Sponsored Video: Fox lehrt mit 'Wayward Pines' das Fürchten

Wenn man im Kino sitzt, ist das immer etwas Besonderes. Oder zumindest etwas deutlich anderes als Zuhause. Man ist (meist) in Gesellschaft, es ist sehr dunkel – zumindest wenn dann der Hauptfilm beginnt – und alles ist irgendwie größer und deshalb auch beeindruckender. Das sind ja auch ebenjene Gründe, weshalb wir überhaupt ins Filmtheater gehen, statt alles in den eigenen vier Wänden zu schauen – oder? Sich eine bestimmte Location für Marketing-Maßnahmen zunutze zu machen, ist vor allem in den letzten Jahren immer beliebter geworden, ist es doch meist ein Setting, in das sich jeder gut hineinversetzen kann; egal ob man selbst dabei war oder sich das Ganze lediglich im Netz ansieht. Das dachte sich auch Fox und hat deshalb Kinobesucher in einem vollen Kinosaal das Fürchten gelehrt, um seine neue Serie Wayward Pines zu promoten. Dabei kennt das Setting jeder: Es ist noch nicht allzu dunkel, die Trailer und Spots laufen noch. Noch kann man tuscheln oder sein Mobiltelefon checken. Was die allermeisten aber nicht kennen dürften: Wenn es dann auf einmal sehr gruselig und absurd wird …

Erst fängt das Bild an zu stocken – etwas, das wohl jeder hasst, wenn er nicht gerade wenig Geld für einen Kinobesuch berappt hat –, dann spricht eine Stimme zu den Besuchern und fordert sie auf, Dinge zu tun, die ihnen vielleicht nicht ganz geheuer erscheinen. Den Rest des viralen Stunts sollte man sich am besten selbst anschauen, denn ein Blick lohnt allemal. Ich persönlich weiß ja nicht, ob ich gerne dabei gewesen wäre oder nicht. Einerseits ist es cool, andererseits lehrt es einem aber auch das Fürchten … Karin Zipperling, Marketing Director Fox, meint dazu jedenfalls: "Entertainment erlebbar machen, das ist Marketing bei Fox. Der Seriensender zieht in diesem Fall nicht nur die Zuschauer am Fernseher (…) in seinen Bann, sondern auch Kinobesucher. Mit dieser ungewöhnlichen Aktion gehen wir als Ergänzung zu unseren klassischen Marketingmaßnahmen auf bzw. vor die große Leinwand."

Die damit beworbene Serie Wayward Pines startete bereits am 14. Mai zeitgleich auf den Fox Fernsehsender in 125 Ländern. Damit ist es der größte zeitgleiche Serienstart in der Geschichte der TV-Serien. Nicht schlecht, Fox! Die Mini-Serie von Horror- und Atmo-Spezialist M. Night Shyamalan besteht aus zehn jeweils einstündigen Episoden und handelt von einem Secret Service-Agenten (Matt Dillon), der in das kleine, beschauliche Wayward Pines kommt, um nach zwei seiner Kollegen zu suchen, die hier verschollen sind. Und man kann es sich wohl denken, dass dieses idyllische Kaff nicht ohne Geheimnisse ist, die ihm das Leben nicht gerade einfach machen … Ebenfalls mit von der Partie sind Juliette Lewis sowie Melissa Leo. Wayward Pines ist jeden Donnerstag um 21.00 Uhr auf Fox zu sehen.

Sponsored by Fox


Tags , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Under Siege: 'Olympus Has Fallen' Red Band Clip

Ich war ja schon nach dem ersten Trailer von Olympus Has Fallen ziemlich sold, aber der neue Red Band Clip zu Antoine Fuquas neuem Film ist schon ziemlich geil! Nicht nur des Szenarios wegen, sondern vor allem auch deshalb, weil man die CGI wohl doch noch mal ordentlich nachbearbeitet hat – die Explosionen sehen nun jedenfalls ziemlich gut aus. Einen deutschen Starttermin gibt es indes leider immer noch nicht.

(Via Rochus/FB)


Tags , , , , , , , , , , , , , , , ,

White House Down: 'Olympus Has Fallen' Trailer

Gestern wurde Barack Obama offiziell zum zweiten Mal als US-Präsident inauguriert, da wird das Weiße Haus auch schon angegriffen. Zumindest im Trailer zu Antoine Fuquas neuem Film Olympus Has Fallen. Doch damit nicht genug, denn im Laufe des Jahres wird das Weiße Haus in Washington, D.C. auch in G.I. Joe: Retaliation und in Roland Emmerichs White House Down angegriffen. Ein filmischer Trend für 2013 scheint sich also schon deutlich abzuzeichnen. Olympus Has Fallen, von dem ich heute zugegeben das erste Mal höre, könnte durchaus Spaß machen, wenn ich mir den Trailer und die Bestzung so ansehe. Gerard Butler als Ex-Secret-Service-Agent und Aaron Eckhart als US-Präsident ist schon eine nette Kombo. Ebenfalls mit dabei: Angela Bassett, Morgan Freeman, Ashley Judd und Radha Mitchell. US-Start ist am 22. März.

(Via /Film)


Tags , , , , , , , , , , , , , , ,