Ein ♥ für Blogs V steht bevor


Huch, ist es etwa schon wieder so weit? Es kommt mir vor, als wäre die letzte 'Ein ♥ für Blogs'-Aktion erst wenige Monate alt, dabei ist es fast schon ein Dreivierteljahr her, dass die deutsche Blogosphäre ihre liebsten Blogs nannte. Fast hätte ich die Aktion ja verpasst, wenn ich nicht gerade auf LangweileDich.net darauf aufmerksam geworden wäre – an den sonstigen Stellen habe ich nämlich bisher nichts dazu gelesen, was auch an der Auseinandersetzung liegen kann, die die letzte Aktion mit sich brachte (zwei Blogger haben sich irgendwie bezichtigt doch lediglich Backlinks sammeln zu wollen – oder so). Am kommenden Donnerstag, den 21. Juli ist es jedenfalls wieder so weit, dann sollt Ihr Eure Lieblingsblogs aufzählen und verlinken. Hier gibt's noch das passende Logo dazu. Bis Donnerstag also – und bis dahin schon mal: spread the word!


Tags , , , , , ,

Spread the Love! Ein ♥ für Blogs IV


Wie bereits am Samstag angekündigt, möchte auch ich heute meine deutschen Lieblingsblogs im Rahmen von 'Ein ♥ für Blogs' nennen – primär jene, die ich in den vorherigen Aktionen noch nicht genannt habe. Die Reihenfolge stellt dabei kein Ranking oder dergleichen dar, ich liste sie einfach so, wie sie mir in den Sinn kommen. Oder um es auf den Punkt zu bringen: ich liebe Euch alle! So, dann lasst mich doch mal mit Sumits Blog starten, einem hippen jungen Mann aus Stuttgart, der nicht nur unglaublich sympathisch ist – und das sage ich nach einem Candle-Light-Dinner im Vapiano einzigen Treffen mit ihm -, sondern auf seinem Blog Geschichten erzählt, die so unglaublich sind, dass sie wahr sein müssen. Wer aus der Region Stuttgart kommt, für den ist sein Blog ohnehin ein Muss (allein um die Geographie seiner Unterfangen nachzuvollziehen)!

Des Weiteren wäre da Remember it for later zu nennen, das Filmblog von Kollege Oliver, das sich speziell dem Action- und B-Movie-Kino verschrieben hat. Erst vor ein paar Tagen startete er einen Marathon zum Ninjafilm – diese Tatsache, da bin ich mir sicher, spricht bereits für ihn und sein Blog. Mindestens genau so viel Expertise findet man auf FacebookMarketing.de, dem größten deutschen Blog zum Thema Facebook. Wer wissen will, wo Facebook übermorgen steht, der kommt um das Blog, das zwei junge Freelancer führen, nicht herum. Ich durfte bereits als Gastautor fungieren, und es wird hoffentlich nicht das letzte Mal gewesen sein.

Ín Sachen Journalismus tut sich in den letzten Jahren ja sehr, sehr viel. Dass dabei nicht immer Journalisten diejenigen sind, die Beobachtungen und Entwicklungen artikulieren, ist bezeichnend. Anders verhält es sich beim JakBlog, dem Blog des Journalisten Christian Jakubetz, der gerade dabei ist mit Hilfe der Blogosphäre ein neues Journalistenbuch zu realisieren, das den zukünftigen Anforderungen angehender Journalisten gerecht wird. Der Untertitel 'Anmerkungen eines Medienmenschen' bringt den Inhalt des Blogs dann auch treffend auf den Punkt.

Das war es dann auch schon, nicht viel, aber die Qualität zählt ja schließlich. Alle, die ich jetzt nicht genannt habe, dürfen sich dennoch geliebt und vor allem gelesen fühlen. Strengt Euch einfach noch etwas mehr an, dann seid Ihr das nächste Mal vielleicht dabei. Oder noch besser: Macht einfach auf Euch aufmerksam, dann entdecke ich auch Dein hoffentlich sehr lesenswertes Blog. Ich bin für Neues immer offen, denn um ehrlich zu sein: ich habe schon länger keinen neuen Feed mehr abonniert. Aber dafür ist diese Aktion ja auch da, schaut einfach mal bei den Anderen.


Tags , , , ,

Ein ♥ für Blogs IV am kommenden Montag


Kinder, wie die Zeit vergeht! Ich weiß, eine Floskel, die mehr Floskel nicht sein könnte – aber sie trifft eben auch so was von zu! Jedenfalls ist es am kommenden Montag wieder Zeit für 'Ein ♥ für Blogs', wie ich bei misterhonk.de gerade sehe. Wer jetzt absolut keine Ahnung hat, von was ich rede, der sollte mal einen Blick auf die drei vergangenen Aktionen werfen oder sich bei MC Winkel informieren. Bei Letzterem finden sich dann auch alle nötigen Informationen zu 'Ein ♥ für Blogs' IV, aber um's kurz zu machen, es geht um Folgendes:

"Am kommenden Montag, den 15.11. veröffentlichen alle, die auf die Aktion Bock haben, ein Blogposting mit dem Titel 'Ein Für Blogs' in dem sie ihre liebsten deutschsprachigen Blogs vorstellen völlig egal ob ganz klein oder groß. Die Aktion soll dazu beitragen wieder die Vernetzung untereinander zu verbessern, neue Blogschätze zu teilen, alte in Erinnerung zu rufen und die Stimmung im Land wieder etwas anzuheben."

Und damit natürlich auch so viele wie möglich an der ganzen Aktion partizipieren: spread the word! Ich muss Euch ja nicht extra erklären, welche Mittel Euch dafür zur Verfügung stehen, oder? Auf einen erfolgreichen Montag mit vielen tollen Blogempfehlungen! Und ja, mich darf man selbstverständlich auch empfehlen!


Tags , , , ,

Ein ♥ für Blogs, die Dritte


Heute ist es wie angekündigt soweit, die dritte Instanz von 'Ein ♥ für Blogs' steht auf dem Plan. Da ich mich in diesem Jahr nicht wieder auf die üblichen Verdächtigen beschränken möchte – was auch nicht Sinn der Sache ist -, habe ich für dieses Jahr einige weniger bekannte, aber nicht weniger lesenswerte Blogs herausgefischt. Den Anfang will ich mit dem Blog SimulationsRaum von Film- und Kulturwissenschaftler Dr. Stefan Höltgen machen, der meist Filme abseits des Mainstream wissenschaftlich untersucht. Wer wie ich im Raum Stuttgart zu Hause ist, der kommt an kessel.tv nicht vorbei, dem Blog direkt aus dem Kessel. Hier findet sich alles rund um Kultur, Lifestyle und das Leben in und um Stuttgart.

Weiter geht es mit hate'n'love from berlin2stuttgart, dem Blog zweier junger Studenten, einer in Berlin, einer in Stuttgart, die über Alltägliches und sonstigen Kram bloggen. Da ein Filmblog natürlich auch nicht fehlen darf, sei an dieser Stelle auf Movies & Sports verwiesen, wo sich täglich neue Brancheninfos finden, von Besucherzahlen, bis hin zum Marktanteil deutscher Produktionen hierzulande – hier ist ein Branchenkenner am Werk, keine Frage. Ebenfalls erwähnenswert ist das Blog Fashion. Drama. Life. einer jungen Abiturientin und Roland-Emmerich-Nichte, die stets modebewusst ihre Outfits im Blog präsentiert und darüberhinaus DIY-Tipps gibt. Dass man auch im Lokaljournalismus mit dem Web 2.0 arbeiten kann/muss, das zeigt das Blog der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung, das zwar noch lange nicht ausgereift ist, aber lobenswert ist allein schon die Tatsache, dass sich die Lokalredaktion die Mühe macht ein eigenes Blog zu führen.

Da fällt mir doch noch ein weiteres Filmblog ein, nämlich das noch recht frische meines werten Kollegen Patrick, der mit Licht und Schatten seine geballte Kompetenz in Sachen Film zeigt. Auch das Blog Sieben Berge wartet mit großer Kompetenz vor allem in Sachen Filmkritik auf. Um etwas politischer zu werden: Lerne Deutsch im Vorbeigehen! ist das Blog einer netten jungen Russin, die ich in Novosibirsk kennenlernen durfte, die darin der deutschen Sprache samt all ihrer Eigenheiten auf den Grund geht. Das Bendler-Blog untersucht hingegen die sicherheitspolitische Kommunikation rund um Bundeswehr, Afghanistan und dem Web 2.0. Das JakBlog schließlich beschäftigt sich mit aktuellen Themen rund um den Journalismus und dessen 'Entdeckungen' – ganz aktuell gerade: die katholische Kirche und die Medien.

Das wäre es dann im Großen und Ganzen eigentlich auch schon. Natürlich bitte ich wieder alle um Verzeihung, die hier jetzt leider keine Erwähnung fanden, deren Geschreibsel ich aber dennoch regelmäßig verfolge. Ein Grund mehr Euch zu verbessern, so dass Ihr es beim nächsten Mal, das immerhin schon in sechs Monaten stattfinden soll, zu einer Erwähnung bringt.


Tags , , , ,

Kino abseits des Mainstreams: avant*garde

avant*garde
Man sollte es wirklich einmal wagen und die Personen, die im Kino neben einem sitzen, nach Regisseuren wie Werner Herzog, Takeshi Kitano und Ingmar Bergman fragen (natürlich nach oder vor dem Film, nicht während des Films). Es ist die Reaktion, die mich entweder überraschen würde oder eben nach wie vor daran erinnern würde, dass für die meisten Kinogänger das Medium Film nichts weiter ist als eine Form der Unterhaltung – Kunst!? Nein, danke! Für alle, die von den drei Genannten noch nie etwas gehört haben, ist aber Heilung in Sicht, denn das neue Filmportal avant*garde, ein Ableger der Zeitschrift Widescreen, widmet sich den Filmemachern abseits der Multiplexe. Auf avant*garde finden sich neben zahlreichen Infos zu Regisseuren und deren Filmen auch ganze Sendungen, die sich mit den Regisseuren beschäftigen und diese mit zahlreichen Ausschnitten und Zitaten schmücken.

Acht Episoden stehen bereits zur Verfügung, die man mit einem Klick anschauen kann. Doch damit nicht genug, denn neben diesem äußerst ehrgeizigen Projekt findet sich zudem auch noch ein Blog und ein Forum, indem man mitdiskutieren kann. Wer herausfinden möchte, wer das Kino wirklich prägte und wer keine großen Studios und Budgets hinter sich benötigt um Filmperlen hervorzubringen, der kommt an avant*garde nicht vorbei.


Tags , , , , ,