Mach es einfach! Shia LaBeouf gibt den Motivationstrainer

Shia LaBeouf hat sich ja schon an sehr vielen Dingen versucht – und ich mag ihn nach wie vor. Sein neuestes Werk – er versucht sich als Motivationstrainer – ist aber einmal mehr der Hammer! Ich hasse Performancekusnt zwar (ich nenne die Aktion jetzt einfach mal so), aber im vorliegenden Fall absolut nicht! "Just DO it!" *kämpferposeeinnehm* Und wer es nicht wegen LaBeouf mag, der bekommt immerhin Katzen zu sehen!

(Via PewPewPew)


Tags , , , , , , , , ,

Filmzitate sind mehr als nur Worte für die Leinwand


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Es gibt so viele Filme, die großartig sind oder zumindest nachhaltig wirken – wegen was genau auch immer. Oftmals sind es aber nicht nur Story, Darsteller und Optik, sondern vor allem auch die Dialoge. Jeder kann mindestens aus einer Handvoll Filme zitieren, denn viele von uns übernehmen nicht nur ganze Sätze oder Dialoge, sondern auch den ganzen Habitus. Daher kommt wohl auch der Spruch, ob das Leben die Kunst imitiert oder die Kunst das Leben. Polizisten oder Soldaten zitieren Actionfilme, Junggesellen-Gruppen Komödien und Pärchen Liebesfilme – jeder hat das eine oder andere Filmzitat, das ihn schon das ganze Leben oder zumindest eine ganze Zeit lang begleitet. Ich für meinen Teil ’zitiere’ sehr gerne aus meinen Lieblingsfilmen wie Casablanca oder Trois couleurs: Rouge. Oftmals ist das, was da aus der Feder eines Drehbuchautors stammte, einfach so nah an der Realität, dass es ein bisweilen pathetischer oder satirischer Spruch besser aus den Punkt bringt als die eigenen Worte.

Besonders Freunde der Literatur dürften an Dialogen ihre Freude haben – und dementsprechend an dialoglastigen Filmen, die ja nicht selten auch Adaptionen von Büchern oder Theaterstücken sind. Websites wie die IMDB oder http://www.magicofword.com/filmzitate sind auch deshalb so beliebt, weil sie die unzähligen Zitate auflisten, die man aus Filmen und Serien kennt. Und irgendjemand muss diese ja mal zu Papier gebracht haben, weshalb diese Seiten immer auch mit einer Menge Arbeit verbunden sind. Diese Seiten sind aber nicht nur eine große Wissensquelle für all jene, die nach einem bestimmten Zitat aus einem bestimmten Film oder einer bestimmten Serie suchen, sondern auch für all jene, die einfach nur mal etwas lesen wollen und sich dabei gerne inspirieren lassen. Man kann sich nämlich nicht nur von Filmen berieseln lassen, wie so mancher denkt, sondern auch hervorragend neue Inspirationen mitnehmen.


Tags , , , , , , , ,

Das neue Online Auktionshaus Auctionata


Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Ich muss gestehen, dass ich sie selbst sehr, sehr gerne benutze. Die Rede ist von Online-Aktionshäusern. Wenn ich schnell etwas loswerden will, dann sind sie meist die beste Methode, trotz Gebühren und Provision. Man weiß, dass der eigene Artikel, zu dem man eventuell sogar mal eine emotionale Beziehung hatte, in gute Hände wechselt – denn wenn ihm nicht wirklich etwas daran liegen würde, dann hätte er nicht das höchste Gebot für den Artikel abgegeben. So einfach. Ich für meinen Teil verkaufe online zwar größtenteils Alltagsgegenstände, aber hin und wieder ist auch durchaus etwas Wertvolles dabei. Auch die eine oder andere Antiquität habe ich bereits über ein Online-Auktionshaus verkauft. Auf Antiquitäten hat sich das Online-Auktionshaus Auctionata spezialisiert, das in letzter Zeit schon des Öfteren in der Presse erwähnt wurde und mit zahlreichen Services daherkommt. Mit dem Slogan 'So versteigert man heute', setzt Auctionata aber nicht nur auf Auktionen, sondern betreibt zusätzlich einen Shop, der jede Menge Antiquitäten offeriert.

Egal ob Möbel, Skulpturen oder Musikinstrumente, Antiquitäten bei Auctionata gibt es in allen Formen und Farben. Doch kommen wir zurück zum Auktions-Format. Jeden Freitag startet eine neue Auktion auf der Online-Plattform, bei der man ab 18 Uhr mitbieten kann. Auktionator Fabian Markus versteigert Kunstobjekte und Sammlerstücke, die man bereits im Vorfeld im Übersichtskalender begutachten kann. Man will ja schließlich nicht die Katze im Sack kaufen. Am 03. Mai geht es mit einer Wein-Auktion weiter, danach geht es bis zum 28. Juni mit anderen Artikeln weiter, die man bereits jetzt auf der Homepage unter die Lupe nehmen kann. Dabei sind die Auktionen stets online und live. Nach einer kurzen Anmeldung kann jeder an der Auktion teilnehmen – ganz egal ob vom Computer von zu Hause aus oder unterwegs mit Tablet oder Smartphone. Alternativ kann man aber auch vor Ort im Auktionsstudio vorbeischauen und dort mitbieten. Die Experten von Auctionata kann man online begutachten, ebenso den Newsletter abonnieren oder via sozialer Netzwerke auf dem Laufenden bleiben.


Tags , , , , , , ,

'The Texas Chainsaw Massacre' ist nicht mehr beschlagnahmt!


Das ist die wohl schönste Nachricht des Tages, wenn nicht sogar der Woche! Für Filmfans ist es ohnehin die Nachricht des Jahres. "Mit Wirkung zum 06. September hat die 31. große Strafkammer des Landgericht Frankfurt am Main die allgemeine Beschlagnahme von Texas Chainsaw Massacre aufgehoben." Ich wiederhole: Seit sechs Tagen ist Tobe Hoopers Horrorklassiker nicht mehr beschlagnahmt! Turbine Medien, die den Film letzten Herbst remastered auf DVD und Blu-ray veröffentlicht haben – und die Scheibe ist sehr schön geworden -, haben es nach drei Jahren endlich geschafft, den Film von der Liste der 131er (§131 StGB) gestichen zu bekommen. Ich habe die intensiven Diskussionen bei Cinefacts immer wieder verfolgt, bei denen Turbine sich immer wieder zu Wort meldete, und kann es daher immer noch nicht glauben.

Ich hoffe, dass dieser Fall Schule macht, denn Turbine haben damit gezeigt, dass die Kunst am Ende doch siegt: "Damit sprach man Texas Chainsaw Massacre nach 26 Jahren vom Vorwurf der Gewaltverherrlichung und der menschenunwürdigen Darstellung frei." (Schnittberichte.com) Wollen wir hoffen, dass Thomas Recht behält und es The Texas Chainsaw Massacre am Ende sogar noch mit einer adäquaten FSK-16 in die Kaufhäuser schafft.


Tags , , , , , , , , , ,

Ein kleines Souvenir: 'Exit Through the Gift Shop'


Dass sich über Geschmack vortrefflich streiten lässt, das merkt man wohl am deutlichsten bei der Kunst. Vor allem mit der Performance-Kunst konnte ich, der immerhin das Kunstprofil am Gymnasium wählte, nie so richtig etwas anfangen. Zu einem Großteil ist das für mich nach wie vor nichts anderes als prätentiöses Gehabe. Exit Through the Gift Shop, der erste Film des britischen Streetart-Künstlers Banksy, geht in etwa dieser Frage nach: was bedeutet Moderne Kunst und was taugt diese überhaupt? Wer sind die Künstler hinter den Werken – egal ob Streetart, Performance-Kunst oder schlichtweg Farbe auf Leinwand? Dreht sich die Doku anfangs noch über Banksy und seine Nach- und Vorfahren selbst, vollzieht sich in der Mitte des Filmes ein Wandel: Banksy wird zum Mann hinter der Kamera und macht uns mit Thierry Guettas Werk bekannt. Ein Werk, das mindestens so langweilig, monoton und prätentiös wirkt wie sein Künstler selbst. Natürlich gelingt es Banksy hier durchaus Thierry und dessen Kunstbegriff auf den Arm zu nehmen – sowie auch den gesamten Kunstbetrieb ad absurdum zu führen -, aber dennoch bietet er Guetta eine viel zu große Projektionsfläche für dessen leere Thesen und Arroganz, die einen nicht selten vor Wut rot anlaufen lassen.

Was als subversiver, teils politischer Protest auf den Straßen Londons und der USA begann, wird von Guetta erst begeistert eingefangen, um etwas später dann durch den Dreck gezogen zu werden. Natürlich ist es wahr, dass in jedem ein gewisser Künstler steckt, auch das macht Exit Through the Gift Shop deutlich, aber es macht dann eben doch einen signifikanten Unterschied, ob ich diese Kunst als Statement verstehe oder als Plattform um mich zu inszenieren und Kohle zu scheffeln. Letzteres überkommt Guetta sukzessiv, zum Glück ist die Kamera aber stets dabei, um dieses bisweilen fast schon surreal anmutende Szenario einzufangen. Exit Through the Gift Shop ist ein Spiegel seiner selbst, ein Kunstwerk über die Kunst quasi, eine Mise-en-abyme. Es ist letztlich der Titel, der alles verrät: Guettas Kunst ist nichts anderes als all der unnütze Müll, den man auch im Geschenkladen oder Souvenirshop um die Ecke bekommt. (6.5/10)


Tags , , , , , , ,