Ein Pokerturnier unter Freunden

Mir fällt gerade ein, dass ich schon lange kein Poker mehr gespielt habe. Gut, Philipp und ich – den die meisten aus dem Podcast kennen dürften – veranstalten regelmäßig ein kleines Pokerturnier mit gemeinsamen Freunden. Das hat eigentlich seit dem Abi Tradition. Leider schaffen wir es nur, uns ein Mal im Jahr dazu zu treffen, auch wenn eigentlich zwei bis drei Mal angestrebt waren. Eigentlich. Beim Turnier geht es dann auch weniger ums Gewinnen, als vielmehr um das Beisammen sein mit alten Freunden, die man lange nicht gesehen hat, da sie teilweise über die ganze Welt verstreut sind. Aber dass das Pokerspiel gar keine Rolle spielt, ist natürlich auch Quatsch, denn jeder will ja schließlich gewinnen, oder? Vor allem bei im Schnitt neun Spielern ist es bisweilen doch schwer, sich gegen die anderen durchzusetzen. Hin und wieder kommt es dann doch auch zu erbitterten Kämpfen, klar, wobei es keiner wirklich persönlich nimmt, schließlich war man ja neun Jahre lang sowohl Konkurrent, als auch Freund.

Angereichert wird das Ganze immer mit ordentlich Snacks, Getränken und Zigarillos/Zigarren – das gehört mindestens so dazu wie die Chips, mit denen man spielt. Im Internet zu Pokern oder gar andere Casinospiele zu spielen, wäre für meinen Teil also eher weniger denkbar, auch wenn man natürlich stets mit Angeboten wie einem Partypoker Code gelockt wird. Es fehlen einem nicht nur die Gegenspieler aus Fleisch und Blut, die man vis-à-vis vor sich hat, sondern vor allem auch die bereits angesprochene Atmosphäre, die einfach dazugehört. Ich muss aber auch gestehen: so einen engen Zusammenhalt in der Stufe, wie wir ihn hatten, haben nicht viele Leute. Kein Wunder also, dass sich einige in der Onlinepokerwelt versuchen.


Tags , , , , , ,

Der Boom des Onlinespielens

Wie heißt es so schön? Glück im Spiel, Pech in der Liebe? Glück im Spiel hat wohl nicht immer wirklich was mit Glück zu tun, sagt man über das Pokerspiel doch beispielsweise, dass es zu einem viel größeren Teil Strategie sei, nicht etwa reines Glück. Ein glückliches Händchen zu haben, dürfte aber keinem schaden, der sich gerne in Online Casinos rumtreibt, wo er seine freie Zeit dazu nutzen kann, seine strategischen Fähigkeiten zu trainieren und noch etwas davon mitzunehmen. Nicht nur Onlinecasinos, sondern allgemein Spiele im Netz scheinen in den letzten Jahren ja einen regelrechten Boom zu erleben, denn statt sich ins nächste Casino in irgendeiner deutschen Großstadt zu schleppen, muss man nur den Rechner anwerfen – und kann sich statt im Anzug sogar im Schlafanzug ins virtuelle Casino setzen.

Natürlich sollte man auch hier gewisse Regeln beachten, die es auch im realen Leben gilt zu beachten, allen voran die Altersgrenze oder allgemein ein verantwortliches Spielen – sei es nun das Spielen in deutschsprachigen Onlinecasinos, die man mit den Begriffen Online Casino deutsch finden kann, oder das Spielen von Browsergames. Ich weiß noch genau, wie wir damals zu Oberstufenzeiten Inselkampf bis zur totalen Erschöpfung gespielt haben, da stets auch ein Konkurrenzdruck da war (erst recht in diesem Alter). Wenig später stellte man dann natürlich fest, dass es doch besser gewesen wäre die eine oder andere Minute vor dem Rechner lieber in schulrelevante Dinge gesteckt zu haben. Aber so ist es eben, hinterher ist man immer schlauer. Heute, einige Jahre länger mit dem Internet vertraut, sollte man sich der Gefahren aber durchaus bewusst sein – so viele Vorteile das Onlinespielen auch bringen mag.


Tags , , , , ,