The 50 Most Racist Movies (?)


Gerade hat The Playlist einen Artikel zu Gremlins veröffentlicht, der fünf Fakten zum Film liefert, die man wahrscheinlich noch nicht kannte. Der fünfte Punkte behauptet, dass Joe Dantes Klassiker sehr rassistisch sei, was auf den ersten Blick doch reichlich abstrus wirkt. Das behauptet allerdings nicht das Filmblog, sondern Complex, ein Magazin für Popkultur, Lifestyle und Technik. Der ursprüngliche Artikel vom 09. Mai belässt es aber nicht etwa bei Gremlins, sondern listet gleich 50 Filme auf, die laut Autor die rassistischsten der Filmgeschichte sind.

Darunter finden sich natürlich einige offensichtliche Kandidaten wie The Birth of a Nation (auf Platz 1) oder Joel Schumachers Falling Down (auf Platz 45). Den meisten der 50 Filme einen signifikanten Rassismus zu unterstellen, ist jedoch fast schon an den Haaren herbeigezogen, zumal sich der Autor auch nur in wenigen Sätzen erklärt. Was an White Chicks (Platz 14) beispielsweise rassistisch sein soll, der ja gerade den Rassismus der WASPs parodiert, entzieht sich meiner Kenntnis.

Rassismus im Film ist immer ein heikles Thema, und ja, in vielen Filmen, die sich überhaupt nicht um dieses Thema drehen, kann man einen latenten Rassismus ausmachen (ich erinnere mich zum Beispiel an The Chronicles of Narnia: Prince Caspian, den ich sehr rassistisch fand). Hinter jedem Stereotyp und Klischee aber gleich Rassismus zu vermuten, halte ich für übereifrig – schließlich spielt Film ja in gewisser Weise immer mit Stereotypen und Klischees. Andererseits liest sich die Liste aber auch sehr interessant und sorgt dafür, dass man den einen oder anderen Film auch mal aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachtet.

Was meint Ihr zu dieser Liste? Stimmt Ihr dem Autor zu oder haltet Ihr seine Behauptungen für pure Provokation?


Tags , , , , , , ,