Paul Schraders 'The Canyons' Teaser Trailer im 1950's Style

Es ist gerade mal einen Monat her, dass ein Teaser Trailer zu Paul Schraders The Canyons veröffentlicht wurde, der im Grindhouse-Style daherkam und nicht wirklich überzeugte. Für den zweiten Teaser hat man sich wieder was ganz Tolles ausgedacht (Ironie!), nämlich einen Teaser Trailer im Style der 1950's. Ich weiß wirklich nicht, was das werden soll und was sich Schrader und Ellis dabei gedacht haben …

(Via /Film)


Tags , , , , , , , , , , , ,

Grindhouse Teaser Trailer zu Paul Schraders 'The Canyons'

Paul Schrader verfilmt ein Drehbuch von Bret Easton Ellis über Twentysomethings, die im 2012er Hollywood ihr Leben genießen. Klingt erstmal hervorragend, würde ich sagen. Schaut man sich aber den ersten Teaser Trailer zu The Canyons im 'Grindhouse-Style' an, dann sieht das alles schon nicht mehr so geil aus. Der Film selbst wird hoffentlich ohne diesen dümmlichen Filter auskommen, klar, aber das, was ich da unter dem Filter sehe, sagt mir auch nicht unbedingt zu. Und dann noch Lindsay Lohan? Ich weiß ja nicht, ich weiß ja nicht. Anscheinend wurde The Canyons zu einem Großteil via Crowdfunding finanziert, was aber noch lange nicht heißt, dass er schlecht aussehen muss/darf … Einen Kinostart gibt es noch nicht, er ist aber für 2013 geplant.

(Via The Playlist)


Tags , , , , , , , , , , , ,

Michael Clarke Duncan stirbt im Alter von 54 Jahren


Und schon wieder muss einer gehen … Michael Clarke Duncan, den meisten wohl aus seiner Rolle in The Green Mile bekannt (für die er eine Oscar-Nominierung bekam), ist gestern im Alter von 54 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. R.I.P., Michael!


Tags , , , , , ,

Tony Scott stirbt im Alter von 68 Jahren durch Suizid


Regisseur Tony Scott ist gestern im Alter von 68 Jahren durch Suizid gestorben. In Los Angeles sprang er von einer Brücke in den Tod. Die Küstenwache hat in seinem Wagen einen Abschiedsbrief gefunden. Scott hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Warum er sich das Leben genommen hat, ist noch unklar. So oder so fehlen mir aber gerade die Worte, denn Scott hat das Actionkino nicht nur revolutioniert und heutige Größen wie Michael Bay beeinflusst, sondern auch Meisterwerke wie Crimson Tide abgeliefert. Er wird uns sehr fehlen. R.I.P. Tony.


Tags , , , , , ,

'Durch die Nacht mit …' James Gunn & Michael Rooker

Ich habe die neue Episode von Durch die Nacht mit … heute Nacht leider nicht gesehen, was aber nicht weiter schlimm ist, denn sie ist wie gewohnt ja auch schon online. Dieses Mal treffen James Gunn, dessen letzten Film SUPER ich sehr schätzte, und Michael Rooker in Los Angeles aufeinander. Die Episode, bei der Hasko Baumann Regie führte, ist wie immer für sieben Tage bei arte+7 anzusehen.


Tags , , , , , ,

Land of the Rising Sun

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Pharrell taucht ein in die pulsierende Metropole, in der unzählige Kontraste aufeinandertreffen. Er spricht mit 'Locals' und besucht einzigartige Orte abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Er steigt hinab in Tokyo's beeindruckenden 'Underground Palace'. Das unterirdische Tunnelsystem mit seinen mächtigen Säulenkonstruktionen wurde geschaffen, um Wassermassen bei Hochwasser umzuleiten. Es ist ein Beispiel für die Innovationskraft und den starken Widerstandswillen der Stadt. Auf diese Mentalität trifft Pharrell auch bei den jungen Betreibern der zahlreichen 'Do it yourself'-Projekte und Kunstgalerien, die sich den Folgen des Unglücks mit Kreativität stellen. Er führt Interviews mit lokalen Künstlern wie Verbal, dem Mitbegründer des Ambush Design Streetwear Labels und Musiker bei den Teriyaki Boyz, und der Elekropop Band Trippple Nippples. Die 'Tokyo Rising'-Dokumentation spiegelt den heutigen Spirit der kreativen Szene in der japanischen Metropole wider, die Verantwortung für ihre Heimat übernimmt.

"Die Einwohner von Tokyo waren für mich schon immer eine große Inspiration", sagt Pharell Williams. "Die Art und Weise, wie die Japaner Leben und Kultur vereinen, ist unübertroffen. Tokyo ist für mich wie eine zweite Heimat. Ich habe gerne die Gelegenheit ergriffen, dorthin zurückzukehren und auf meiner Entdeckungsreise alte Freunde wieder zu treffen."
Mit dem innovativen Projekt 'Explorations' begibt sich Palladium auf die Suche nach vergessenen Pfaden. Im Rahmen dessen dokumentiert die Marke mit Videos und Fotostrecken ihre Entdeckungsreise durch urbanes Terrain. Vor Tokyo erkundete Palladium einzigartige Orte in Detroit, Los Angeles, Berlin oder die Pirate Radio Stations in London. Mehr unter: www.palladiumboots.de

"Unsere Markenbotschaft handelt davon, sich die Stiefel anzuziehen und in urbanem Terrain jenseits der Touristenattraktionen auf Entdeckungstour zu gehen", so Barney Waters, Vice President of Marketing Palladium. "Tokyo ist eine der großartigsten Städte der Welt. Wir hatten das Gefühl, dass es nach der Naturkatastrophe vom März eine neue Geschichte der Metropole zu erzählen gibt. Wir wollten uns vor Ort ein Bild machen und erfahren, wie die junge, kreative Szene mit den Folgen des Schicksalsschlags umgeht und welche Visionen sie für ihre Zukunft hat."


Tags , , , , , , , , , , , ,

Vergessene Orte: 'Hidden Gems of L.A.'


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Los Angeles ist eine Stadt voller Hotspots und begehrter Touristenattraktionen. Die wirklich interessanten Schätze gehen dabei oft unter. Die US-Schauspielerin Odette Annable hat sich für uns ein Paar Palladium Stiefel angezogen und auf die Suche nach genau diesen 'Vergessenen Orten' gemacht.

Im Rahmen des Film- und Foto-Projekts 'Exploration' dokumentiert das VBS.TV Filmteam für Palladium ihre Erkundung. Odette, die in Los Angeles aufwuchs und eine Hollywood-Karriere startete, führt das Team an die ungewöhnlichsten Orte der Metropole. Gemeinsam besuchen sie die mysteriösen Watts Towers in South Central L.A. Die eisernen Türme waren vor Jahren als One-Man Kunst-Projekt erbaut wurden und sind heute vom Abriss bedroht. Im Brewery Arts Complex treffen sie auf das größte Künstlerkollektiv der Stadt, das sich im Lagerhaus einer ehemaligen Brauerei niedergelassen hat. Vom Dach des legendären Rosslyn Hotels offenbart sich dem Team ein atemberaubender Blick über Downtown L.A. Zuletzt erkunden sie in den Hügeln von Malibu ein unvollendetes Haus des amerikanischen Stararchitekten Frank Lloyd Wright, der schon das Guggenheim Museum erbaute.

Die gesamte 'Hidden Gems of L.A.' Dokumentation ist unter www.palladiumboots.com zu sehen.


Tags , , , , , ,