr ich Alexander dafür auch dankbar bin, so streitbar sind seine vier Thesen, denen ich größtenteils widersprechen würde. Im Moment will ich nur darauf hinweisen, da vor allem in den Social Networks bereits ausgiebig darüber diskutiert wird – was ja auch Absicht war und wichtig ist -, aber meine 'fünf Cent' werde ich hier in einem eigenen Post veröffentlichen. Ich hoffe, dass ich die Muse dazu in den nächsten Tagen finden werde.


Tags , , , , , , , , , ,