Tipps und Tricks für die Finanzwelt


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Nichts ist wohl so ein Auf und Ab wie die Finanzwelt – erst recht wenn man sich die jüngsten Entwicklungen anschaut. Der DAX im Tief, einige europäische Länder wie Portugal, Italien oder Griechenland in einer tiefen Rezession und sowieso flüchten die Anleger in Gold oder andere, nicht-monetäre Anlageformen. Doch damit nicht genug, denn bei topKonto.de gibt es noch weitere Tipps und Tricks, wie man sein Geld am besten anlegt und vermehrt – das, was ja schließlich alle wollen, die etwas Geld zur Seite nehmen um es möglichst gewinnbringend anzulegen. Was ist beispielsweise mit der guten alten Riester-Rente, fragt sich die Seite ganz aktuell? Wer ist zu dieser überhaupt berechtigt und welche Arten von Rentenverträgen gibt es überhaupt? Die Finanzwelt ist ja ohnehin ein Dschungel, durch den nur wenige durchblicken, weshalb es sich lohnt, hilfreiche Seiten wie diese immer wieder aufzusuchen. Der Artikel zur Riester-Rente beispielweise, liefert alle nötigen Informationen, um sich einen ersten Überblick über das Thema zu verschaffen. Am Ende des Artikels hat man dann schließlich die Möglichkeit, den Artikel zu bewerten – je nachdem wie hilfreich und informativ man ihn fand.

Das hilft natürlich auch den anderen Lesern und Besuchern der Seite. Weitere aktuelle Themen sind beispielsweise der Dispo – was er genau ist und wofür man einen solchen benötigt. Natürlich ist es auch möglich, den Artikel am Ende zu kommentieren, falls man weitere Fragen oder Ergänzungen hat. Top-Angebote und eine Einteilung in Kategorien helfen dem Interessierten dabei, sich zudem zurecht zu finden und genau an die Informationen heranzukommen, die man gerade sucht und benötigt. Ganz unten auf der Seite findet sich eine kurze Erklärung zu den Finanztipps – wem sie dienen und was ihre Intention ist. Egal ob Fragen zu Kontoführung, Testberichte zu Kreditkarten und Co. oder aktuelle Nachrichten – hier ist für jeden etwas dabei, der nach Wegen sucht sein Geld auch in Krisenzeiten sicher anzulegen. Die absolute Sicherheit gibt es in dieser Branche nie, klar, aber man kann dennoch einige Tipps und Tricks beachten, die manchmal enorm helfen.


Tags , , , , , , , ,

Michael Bay recycelt seine eigenen Actionszenen?

Seit einigen Tagen geht obiges Video durch die Blogs, das belegt, dass Michael Bay in seinem aktuellen Film Transformers: Dark of the Moon einige Shots – nicht Szenen (!) – aus seinem Film The Island wiederverwertet. Viele echauffieren sich nun (künstlich?, weil ja sowieso meist Bay-Haters) darüber, dass es angesichts des Megabudgets doch ein Armutszeugnis sei, dass Bay sich schon selbst zitieren muss. Ich kann diese 'Aufregung' überhaupt nicht nachvollziehen, denn 1. zeigt das Video eindeutig, dass es einzelne Shots sind und nicht ganze Szenen (von denen gern gesprochen wird) und 2. ist das Ganze doch ohnehin Kindergarten, ein typischer backlash eben.

Ich meine, was spricht dagegen ein paar wenige Einstellungen aus seinem vorherigen Film zu nehmen? In B-Movies wird das ständig gemacht – klar, die haben einen Bruchteil des Budgets von Bay, aber das zeigt doch nur einmal mehr sein ökonomisches Talent. Aus der Sicht sollte man es auch mal sehen, nicht nur aus der Bay-kann-eh-nichts-Sicht. Wollte ich nur auch mal erwähnt haben. Period. Ach ja, und vielleicht ist an dem obersten Comment bei YT ja auch etwas dran … Update: Genau dieser Unfall ist der Grund für die wiederverwendeten Einstellungen.


Tags , , , , , , , , ,