Handy Reparatur Bremen hilft bei Schäden


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Seit 2008 gibt es das iPhone. So lange habe ich meines noch nicht, aber ich bin, wenn ich mich recht erinnere, ab dem dritten Modell in die iPhone-Welt eingestiegen. Damals war es natürlich noch etwas ganz Besonderes. Auch heute ist es das noch, denn auch 2017 hat bei weitem nicht jeder das beliebte Smartphone, das nicht nur Mobiltelefon ist, sondern gerne auch mal als Statussymbol herhalten muss. Was ich seit dem iPhone 3 zum Glück auch noch nie hatte, ist ein Bruch des Displays – manche nennen es ja scherzhaft auch die Spiderman-App. Haha. Zum Lachen ist einem User bei solch einem Unfall wohl nicht mehr, egal wie man den Schaden nun nennen mag.

Nun passe ich aber auch wirklich sehr gut auf meine Mobiltelefone auf, egal ob IPhone oder andere. Aus diesem Grund hatte ich auch noch nie wirklich einen Schaden, den es halt zu beheben. Ich bin aber einer der wenigen, denen es so geht, das ist mit bewusst. Doch was tun, wenn es mal zu einem Schaden kommt? Ganz egal ob Display, Lautsprecher, Buchse oder andere Bauteile? Klar, heute kann man Gott sei Dank Abhilfe schaffen, denn es gibt viele kompetente Werkstätten, die das Ganze im Handumdrehen reparieren können. So zum Beispiel auch die iPhone Reparatur Bremen.

Hier wird einem schnell und kompetent geholfen, wenn man sich in Bremen und Umgebung befindet. Egal ob Displaybruch, Lautsprecherdefekt oder andere kleine Reparaturen. Hier wird einem schnell und kompetent geholfen. Und das Beste: Das betrifft nicht nur iPhone, sondern auch andere Devices wie iPad und iPods. Auch Härtefälle wie einen Wasserschaden bekommen die Experten in Bremen behoben – etwas, das für die meisten so was wie der Super-GAU unter den Schäden des iPhones ist. Mehr Informationen gibt es auf der Website und direkt im Store vor Ort in Bremen.


Tags , , , , , , , , , ,

Gewinnt zwei Fanpakete zur Buddy-Cop-Comedy 'Let's Be Cops'


Das kommende Kinojahr scheint gleich ziemlich gut zu starten, denn zumindest für Comedy-Fans hält es ein besonderes Schmankerl bereit: Die Buddy-Cop-Comedy Let's Be Cops, deren Trailer ich schon ziemlich nice fand, startet am 8. Januar in den deutschen Kinos. In den Staaten lief der Film bereits im Spätsommer und lief dort mit einem Box Office von mehr als 82 Millionen Dollar gar nicht mal so unerfolgreich! Ich weiß zwar nicht, warum man sich hierzulande dafür entschieden hat, dass der Film erst so spät in die Kinos kommt, aber irgendeinen Grund wird es schon haben – und nun ist er ja auch endlich da.

Um den Start gebührend zu feiern, verlose ich in Kooperation mit 20th Century Fox zwei Fanpakte zu Let's Be Cops, die es in sich haben! Die beiden Sets bestehen jeweils aus:

2 Kinogutscheinen
1 Poster
1 Baseballcap
1 Dosenkühler

Darüber hinaus enthält eines der beiden Fanpakete noch ein Walkie Talkie für's Smartphone – quasi als Hauptgewinn. Alles, was Ihr tun müsst, um eines der beiden Fanpakete zu ergattern, ist einen Kommentar zu hinterlassen und den Post via Button auf Facebook zu liken. Zeit habt Ihr dafür bis Sonntag, 4. Januar, 23.59 Uhr. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Ich wünsche Euch allen viel Glück und viel Spaß im Kino! Mehr Infos zum Film gibt's übrigens auf der Facebook Page von 20th Century Fox.

Update, 6. Januar Vielen Dank für Eure zahlreiche Teilnahme. Die Glücksfee hat sich für Sultan Yavuz sowie für Klara als Hauptgewinner (inklusive des Walkie Talkie für das Smartphone) entschieden. Herzlichen Glückwunsch Euch beiden und bis zum nächsten Gewinnspiel!


Tags , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Samsung HW-F355 2.1 Soundbar im Test

Da ich es selbst schon nicht mehr wirklich oft ins Kino schaffe, wird das Heimkino nur umso bedeutender. Egal ob Streaming via iTunes, maxdome, Watchever und Co. Oder doch ganz oldschool via Blu-ray oder DVD – das richtige Setup ist von enormer Bedeutung, wenn man mich fragt. Gerade da das Heimkino ja nicht mal ansatzweise so groß ist wie ein richtiges Kino, kommt es auf das richtige Equipment an. Ich habe von www.soundbar.org deshalb die Samsung HW-F355 /EN 2.1 Soundbar mit Subwoofer zum ausführlichen Testen bekommen. Und auch wenn ich generell eher kein Fan von diesen Soundlösungen bin, war ich umso gespannter, was die Soundbar aus dem Hause Samsung so alles kann. Als es ans Auspacken ging, war ich schon mal sehr überrascht, was da alles im Karton ist. Überrascht, weil es gar nicht so viel war – das ist ziemlich gut, denn ich mag es nicht, wenn solch ein System zig Komponenten beinhaltet, die man alle irgendwie installieren muss. Im Lieferumfang befinden sich im Prinzip wirklich nur die Soundbar sowie der Subwoofer (und natürlich das Übliche wie Anleitung, Kabel, etc.). Das war es dann auch schon.

Den kompletten Beitrag lesen …


Tags , , , , , , , , , ,

Gewinnt ein Fanpaket zu 'Anchorman 2: The Legend Continues'


Seit Donnerstag läuft er endlich auch in den deutschen Kinos! Die Rede ist natürlich von dem Film, auf den Fans jahrelang voller Vorfreude gewartet haben: Anchorman 2: The Legend Continues. Ron Burgundy kennt mittlerweile jeder, der Film hat schon lange Kultstatus. Kein Wunder also, dass ein Sequel ins Haus stand, auch wenn es fast 10 Jahre gedauert hat, bis Ron Burgundy endlich wieder auf die Leinwand zurückkam. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Anchorman auch hierzulande seine Fans hat, die in die Kinos strömen werden – einen ersten Zwischenstand gibt es dann kommende Wochen, wenn die Kinocharts aktualisiert werden. Verdient hätte es der Film alleine deshalb schon, weil sich Ron Burgundy a.k.a. Will Ferrell auch in Deutschland hat blicken lassen, unter anderem in München.

Pünktlich zur Charmeoffensive des Anchormans verlose ich in Kooperation mit Paramount ein ziemlich geiles Fanpaket, das das Herz eines jeden Fans höher schlagen lassen dürfte. Es besteht aus einer Moustache-Brille, einer Tasse, einer Moustache-Eiswürfelform und einer Smartphone-Aufladestation. Wenn das nicht mal ein geiles Paket ist, dann weiß ich auch nicht! Um das Fanpaket gewinnen zu können, müsst Ihr mir lediglich Euren Lieblingsfilm mit Will Ferrell in den Kommentaren nennen und den Post via Button liken. Zeit dafür habt Ihr bis Montag, 10. Februar, 23.59 Uhr. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg und freue mich auf Eure Antworten in den Kommentaren.

Update, 12. Februar Vielen Dank für die rege Teilnahme, möchte ich als erstes mal vorausschicken! Über das Fanpaket darf sich Stephan freuen, den Random.org als Gewinner ermittelt hat. Herzlichen Glückwunsch, Stephan! Ihr wisst ja, das nächste Gewinnspiel kommt ganz bestimmt.


Tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

'Zvlcrg' holt den 2. Platz beim 1. Smartphone Filmfestival

Einige von Euch haben es schon via Twitter mitbekommen: Letzten Samstag fand in Böblingen das 1. Smartphone Filmfestival statt. Aus über 25 Beiträgen, die ausschließlich mit dem Smartphone gedreht werden mussten und höchstens zwei Minuten lang sein durften, konnte unser Film Zvlcrg den 2. Platz belegen. Das hat uns natürlich alle ziemlich erfreut, denn Axel und Volker Ganz, Christian Ländner, Deborah Klengel, Michael und Julia Leinich sowie meine Wenigkeit, haben durchus Arbeit in das Projekt gesteckt. Alles fing mit einem mehrstündigen Brainstorming an, bei dem wir das ursprüngliche Drehbuch komplett erneuerten und endete in einem langen Drehtag auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen. Es war ein sehr unangenehmer Drehtag, denn es war nicht nur sehr kalt und windig, nein, gegen später sollte es dann auch noch schneien. Aber das Projekt musste fertig werden, da es nur noch eine Woche bis zum Abgabetermin war – und die Post-Production will ja auch noch gemacht werden.

Die Hauptsache ist aber: Wir hatten jede Menge Spaß dabei, das Projekt umzusetzen und den Film auf die Beine zu stellen. Und wie jeder weiß, wird gute Arbeit belohnt, wie auch in unserem Falle. Da die anderen beiden Siegerfilme aus München und Venezuela kamen, waren wir eines der wenigen Filmteams, das zur Preisverleihung vor Ort war. Und so dürfte es nicht weiter verwundern, dass sich die Presse sogleich auf uns stürzte: Alle waren sie gekommen, die Stuttgarter Zeitung, die Sindelfinger Zeitung und die Kreiszeitung Böblinger Bote. Ein wirklich schönes 1. Smartphone Filmfestival also, auch wenn es im nächsten Jahr hoffentlich noch einige Gäste mehr werden. Wir werden im nächsten Jahr aller Voraussicht nach wieder mit von der Partie sein. Vielleicht schließt sich der eine oder andere von Euch ja an und reicht ebenfalls einen Film ein.


Tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mit Sellbox das alte Handy zu Geld machen


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Startups sprießen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden. Klar kommt es hinsichtlich des Erfolges immer auf die Idee an und wie diese sich auf dem Markt etablieren kann. Besonders für Menschen, die ihre gebrauchten Sachen loswerden wollen, gibt es aktuell viele Möglichkeiten, dies einfach und von zu Hause aus zu tun. Egal ob gebrauchte DVDs, CDs oder Elektronikartikel – wer etwas nicht mehr länger haben möchte, der findet immer einen Weg zumindest noch ein paar Kröten dafür zu bekommen. Ähnlich verhält es sich auch bei Sellbox. Das junge deutsche Startup setzt dabei auf Bewährtes: Wer sein Smartphone nicht mehr haben will und es gegen Euros eintauschen will, der ist hier richtig. Nicht nur Smartphones, sondern auch Handys kauf Sellbox nämlich an. Man wählt auf der Startseite ganz einfach sein Gerät anhand der IMEI, der Modellbezeichnung oder des Typs, gibt den Zustand des Gerätes an und schon bekommt man einen Preis angezeigt, zu dem Sellbox das Gerät in Zahlung nimmt.

Wenn man mit dem Preis einverstanden ist, meldet man sich entweder an oder fährt als Gast fort. Nun bekommt man wie bei den anderen Anbietern einen kostenlosen Paketschein, mit dem man das Gerät einsenden kann. Innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt des Handys überweist Sellbox das Geld entweder per Überweisung oder per PayPal. Alternativ kann das Geld auch gespendet werden – für all jene, die zu Hause sowieso zu viele Telefone liegen haben und mit deren Entsorgung etwas Gutes tun wollen. Was aber, wenn man nun nicht sein altes iPhone, sondern beispielsweise sein iPad verkaufen will? Das ist ebenfalls kein Problem, denn Sellbox kauft auch diese an. Auf der Homepage gibt es einen Übersicht der beliebtesten Hersteller, die das Startup ankauft. Für weitere Informationen könnt Ihr einfach die Sellbox.de besuchen oder Ihr werdet einer der bereits knapp 1.300 Fans von Sellbox auf Facebook.


Tags , , , , , , , , ,

Immer wissen, wo Freunde und Bekannte sich rumtreiben


Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Was tun, wenn man sein gerade erworbenes Smartphone schon wieder irgendwo hat liegen lassen und sich der Langfinger darüber nun riesig freut? Schließlich kostet solch ein modernes technisches Gerät mehrere hundert Euro. Und mal ganz grundsätzlich: Wer verliert schon gerne irgendwelche Dinge, erst recht wenn sie dann auch noch äußerst teuer und wertvoll sind. Nun erlaubt die moderne Technik aber auch außerordentlich viel. Zwar gibt es noch keine automatischen Diebstahlsicherungen für Handys und Smartphones, aber dafür kann man sich eine andere nützliche Funktion zu eigen machen, nämlich die Handyortung. Das kostenlose Orten von Handys geht dabei ganz einfach und ist sowohl für Besitzer, die ihr Gerät verlegt haben, möglich, als auch für besorgte Eltern, die wissen wollen, wo sich der Sohnemann oder die Tochter gerade befinden. Oder man stelle sich einmal folgende Situation vor: Man ist mit den besten Freunden im Club und plötzlich verschwindet der beste Freund im Nirgendwo. Man ist natürlich besorgt und durchsucht Tanzfläche, Toiletten und Co., aber findet den Guten nicht. Sicherlich ist das dem einen oder anderen schon mal passiert. Auch hier wäre eine Ortung des Handys sicherlich ganz sinnvoll.

Das klingt ja alles recht einfach und nützlich, aber wie funktioniert dieses System eigentlich. Nun, die Person, die man ausfindig machen möchte, muss natürlich ein Handy mit GPS-Empfänger haben, mit der die eigene Position bestimmt werden kann. Dieses GPS-System hat nahezu jedes moderne Smartphone, das dürfte also schon mal kein allzu großes Problem sein. Als nächstes müssen sich alle Beteiligten in einem entsprechenden Social Network wie Google Latitude oder MobileSpy. Dies dient nicht nur zum gegenseitigen orten, sondern natürlich auch anderen nützlichen Funktionen wie der Stadterkundung – wo ist das nächstbeste Café oder Kino? –, die mit Freunden natürlich noch viel mehr Spaß macht als allein. Aktuell boomen diese Communities ja auch, keine Frage. Man kann quasi das Nützliche mit dem Praktischen verbinden – und wer tut dies nicht gern? Natürlich gibt es für die User hier auch verschiedenen Optionen, beispielsweise wenn sie gar nicht geortet werden wollen oder dies nur ausgewählten Freunden erlauben wollen.

Ein anderes, oft gehörtes Schlagwort ist hierbei die Mobilspionage. Die ist natürlich nur halb so wild wie sie aufs Erste klingen mag. Natürlich, wirklich unbesorgt sollte man mit seinem Ort und der GPS-Funktion natürlich nie umgehen, aber von wirklicher Spionage kann natürlich nicht wirklich die Rede sein. Bei den meisten Programmen, die solche Funktionen versprechen, sprich das Orten Mitmenschen, die man einfach nur ausspionieren möchte (warum auch immer), sind Spaßprogramme, wie man sie aus TV-Werbung und Co. kennt. Und dennoch können solche Dienste sehr nützlich werden, vorausgesetzt alle Beteiligten sind damit einverstanden und angemeldet, dann kann man zum Beispiel auch sehen, welche Orte und Sehenswürdigkeiten die Freunde, Kinder oder Familienmitglieder gerade im Urlaub besuchen. Man hat also quasi immer eine Statusmeldung und sieht so, ob alles in Ordnung ist oder man vielleicht doch lieber mal anrufen sollte. Für alle leicht besorgten Eltern, sich um andere kümmernde Freunde oder sonstige Menschen also der ideale Weg, im Kontakt mit anderen zu bleiben.


Tags , , , , , ,

Egal ob Samsung oder Apple: Smartphones im Test


Hierbei handelt es sich um ein außerredaktionellen Post

Smartphone, Smartphone, Smartphone. Wenn es nach mir ginge, dann wäre dieses Wort wohl schon im letzten Jahr Unwort des Jahres geworden. Jeder redet nur noch von seinem Smartphone statt von seinem Handy. Abwechslungsweise hört man dann auch Begriffe wie iPhone oder mein HTC oder eben mein Android. Das mag zum einen daran liegen, dass es im Prinzip auch kaum noch wirkliche Handys gibt – alle sind sie irgendwie zu Smartphones geworden, können sie doch nicht nur fotografieren und im Internet surfen, sondern auch Daten mit der Cloud abgleichen und und und. Doch bei all der Auswahl stellt sich auch einmal mehr die Frage: Welches Smartphone sollte ich mir überhaupt zulegen? Smartphone-Test ist hierbei eine informative Anlaufstelle, um sich zu informieren und ein Ranking der besten aktuellen Smartphones auf dem Markt einzusehen. Derzeit befindet sich das Samsung Galaxy S2 auf Platz 1, auch wenn die Apple-Fraktion dem wohl nicht unbedingt zustimmen würde. Nein, die Fronten waren ja ohnehin schon immer etwas verhärtet.

Direkt dahinter findet sich dann aber das iPhone 4S, das ja noch ebenso frisch auf dem Markt ist wie das Pendant von Samsung. HTC findet sich schließlich auf Platz 3, mit seinem Sensation, das – darf man den Kundenbewertungen Glauben schenken – seinem Namen wohl durchaus gerecht wird. Beim Smartphone-Vergleich hat man jedenfalls die Möglichkeit, auch nach Herstellern sortieren zu lassen, so dass man entsprechende Geräte direkt einsehen kann. Wer mehr Informationen haben will, der wird zu Amazon weitergeleitet, wo er das jeweilige Telefon direkt bestellen kann. Die Tests selbst sind recht ausführlich geraten und liefern neben den technischen Daten auch noch ein kurzes Fazit, weshalb sich das Smartphone denn nun lohnt – oder eben nicht. Dabei wird die Bestenliste ständig aktualisiert, so dass sie immer auf einem aktuellen Stand ist (wir kennen es ja, die Technik von heute ist bereits morgen alt, heißt es). Wer will, kann die Tests auch kommentieren.


Tags , , , , , , ,

Das richtige Smartphone mit Handyversand24 finden


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Kein Markt ist derzeit wohl so umkämpft wie der Smartphone-Markt. Mit dem Start des iPhone 4S hat auch die Konkurrenz einmal mehr beobachten können, dass es nicht immer nur auf die Technik, sondern im Falle des iPhone auch auf den Namen und die Firma dahinter geht. Apple hat dabei ein glückliches Händchen bewiesen, integrierte es den beliebten Kurznachrichtendienst Twitter beispielsweise nativ in sein Betriebssystem. iOS und Android sind noch immer die wohl größten Konkurrenten auf dem Mobilfunkgerätemarkt. Android und Apple, zwei Namen, die mittlerweile so etwas wie ein Synonym für Smartphones sind. Android setzt größtenteils auf Telefone des Herstellers HTC, die sich durchaus sehen lassen können. Ich hatte selbst einige Jahre ein HTC – zu einer Zeit, als die Marke aber noch nicht wirklich bekannt und es noch kein Android gab. Doch welches Telefon eignet sich am besten für mich und meine Bedürfnisse? Fragen über Fragen, doch man kann sich ganz einfach helfen.

Handyversand24 ist ein solches Infoportal, das nicht nur aktuelle Smartphones und Handys auflistet, sondern auch direkte Links liefert, um das Wunschtelefon gleich zu bestellen. Wie wäre es beispielsweise mit dem HTC Wildfire, das neben dem Android-Betriebssystem auch viele weitere tolle Features bietet und für einen äußerst erschwinglichen Preis zu bekommen ist. Doch man kann sich natürlich auch für ein anderes Gerät entscheiden, Handyversand24 liefert nämlich auch Infos zu anderen Geräten, wie beispielsweise dem HTC HD7 oder dem HTC Sensation. In der Übersichtsliste finden sich alle großen Geräteanbieter – ein Klick genügt und man kommt zur Geräteauswahl des jeweiligen Anbieters. Kundenrezensionen von Amazon.de geben einem gleich einen Überblick darüber, ob sich das Gerät/Zubehör lohnt oder ob man lieber die Finger davon lassen sollte. Auch eine eigene Facebook-Fanpage hat Handyversand24, auf der man über aktuelle Posts informiert werden kann, ist man ein Fan der Seite. Ein Blick für alle jene, die sich ein neues Telefon zulegen wollen, lohnt sich also.


Tags , , , , , , ,

Connecting People: 'Connected' Doku Trailer


Dass wir in einer Welt leben, in der alles und jeder vernetzt ist, muss wohl nicht mehr extra erwähnt werden. Was Tiffany Shlain da am Anfang des Trailer zu ihren Film Connected: An Autobiography About Love, Death & Technology (480p/720p/1080p) ist aber in der Tat wahr, zugleich aber auch erschreckend, denn wer hat sich noch nicht dabei erwischt, dass er an seinem Mobiltelefon rummacht, obwohl er gerade mit Freunden an einem Tisch sitzt? Shlain geht der ganzen Sache nach einem persönlichen Schicksalsschlag auf den Grund und zeigt, wie im 21. Jahrhundert alles vernetzt ist. Dürfte aber auch allein deshalb schon interessant sein, weil es sich auch um eine Autiobiografie handelt – in Dokufilm-Form.


Tags , , , , , , , , ,