Samsung HW-F355 2.1 Soundbar im Test

Da ich es selbst schon nicht mehr wirklich oft ins Kino schaffe, wird das Heimkino nur umso bedeutender. Egal ob Streaming via iTunes, maxdome, Watchever und Co. Oder doch ganz oldschool via Blu-ray oder DVD – das richtige Setup ist von enormer Bedeutung, wenn man mich fragt. Gerade da das Heimkino ja nicht mal ansatzweise so groß ist wie ein richtiges Kino, kommt es auf das richtige Equipment an. Ich habe von www.soundbar.org deshalb die Samsung HW-F355 /EN 2.1 Soundbar mit Subwoofer zum ausführlichen Testen bekommen. Und auch wenn ich generell eher kein Fan von diesen Soundlösungen bin, war ich umso gespannter, was die Soundbar aus dem Hause Samsung so alles kann. Als es ans Auspacken ging, war ich schon mal sehr überrascht, was da alles im Karton ist. Überrascht, weil es gar nicht so viel war – das ist ziemlich gut, denn ich mag es nicht, wenn solch ein System zig Komponenten beinhaltet, die man alle irgendwie installieren muss. Im Lieferumfang befinden sich im Prinzip wirklich nur die Soundbar sowie der Subwoofer (und natürlich das Übliche wie Anleitung, Kabel, etc.). Das war es dann auch schon.

Den kompletten Beitrag lesen …


Tags , , , , , , , , , ,

'Recreate Berlin': Zum Schluss ein Best Of

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Wer dachte, dass mit der letzten Episode schon alles zu Ende ist, der hat sich getäuscht. Denn wie bei einem guten Konzert gibt es auch bei Recreate Berlin eine Zugabe. Zum Schluss gibt es ein Best Of – von Schneiders Büro bis hin zu Wim Wenders' Master Class, alle Highlights des Samsung GALAXY NOTE LAB finden sich im Video. Und für die, die die vorherigen Episoden verpasst haben oder nun neugierig geworden sind, kann man bei VICE natürlich alle Episoden nachholen.


Tags , , , , , , , , , , , , ,

'Recreate Berlin' Episode 5: Zum Schluss nach Tiergarten

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Und schon sind wir beim Finale angekommen, nämlich der letzten Folge von Recreate Berlin, die unsere 12 kreativen Teilnehmer des Samsung GALAXY NOTE LAB dieses Mal nach Tiergarten schickt. Dort nähert sich der Workshop dem Ende und die Teilnehmer gönnen sich eine Bootstour von Neukölln bis zum Tiergarten. Hier kann man auf ganz entspannte Art und Weise die architektonische Seite Berlins vom Wasser aus kennenlernen. Am selben Abend werden dann die Workshop-Filme, das Herzstück der ganzen Kampagne, vorgeführt. Die drei Mentoren Lars Borges, Fabian Fenk und Volker Morsch küren dabei schließlich den Gewinner. Wer die Jury mit seinem Film überzeugen konnte, seht Ihr im Video.


Tags , , , , , , , , , , , ,

'Recreate Berlin' Episode 4: Kunst und Kultur in Mitte

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

In der vierten Episode von Recreate Berlin verschlägt es unsere 12 Krestiven nach Berlin-Mitte, wo sie einmal mehr zusammen mit DJ Clé das Viertel kennenlernen. In Mitte stehen nicht nur Kunst und Kultur, sondern auch Mode und Musik auf dem Plan. Inspiriert wurden die Teilnehmer dabei aber auch von den alten Gassen in Mitte inspirieren. Das Highlight war sicherlich der Besuch der Circleculture Gallery, in der seit vielen Jahren Streetartists – u.a. Jaybo und Anton Unai – ausgestellt werden. Die Reise geht also weiter. Mehr dazu bei VICE.


Tags , , , , , , , , , ,

'Recreate Berlin' Episode 3: Currywurst in Charlottenburg

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

In der dritten Episode des gemeinsamen Projekts des GALAXY NOTE LAB und Wim Wenders verschlägt es die 12 Kreativen inmitten Berlins, nämlich nach Charlottenburg. Hier bekommt man nicht nur die angebliche beste Currywurst Berlins, sondern noch viel mehr kulinarische Spezialitäten, wie Berlin-Experte DJ Clé zeigt. Rogazki, Paris Bar, Cassambalis und viele mehr … es ist kulinarisch so einiges los im alten West-Berlin. Mit Hilfe ihres Samsung Galaxy Note sollen die Kreativen ihre kulinarische Reise festhalten und weiter explorieren – re-taste Charlottenburg quasi. Guten Appetit!


Tags , , , , , , , , , , ,

'Recreate Berlin' Episode 2: Unterwegs in Kreuzberg

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Und schon ist sie da, die zweite Episode zu 'Recreate Berlin', der gemeinsamen Aktion von Samsung und Regisseur Wim Wenders. Dieses Mal verschlägt es die 12 kreativen Teilnehmer nach Berlin-Kreuzberg, wo sie versuchen, den Multi-Kulti-Sound des Viertels einzufangen. Zur Seite steht ihnen DJ Clé, der den 12 Insider-Tipps gibt und zusammen mit ihnen Schneiders Büro besucht, einen Kultladen, der mit alten analogen Synthieklängen aufwartet. Weitere Stationen auf ihrer Reise sind der Wochenmarkt am Maybachufer, der Kotti und die Oranienstraße, wo sie sich vor allem von Straßenmusikern inspirieren lassen. Das Ergebnis des zweiten Tags des GALAXY NOTE LAB seht Ihr im eingebetteten Video – aber Vorsicht: Hipstergefahr!


Tags , , , , , , , , , ,

'Recreate Berlin' mit Wim Wenders und Samsung

Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Ich muss gestehen, dass ich nicht unbedingt ein großer Freund von Wim Wenders bin. Irgendwie ist mir sein Schaffen etwas zu prätentiös, was aber nichts daran ändert, dass er einer der angesehensten deutschen Regisseure im Ausland ist. Mit Der Himmel über Berlin lieferte er einen Film aber, der nicht nur hierzulande, sondern auch international gefeiert wurde. Zuletzt war er mit seinem 3D-Tanzfilm Pina für den Oscar nominiert. Keine Frage, Wenders hat Ahnung vom Medium, was wohl auch der Grund sein dürfte, weshalb Samsung den Guten für 'Recreate Berlin' angeheuert hat – eine Initiative oder besser gesagt eine Challenge, die zwölf hochklassigen Young Talents im GALAXY NOTE LAB in Berlin gestellt wird.

Jeder von ihnen ist mit dem neuen Samsung Galaxy Note 10.1 ausgestattet. Dabei werden alle Beteiligten zwei neu geschaffene Kollektive aus den Disziplinen Musik, Fashion, Media Art, Film, Illustration und Architektur fünf Tage lang Berliner Ur-Kieze wie Neukölln, Mitte oder Charlottenburg erkunden, sich mit Kiezgrößen treffen und den Spirit der Stadt in einer kollaborativen Videoarbeit künstlerisch-utopisch widerspiegeln. Unterstützt werden sie dabei von bereits renommierten Künstlern wie Volker Motsch (Design), Fabian Fenk (Bodi Bill) und Lars Borges (Fotografie/Film), die den Kollektiven helfen werden ihre Visionen in Masterclasses umzusetzen. Schirmherr Wenders wird die Gewinner des GALAXY NOTE LAB dann am 17. August bekannt gegeben.

In Zusammenarbeit mit VICE hat Wenders den Teaser-Film zur Kampagne gedreht, der eingebunden ist und auf Szenen aus dessen wohl bekanntestem Film Der Himmel über Berlin anspielt. Mehr Content und Infos zur Challenge gibt es auf www.vice.com/de/recreateberlin.


Tags , , , , , , , , , , ,

Egal ob Samsung oder Apple: Smartphones im Test


Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Smartphone, Smartphone, Smartphone. Wenn es nach mir ginge, dann wäre dieses Wort wohl schon im letzten Jahr Unwort des Jahres geworden. Jeder redet nur noch von seinem Smartphone statt von seinem Handy. Abwechslungsweise hört man dann auch Begriffe wie iPhone oder mein HTC oder eben mein Android. Das mag zum einen daran liegen, dass es im Prinzip auch kaum noch wirkliche Handys gibt – alle sind sie irgendwie zu Smartphones geworden, können sie doch nicht nur fotografieren und im Internet surfen, sondern auch Daten mit der Cloud abgleichen und und und. Doch bei all der Auswahl stellt sich auch einmal mehr die Frage: Welches Smartphone sollte ich mir überhaupt zulegen? Smartphone-Test ist hierbei eine informative Anlaufstelle, um sich zu informieren und ein Ranking der besten aktuellen Smartphones auf dem Markt einzusehen. Derzeit befindet sich das Samsung Galaxy S2 auf Platz 1, auch wenn die Apple-Fraktion dem wohl nicht unbedingt zustimmen würde. Nein, die Fronten waren ja ohnehin schon immer etwas verhärtet.

Direkt dahinter findet sich dann aber das iPhone 4S, das ja noch ebenso frisch auf dem Markt ist wie das Pendant von Samsung. HTC findet sich schließlich auf Platz 3, mit seinem Sensation, das – darf man den Kundenbewertungen Glauben schenken – seinem Namen wohl durchaus gerecht wird. Beim Smartphone-Vergleich hat man jedenfalls die Möglichkeit, auch nach Herstellern sortieren zu lassen, so dass man entsprechende Geräte direkt einsehen kann. Wer mehr Informationen haben will, der wird zu Amazon weitergeleitet, wo er das jeweilige Telefon direkt bestellen kann. Die Tests selbst sind recht ausführlich geraten und liefern neben den technischen Daten auch noch ein kurzes Fazit, weshalb sich das Smartphone denn nun lohnt – oder eben nicht. Dabei wird die Bestenliste ständig aktualisiert, so dass sie immer auf einem aktuellen Stand ist (wir kennen es ja, die Technik von heute ist bereits morgen alt, heißt es). Wer will, kann die Tests auch kommentieren.


Tags , , , , , , ,

Equilibrium goes Blu!


Nachdem ich bereits vor einem knappen Jahr von SD auf HD wechselte, dabei aber auf das falsche Pferd setzte, habe ich mir nun endlich einen Blu-ray-Player zugelegt. Mit dem Samsung BD-P1400, der vom Preis-Leistungs-Verhältnis ja fast schon von einer anderen Welt sein soll (und bei einem Preis von 125,- konnte ich nun wirklich nicht nein sagen), hoffe ich, länger Spaß zu haben als mit meinem HD-DVD-Player. At last!


Tags , , , , ,