Sponsored Video: Edeka präsentiert die Kassensymphonie

Gestern ist bereits der erste Advent zu Ende gegangen, das heißt, dass es nicht mehr allzu lange hin ist, bis wir wieder unter dem Tannenbaum stehen, Geschenke aufmachen und uns über die Geburt Christi freuen. Die Supermarktkette Edeka, die ja ob ihrer Werbespots und sonstigen Aktionen immer für einen Überraschungshit gut sind, haben sich pünktlich zu Weihnachten wieder mal etwas ganz Besonderes ausgedacht. Nein, dieses Mal wird nicht etwa wieder ein supergeiler Song von einem älteren Mann mit Vollbart gesunden, sondern dieses Mal erklingt gleich eine ganze Symphonie – mit Hilfe derer, ohne die im Supermarkt gar nichts gehen würde, nämlich die Kassierer.

Mit versteckter Kamera haben diese irgendwo in Deutschland nämlich ein kleines Weihnachtskonzert gegeben – quasi ganz exklusiv und in einer Form, die wohl weder die Kunden, noch wir so erwartet hätten. Die Kassierer spielen mit Hilfe ihrer Kassenscanner und den Produkten, die die Kunden auf das Band gelegt haben, eines der bekanntesten Weihnachtslieder überhaupt. Keiner der Kunden war darauf vorbereitet, dementsprechend fällt natürlich ihrer Reaktion ob der kleinen musikalischen Einlage aus …

Verantwortlich zeichnen wie schon beim viralen Spot 'Supergeil' die Kreativen von Jung von Matt. Der Edeka, der zumindest im Video ziemlich geil aussieht und das Einkaufen tatsächlich wohl immer zu einem kleinen Erlebnis macht, befindet sich in der Nähe von Koblenz. Mit der neuen Kampagne erhofft sich die Supermarktkette ähnlich wie bei der letzten Kampagne natürlich wieder einen möglichst großen viralen Effekt, was wohl auch nicht allzu schwer werden dürfte, denn neben dem Piepsen der Kassenscanner hat man zusätzlich noch auf eine menschliche Beatbox gesetzt, die das Ganze noch etwas verstärkt.

RoBeat heißt eigentlich Robert Wolf und kommt aus Stuttgart. Er feierte bereits diverse Auftritte in großen Shows und führte im August 2014 mit dem Akademieorchester der Bayerischen Philharmonie auf Schloss Hohenkammer die erste Beatboxsinfonie ur-auf. Die Kampagnenseite zeigt nicht nur noch mal das Video, das auch direkt geteilt werden kann, sondern gibt auch alle weiteren Infos zu Aktion. Ansonsten finden sich natürlich auch Facebook und YouTube alle wichtigen Infos rund um die Edeka Kassensymphonie. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Sponsored by Edeka


Tags , , , , , , , , , , , , ,

Sponsored Video: eBay schickt den Weihnachtsmann in den Urlaub

Übermorgen ist es soweit, dann steht das Christkind vor der Tür! Wie jedes Jahr ging die Vorweihnachtszeit letztlich dann doch wieder extrem schnell rum. Weihnachtsmarktbesuche, Weihnachtsfeiern und Geschenke besorgen – Stress, der eigentlich keiner ist oder sein soll, den wir uns aber selbst auferlegen. Wer jetzt noch kein Geschenk hat, der schaut natürlich etwas dumm aus der Wäsche. Nicht ganz, denn ein ganz klein wenig Zeit, das passende Geschenk zu finden, ist dann doch noch. Wer in Zeiten von Tablets und Smartphones wie Millionen andere auch ganz einfach Geschenke online kauft, der spart sich den ganzen Stress wie volle Kaufhäuser oder die ewige Parkplatzsuche. Und da der Weihnachtsmann selbst eher Grobmotoriker ist, wie eBay in seinem neuesten Spot zeigt, bestellt auch er lieber im Netz – bei eBay natürlich.

So hat er genug Zeit, die letzten Tage vor dem großen Fest vollkommen entspannt anzugehen. Und in der Tat, ich habe auch schon das eine oder andere Geschenk bei eBay gekauft, denn hier gibt es ja nicht nur gebrauchte Sachen, sondern seit Ewigkeiten ja auch Neuware – fast immer deutlich günstiger als bei anderen Händlern. Bequem von Zuhause aus bestellen und sich auf die Lieferung freuen, hat dann ja doch unzählige Vorteile. Den Spot und mehr gibt es auch bei eBay Deutschland auf YouTube. Und jetzt wünsche ich Euch erst mal ein frohes Fest – und natürlich jede Menge tolle Geschenke, mit denen Ihr noch mehr Freude habt. Den Urlaub hat sich der Weihnachtsmann jedenfalls verdient!

Sponsored by eBay


Tags , , , , , , , , ,

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!


Alle Jahre wieder … Ich wünsche allen Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011! Zwar wird es bis zum Jahresende wohl noch den einen oder anderen Beitrag geben (Listen!), aber man kann ja nie zu oft und zu früh Gutes wünschen, ne? Lasst Euch also reich beschenken – am besten natürlich film-related stuff und rutscht gut rein ins neue Jahr – übertreibt es aber nicht mit Trinken und Feiern! Ich für meinen Teil werde Silvester wohl wieder im beschaulichen Karlsruhe (hoffentlich ohne Banküberfall!) feiern – aber im Prinzip ist es ja egal wo, Hauptsache die Leute und die Amtosphäre stimmen, möchte ich mal behaupten. Bleibt mir im neuen Jahr bitte genau so treu wie bisher, auch wenn ich ab Frühsommer noch nicht weiß, wie viel Zeit ich fürs Blog habe, da für mich dann endgültig der Ernst des Lebens, sprich Job, beginnt … Bis dahin: Haut rein!


Tags , , , , , ,

Weihnachtsfilm Blogathon 2010


Kollege Rochus hat eine wie ich finde sehr schöne Aktion zu Weihnachten ins Leben gerufen: den Weihnachtsfilm-Blogathon 2010. Ziel der Aktion ist es, dass die (Film-)Blogger über ihre liebsten – oder meistgehassten – Weihnachtsfilme schreiben und begründen, warum ihre Wahl grade auf jene(n) Film(e) fällt. Eine Weihnachtsaktion wäre natürlich keine Weihnachtsaktion, wenn es nicht auch Geschenke gäbe. Rochus verlost nämlich jede Menge Preise unter allen, die teilnehmen – aber nur noch bis Mitternacht!

Ich für meinen Teil bin ja niemand, der eine Tradition verfolgt und sich jedes Jahr zum Fest eine Reihe bestimmter Filme ansieht. Ich muss sogar gestehen, dass ich nicht allzu viele (reine) Weihnachtsfilme kenne. An erster Stelle würde ich aber stets Christmas Vacation nennen, den ich nicht nur für einen der lustigsten Filme überhaupt halte, sondern auch für einen perfekten Weihnachtsfilm. Wie Chevy Chase im Kaufhaus Unterwäsche für seine Frau kaufen will oder versucht die gigantische Lichterkette in Betrieb zu nehmen, ist einfach pures comedy gold! Zudem ist der Film einer der ganz wenigen Filme, bei denen ich die deutsche Synchronisation bevorzuge ("Haben Sie auch was mit Ritzen, äh ich meine Spitzen!?"). Zwar habe ich ihn dieses Jahr noch nicht gesehen, aber in den letzten drei Jahren wurde die Adventszeit stets mit diesem Klassiker gefeiert. Christmas Vacation hat trotz all der Komik auch viel Herz, was besonders am Ende deutlich wird, wenn der Film deutlich macht, um was es eigentlich wirklich geht.

Ferner würde ich für die besinnliche Zeit Die Hard, Let the Right One In (Låt den rätte komma in), The Long Kiss Goodnight und den Dekalog empfehlen. Ach ja, vor einigen Jahren habe ich am späten Heiligen Abend noch Heavy Metal 2000 gesehen – auch ein ganz passender Film zum Fest …


Tags , , , , , , ,