8 Tipps für das beste WordPress Theme


Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Post

Egal, ob Sie einen professionellen Blog betreiben, ein Unternehmen führen oder WordPress zum Veröffentlichen von Kunst und Fotografien verwenden: das Aussehen und die Funktionen Ihres Themes wirkt sich bleibend darauf aus, wie Sie auf Gleichgesinnte und Besucher wirken. Der unmittelbare Effekt auf neue Besucher ist offensichtlich. Mit einem Layout, das Ihre Marke und Ihre Inhalte in das bestmögliche Licht rückt, heben Sie sich nicht nur von anderen ab, sondern zeigen gleichzeitig, dass Sie sich um sich selbst und um Ihre Inhalte kümmern und sie pflegen. Es gibt hunderte von WordPress Themes da draußen, aber nicht alle sind gleichwertig. Die Qualität verschiedener Themes einzuschätzen und das beste auszusuchen kann schnell überfordernd und schlicht frustrierend werden, vor allem, wenn Sie neu sind auf der WordPress Plattform. Hier erhalten Sie einige Tipps, wie man Themes bewertet und die beste Funktionalität, einfache Einstellbarkeit sowie die richtigen, zukunftssicheren Features erhält.

1. Stöbern Sie herum

Nehmen Sie sich die Zeit, verschiedene Themengallerien und Marktplätze anzuschauen und Designs und deren Nutzwert zu vergleichen. Es kann zum Beispiel sein, dass Sie in einer kostenlosen Themengallerie ein Design finden, das Ihnen gefällt, dem aber eine gute Adminoberfläche und einige benötigte Funktionen fehlen. Wenn Sie weitere Quellen durchsuchen, finden Sie wahrscheinlich ein Premium Theme mit ähnlichem Aussehen und höherem Nutzwert. Das Gegenteil kommt ebenfalls vor: wenn Sie nicht viel Extrakram brauchen, werden Sie vielleicht fündig bei einem der vielen Gratis Themes, die das Aussehen bezahlpflichtiger imitieren. Passen Sie aber auf bei Seiten für kostenlose Themes: Themes können bösartige Skripte oder versteckte Links enthalten. Einige seriöse Seiten, auf denen Sie Ihre Suche beginnen können, sind:

Den kompletten Beitrag lesen …


Tags , , , , , , , , ,

Flattr mich!


In den letzten Tagen findet sich in den Blogs immer und immer wieder ein Button – der Flattr-Button. Was Flattr ist und warum es eventuell toll ist? Das erklärt am besten das obige Video. Da auch ich schon immer ein Mitläufer war, habe ich den Button nun auch hier installiert. Dieser ermöglicht es Euch bei Gefallen eines Posts selbigen mit Flattr zu markieren und zu 'belohnen'. Benutzt habe ich dafür übrigens das Plugin Flattr, das es dem Nutzer erlaubt, automatisch einen Button unter jeden Post zu setzen. Ich weiß, diese drei Buttons da unten sehen nicht gerade allzu gut aus, aber ich bin schon am überlegen, wie man das besser, sprich optisch ansprechender lösen könnte.


Tags , , , , ,

Facebook Like Button Plugin für WordPress


Die ganze Blogosphäre scheint derzeit aufzurüsten. Nicht etwa mit einer neuen Version von WordPress, sondern mit dem Facebook-Like-Button, den man seit einigen Tagen auf immer mehr Blogs direkt über oder unter einem Beitrag finden kann. Da will ich natürlich ebenfalls mit der Zeit gehen, und so findet man auch hier nun einen Like-Button, mit dem man – ein Klick genügt – den jeweiligen Beitrag im Handumdrehen auf Facebook als 'Gefällt mir.' markieren kann. Zwar gab es seit Tagen bereits einen Codeschnipsel, den man einfach in das Theme einfügen musste, das Plugin Like erledigt dies aber nun automatisch – und bietet dennoch genügend Möglichkeiten, Aussehen, Größe, etc. anzupassen. Das liken ist natürlich ausdrücklich erwünscht.

Edit, 03.05. Jetzt gibt es auch ein etwas angepassteres Plugin.

Zum Schluss sei vielleicht noch gesagt, dass ich auch ein Plugin installiert habe, das es auch hier im Blog erlaubt, mit seinem Facebook-Login Kommentare zu hinterlassen. Mit der Feinarbeit bin ich aber noch nicht ganz fertig. Ich hoffe, dass sich auch hierfür aber schnell eine Lösung findet.

(Via Lexxi's Blog)


Tags , , , , , , , ,

Update der Software und kleinere Schönheitsfehler


Viele von Euch haben es die letzten zwei Tage vielleicht gemerkt, Equilibrium war nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar. Das liegt zum einen daran, dass ich eine uralte Version von WordPress benutzte, die zu alledem auch noch mit fremdem Code beschmutzt wurde. Mit Hilfe einiger Experten wie beispielsweise Ulrik habe ich es aber geschafft, das Blog wieder reinzubekommen (hoffe ich zumindest). Im Zuge dessen habe ich WordPress auch auf die aktuelle Version aktualisiert, nämlich auf 2.9.1 – und bisher scheint alles 1a zu laufen.

Dennoch, wundert Euch bitte nicht, warum die Umlaute oder Sonderzeichen hier nicht korrekt dargestellt werden, denn für die neueste Version von WordPress musste mein Hoster die MySQL-Datenbank von 4.x auf 5.x updaten, was zu diesem Problem führte. Ich arbeite aber daran, Hilfestellungen sind deswegen aber dennoch willkommen, denn von MySQL und dem restlichen technischen Zeug habe ich nicht gerade viel Ahnung. Falls Euch andere Fehler in der Darstellung, in der Software oder Sonstigem auffallen sollten, dann lasst es mich doch bitte wissen. Danke.


Tags , , , , , , ,

Update der Software und andere Kleinigkeiten

Vor bereits zwei Tagen habe ich Equilibrium auf WordPress Version 2.6.1 erneuert, was dringend nötig war, da ich noch mit WordPress 2.3.2 unterwegs war. Mal ganz davon abgesehen, dass das neue Dashboard sehr gewöhnungsbedürftig um nicht zu sagen hässlich ist, sind die Smileys in den Kommentaren wohl irgendwie auf der Strecke geblieben. Ich versuche natürlich so schnell wie möglich wieder Smileys in den Kommentaren zur Verfügung zu stellen, aber versprechen kann ich nichts.

Ich hoffe, Ihr werdet bis dahin dennoch felißig weiter kommentieren. So, die Smileys wären größtenteils wieder da (einige fehlen aber noch). Alles so weit wieder in Butter, aber dennoch: Falls Euch weitere Fehler o.ä. auffalen, dann lasst es mich bitte wissen, danke.


Tags , , ,

Renovierungsarbeiten

Bin gerade dabei WordPress 2.3.1 zu installieren und stoße dabei noch auf kleinere Probleme. Bin aber recht zuversichtlich, dass mit Hilfe vom AHTB alles wieder perfekt laufen wird. Also, nicht wundern, wenn nicht alles 1a funktioniert. Wenn also noch jemand Fehler findet, möge er es mich doch bitte wissen lassen.


Tags , , ,